Zu Besuch im Museum für Kinder

Für jedes Kind das passende Museum

Wer mit Kindern ein Museum besuchen möchte, sollte unbedingt erst abklären, ob es auch kinderfreundlich ist. Denn sonst wird es dem Nachwuchs schnell langweilig und der Museumsbesuch wird zum Reinfall. Dabei ist er eine ideale Form der Frühförderung. Denn Frühförderung muss nicht immer Chinesisch-Bücher und Violinen-Unterricht bedeuten. Wenn Sie mit Ihren Kindern spielen, Ihnen zuhören, Ihnen herausfordernde Spielzeuge geben, dann ist das ebenfalls Frühförderung. All dies unterstützt Ihr Kind in seiner Entwicklung. Schliesslich erfahren Kinder die Welt spielerisch. So macht Lernen erst noch Spass. Ein Museum für Kinder ist deshalb ein idealer Ort, die natürliche Neugier Ihres Kindes zu fördern und ihm auf spielerische Art Wissen zu vermitteln. Denn Kindermuseen sind extra auf kleine Besucher ausgerichtet, haben zum Beispiel interaktive Stationen, an denen Kinder direkt eingebunden werden. 
 

Für alle das passende Museum

Auf der Suche nach einem Museum für Kinder werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl sehr gross ist. Damit Sie sich für eines der Museen entscheiden können, sollten Sie sich überlegen, was Ihr Kind besonders interessieren könnte. Ist es zum Beispiel ein Tierliebhaber, findet es sicher das Zoologische Museum in Zürich oder die Vogelwarte Sempach spannend. Auch ein Besuch in einem der vielen kinderfreundlichen Naturmuseen der Schweiz, zum Beispiel in Solothurn, St. Gallen oder Winterthur, würde sich dann lohnen. Mag Ihr Kind Dinosaurier, fahren Sie mit ihm am besten ins Sauriermuseum in Aathal. Fussballfans sind im Fifa-Museum gut aufgehoben. Zahlreiche Museen widmen sich auch den verschiedenen Verkehrsmitteln. In Altenrhein zum Beispiel gibt es ein Fliegermuseum. Zudem steht das grösste Rolls-Royce-Museum der Welt unweit der Schweizer Grenze im österreichischen Dornbirn. Das ist nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, wenn Sie ein Museum für Kinder suchen. Famigros hat noch viel mehr Museums-Tipps für Familien auf Lager. Sehen Sie sich auf unserer Plattform um.
 

Ihr Kind gibt den Ton an

Haben Sie ein Museum für Kinder gefunden, das Ihrer Familie gefallen würde? Dann gibt es noch ein paar weitere Dinge zu beachten, um ganz sicher zu gehen, dass der Museumsbesuch ein Erfolg wird. So ist es etwa gerade mit kleinen Kindern wichtig, dass diese das Tempo bestimmen können. Interessieren sie sich besonders für ein Ausstellungsstück, verweilen Sie mit ihnen. Auch wenn Ihr Interesse schon längst nachgelassen hat, nehmen Sie sich die Zeit. Hören Sie ausserdem darauf, wenn Ihr Kind eine Pause machen oder sogar nach Hause gehen möchte. Ein Museumsbesuch kann ganz schön anstrengend sein. Wenn das schon für Erwachsene so ist, gilt das für Kinder noch viel mehr. Deshalb ist Zwang hier das falsche Mittel. Positive Erlebnisse prägen die Einstellung Ihres Kindes zu Museen und erhöhen die Chance, dass es auch später gerne wieder einmal eines besucht. 

Daten werden geladen