Medien

Spielkonsolen für Kinder, Teenager und Gamefans

Gamefans versetzt eine Konsole oder ein Spielabonnement in fantastische Welten und virtuelle Abenteuer. Welches Angebot eignet sich für wen?

Philipp Rüegg, Digitec.ch
Bild wird geladen

Philipp Rüegg

Nützliche Informationen

Stichwörter

Medien Schulkind Teenager

Philipp Rüegg, Digitec.ch
Bild wird geladen

Philipp Rüegg

Nützliche Informationen

Stichwörter

Medien Schulkind Teenager

Spielkonsole für Teenies

Playstation 5 und die Xbox Series S / X

Für spielerfahrene Teenies oder Erwachsene empfehlen sich die Topmodelle von Sony und Microsoft. Zwar gibt es die beiden Konsolen auch in günstigeren Varianten, doch wer das beste Spielerlebnis sucht, greift zur PS5 oder zur Xbox Series S / X. Bei aller Begeisterung gibt’s auch etwas Frust für Gamer: Zwei brandneue Konsolen sind auf dem Markt, aber noch harzt es mit der Verfügbarkeit. Nicht alle Interessierten werden gleich eine erhalten.

Die beide neuen Konsolen lassen sich mit einem PC-Upgrade vergleichen. An der Bedienung und dem verfügbaren Inhalt ändert sich wenig. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen PS4 respektive Xbox One schaffen die neuen Spielkisten jedoch Auflösungen von bis zu 4K UHD, und das bei bis zu 120 Bildern pro Sekunde. So laufen die Spiele flüssiger und sehen besser aus. Um vom Plus an Auflösung und Frequenz profitieren zu können, sollte allerdings auch ein UHD-fähiger Fernseher vorhanden sein. Aber: 120 Bilder pro Sekunde respektive 120 Hz werden erst von einzelnen Spielen und wenigen Fernsehgeräten unterstützt. 

Playstation 5 

Plus

Mit «Astros Playroom», «Sackboy A Big Adventure» oder «Bugsax» bietet die PS5 gleich drei neue Titel an, die speziell Kindern gefallen. Allgemein kommt die Game-Auswahl bei Sony attraktiver daher als jene der Xbox.

Minus

Die PS4-Controller funktionieren auf der PS5 nur mit Spielen der PS4-Generation. Möchte man PS5-Spiele mit anderen zusammen spielen, ist die Anschaffung von weiteren Dual-Sense-Controllern unumgänglich. Und die PS5 kann nur PS4-Games, aber keine von älteren Modellen spielen.

Xbox Series S / X

Plus

Die Xbox Series sind kompatibel mit Spielen aller drei vorherigen Konsolengenerationen. Somit ist die Game-Auswahl insgesamt grösser als für die PS5. Auch die Controller sind vollumfänglich mit der alten Xbox One kompatibel.

Minus

Die Series S weist im Gegensatz zur X-Version statt eines Terabytes nur 500 Gigabyte Speicherplatz auf. Diese sind bald aufgebraucht, denn ohne Disc-Laufwerk müssen alle Spiele installiert werden.

Fazit: beide ein Level weiter

Sowohl bei der PS5 wie auch der Xbox Series S / X bekommt man viel fürs Geld. Die meisten neuen Spiele erscheinen auf beiden Konsolen gleichzeitig. Exklusive Titel sind noch rar gesät, bereits erschienene laufen dafür besser als auf den Vorgängermodellen – und die Ladezeiten sind drastisch gesunken. Die PS5 punktet mit einem einzigartigen Controller, der vibriert. Dafür liefert die Xbox insgesamt das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Spielkonsole für Familien

Nintendo Switch

Nintendo positioniert sich bis heute als Familienunternehmen. So überrascht es nicht, dass die Switch auch das familienfreundlichste Spieleangebot aufweist.

Plus

Die Switch-Welt bietet exklusive Spiele wie «Mario Kart», «Zelda» oder «Pokémon». Auch Bewegungssteuerung – wie einst auf der Nintendo Wii – gibt es nur mit der Switch. Die Switch ist auch die einzige wirklich portable Spielkonsole. Sie lässt sich am TV und unterwegs verwenden.

Minus

Die Grafik kann nicht mit PS4 oder Xbox One mithalten. Und das preiswertere Modell Switch Lite kann nicht an den Fernseher angeschlossen werden.

Auswahl an Spielkonsolen für Familien

Spielkonsole für Gelegenheitsspieler

Apple Arcade

Es muss nicht immer eine Konsole sein. Apple bietet mit Arcade einen Dienst im Stil von Netflix an: Für sechs Franken pro Monat erhält man unbeschränkt Zugriff auf eine wachsende Bibliothek an Spielen. Aktuell sind es über 100.

Plus

Apple Arcade lässt sich auf dem iPhone, dem iPad, dem Macbook und auf Apple TV verwenden. Für Letzteres benötigt man einen Controller. Der muss nicht von Apple sein. Auch einer der PS4 oder der Xbox One tut den Dienst klaglos. Die Spiele enthalten keine Werbung oder andere Bezahlmechaniken und bieten kurzweilige Unterhaltung für die ganze Familie an.

Minus

Die Spiele sind zwar besser als typische Handygames, aber nicht so aufwendig gestaltet wie die der PS4 oder der Switch.

Spielkonsole für Retrofans

Sega Mega Drive Mini

Wer ein Faible für ältere Spiele hat, könnte am Sega Mega Drive Mini seine Freude haben. Wie es der Name sagt, ist es eine Miniversion der Spielkonsole, die 1990 auf den Markt kam.

Plus

Über 40 Spiele wie «Sonic the Hedgehog» oder «Ghouls ’n Ghosts» sind vorinstalliert. Es braucht keine Spielkassetten wie beim Original. Und dank HDMI-Anschluss lässt sich das Gerät einfach an moderne TV anschliessen.

Minus

Kein kabelloser Controller (eher kurzes Kabel), Spielauswahl kann nicht erweitert werden. 

Familien und Kinderspiele

Seite aktualisiert: 23.12.2020 / Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen