Körperpflege

Bye-Bye trockene Lippen! So geht Lippenpflege richtig

Trockene Lippen sind für viele Jugendliche ein Problem. Mit unseren Tipps zur Lippenpflege bleiben sie jederzeit zart und geschmeidig.

Unsere Lippen sind nicht nur sensibel, sie sind auch sehr empfindlich. Das liegt daran, dass die Haut auf unseren Lippen viel dünner ist als am restlichen Körper. Ausserdem verfügen Lippen weder über Talgdrüsen, die sie schützen und geschmeidig halten, noch können sie sich selber mit Feuchtigkeit versorgen. Sie reagieren deshalb stark auf Umwelteinflüsse und können rasch trocken und rissig werden.

Trockene Lippen sehen aber nicht nur unschön aus. Wenn die Risse in der Haut tief sind oder gar aufspringen und auch die Mundwinkel einreissen, wird es schmerzhaft und die Stellen können sich im schlimmsten Fall entzünden. Deshalb ist es wichtig, dass auch Kinder und Jugendliche bereits auf eine gute Lippenpflege achten.

Nützliche Informationen

Nützliche Informationen

Ursachen für trockene Lippen

Die Ursachen für trockene Lippen können sehr vielfältig sein. Oft liegt es allerdings am Wetter. Hitze, Kälte und Wind setzen der dünnen Lippenhaut zu. Und besonders im Winter entziehen ständige Temperaturwechsel und die trockene Luft in überheizten Räumen den Lippen viel Feuchtigkeit.

Aber auch eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme oder Mangelzustände können zu spröden Lippen oder eingerissenen Mundwinkel führen. Darüber hinaus sorgt anhaltender Stress dafür, dass die Haut auf den Lippen austrocknet. Einerseits, weil die Speichelproduktion wegen der psychischen Belastung abnehmen kann und der Mundraum weniger gut befeuchtet wird. Andererseits belastet Stressverhalten wie nervöses Herumkauen auf den Lippen die empfindliche Haut zusätzlich und begünstigt die Entwicklung von Rissen.

 

Trockenen Lippen vorbeugen – mit diesen Tipps

So unangenehm spröde oder rissige Lippen sind, meist lassen sie sich durch einfache Massnahmen und eine konsequente Lippenpflege verhindern. Mit diesen Tipps kann sich Ihr Teenie das ganze Jahr über samtweiche Lippen freuen:

  • Die richtigen Produkte zur Lippenpflege wählen. Trockene Lippen brauchen oft Hilfe von aussen, um wieder zart zu werden. Verzichten Sie aber wenn möglich auf Produkte, die Mineralöle enthalten. Natürliche Lippenbalsame und Lippenpomaden auf Basis pflanzlicher Öle und Fette wie Shea-Butter oder Bienenwachs schützen die Lippen mindestens genauso gut und sind garantiert unschädlich. Wichtig: Den Sonnenschutz nicht vergessen! Lippen reagieren empfindlich auf UV-Strahlung.
  • Ein bewährtes Hausmittel gegen spröde Lippen ist natürlicher Honig. Er enthält Wirkungsstoffe, welche die Haut pflegen und geschmeidig halten. Einfach auftragen, einige Minuten einwirken lassen und anschliessend mit lauwarmem Wasser abwaschen. Aber Vorsicht: Ihr Teenie darf seine Lippen anschliessend auf keinen Fall mit der Zunge ablecken. Das ist kontraproduktiv und trocknet zusätzlich aus.
  • Ein Peeling ist wichtig für die Lippenpflege. Ihr Teenie kann seine Lippen ganz einfach mit einer weichen Zahnbürste oder einer Mischung aus Zucker und Honig langsam massieren und so abgestorbene Hautschüppchen entfernen. So bleibt die Haut schön zart und die anderen Pflegeprodukte können noch besser wirken.
  • Genug trinken und eine ausgewogene Ernährung sind die Basis für gesunde Haut und Schleimhäute, als auch für zarte Lippen. Genug trinken heisst täglich 1-2 Liter, bevorzugt in Form von ungesüssten Getränken, z.B. Hahnen-/Mineralwasser oder Früchte-/Kräutertee. Wie eine ausgewogene Ernährung aussieht, zeigt die Schweizer Lebensmittelpyramide. Die App MySwissFoodPyramid kann für die Teenies bei der Umsetzung der Empfehlungen hilfreich sein.
  • Entspannungsübungen und -rituale können helfen, wenn anhaltender Stress der Auslöser ist. Alternativ ist für viele Jugendliche auch Sport ein guter Ausgleich, der beim Stressabbau hilft.

Vegane Lippenpflege

Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen