Was schenke ich einem Teenager?

Passende Geschenke für Teenager zu finden ist nicht ganz einfach. Damit Sie wissen, worauf Jugendliche wirklich abfahren, bekommen Sie Infos aus erster Hand. Unser Lernender weiss genau, was heutzutage top oder flop ist.

16: Das Alter der Rebellion, wie ich es gerne nenne. Viele Jugendliche, mich eingeschlossen, sind mit 16 Jahren mitten in der Pubertät. Alles verändert sich, der Körper, der Geist, das Leben, die Verantwortungen und, und, und… Jugendliche in der Pubertät neigen dazu, dass ihnen nichts passt. Die Tochter oder der Sohn ist nie zufrieden. Zudem verlangen diese kleinen Gefühlspakete eine ganze Menge, vom extra für sie gekochten Essen bis hin zum neuen, super-überteuerten Smartphone. Doch gibt es eine Gegenleistung? Naja, ein freches Mundwerk vielleicht. Trotzdem haben alle Mamas und Papas ihre kleinen Giftzwerge lieb und möchten ihnen auch mal ein paar Geschenke machen. Doch was zum Teufel schenkt man einem Jugendlichen?

Viele Jugendliche heutzutage wollen immer den neuesten Schnickschnack und das Teuerste vom Teuersten. 

Ich zeige Ihnen hier, was meine Favoriten für die kommende Weihnachtsfeier oder den nächsten Geburtstag sind. Womöglich hat Ihr Kind nicht genau die gleichen Interessen und Hobbys wie ich, dieser Artikel sollte für Sie jedoch als Leitfaden dienen, wie wir grundsätzlich ticken.

Beginnen wir zuerst mal mit den „No-Gos“. Welche Dinge will ein 16-Jähriger auf keinen Fall? Das grösste No-Go sind Kleider. Falls Sie sich entscheiden, Ihrem Teenager Kleider zu kaufen, schenken Sie entweder einen Gutschein oder kaufen Sie sie mit Ihrem Kind zusammen. Bitte, tun Sie’s einfach, Sie werden mir dankbar sein! Was auch meistens nicht gut ankommt, sind «outdatedte» Sachen. Zum Beispiel eine PS3, wo doch die PS4 bereits seit Jahren auf dem Markt ist. Während ein kleiner Junge glücklich bis zum Gehtnichtmehr darüber wäre, würde der Jugendliche Panik schieben und wütend auf Sie sein, obwohl Sie es ja gut meinten. Wenn Sie kurz vor Weihnachten noch kein Geschenk haben, gehen Sie nicht ohne nachzudenken in den nächstbesten Laden und kaufen einfach irgendwas, was Ihrem Kind gefallen KÖNNTE. Schenken Sie Ihrem Kind lieber Geld oder einen Gutschein, damit es sich das Geschenk selbst aussuchen kann. 

Grundsätzlich gilt: Überlegen Sie sich nicht, welche Dinge Ihnen Spass und Freude bereitet hätten. Während Sie früher vielleicht mit Puppen oder Ähnlichem überaus glücklich waren, wird Sie Ihre Tochter heute anschreien und wütend werden.

Doch kommen wir nun zum eigentlichen Grund, warum Sie überhaupt auf diesen Link geklickt haben. Was schenke ich nun meinem Kind? Oder nein, so wollen wir ja nicht bezeichnet werden, nennen Sie uns lieber… junge Erwachsene! Eines der Top-Geschenke für einen jungen Erwachsenen also ist ein grösseres Bett. Viele, unter anderem auch ich, leiden darunter, dass ihr Bett einfach zu klein geworden ist. Sobald ich mich nur drehe, bin ich direkt am Abgrund und kurz vor dem Fall in die Tiefe. Wenn Sie wirklich bei Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter punkten wollen, kaufen Sie ein neues Bett, ausser natürlich, ein grosses Bett ist bereits vorhanden. Wenn nicht, tun sie ihm / ihr den Gefallen. Sie werden dafür geliebt!

Wenn Sie jedoch eher an kleine Geschenke gedacht haben oder Ihr Kind schon viele tolle Dinge besitzt, wäre eine Powerbank eine sehr gute Idee. Auch wenn Ihr Kind bereits eine hat, wird eine zweite nicht schaden. Es wird sich sogar freuen! Denn ein Jugendlicher ohne Energie ist wie ein lebloser Körper. Sie können die Powerbank auch mit ein paar anderen technischen Kleinigkeiten zu einem Technik-Geschenkkorb zusammenfügen. Dieser könnte nebst der eben genannten Powerbank, einem Ladegerät, einer neuen Handyhülle und Kopfhörern vielleicht auch noch ein Netflix Abo beinhalten. 

portrait_of_me
Bild wird geladen

Tobias Zehnder

Lernender Mediamatik EFZ

Tobias Zehnder absolviert in der Famigros-Redaktion sein 2. Lehrjahr als Mediamatiker.

portrait_of_me
Bild wird geladen

Tobias Zehnder

Lernender Mediamatik EFZ

Tobias Zehnder absolviert in der Famigros-Redaktion sein 2. Lehrjahr als Mediamatiker.

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen