Körperpflege

Haarstyling-Tipps für Jungs mit Haarwachs, Gel & Co.

Haargel für junge Männer oder doch lieber Haarwachs? Diese Tipps helfen Ihrem Sohn beim richtigen Haarstyling.

Die Pubertät ist für einen Teenager auch eine Selbstfindungsphase. Dabei eignen sich Haare hervorragend zum Herumexperimentieren und für so manchen Teenie zum Ausdruck der eigenen Gefühle. Plötzlich hat Ihr Sohn beispielsweise die glorreiche Idee seine Haarpracht blau zu färben oder die Haare gleich ganz abzurasieren.

Äussert Ihr Teenie den Wunsch, etwas an seinen Haaren zu verändern, hindern Sie ihn nicht daran. Vielmehr können Sie Ihren Sohn mit Tipps dabei unterstützen, den passenden Look zu finden. Neben einer neuen Frisur macht auch das richtige Styling einen grossen Unterschied.

Haarstyling für Jungs ist vom Haartyp abhängig

Um das richtige Haarstyling für Ihren Sohn zu finden, gilt es gemeinsam herauszufinden, was für ein Haartyp Ihr Teenie hat. Sind seine Haare sehr fein und dünn? Oder doch eher dick und borstig? Sind sie glatt, wellig oder sogar lockig? Hat Ihr Sohn eher lichtes oder ganz dichtes Haar?

Um diese Fragen zu klären, begleiten Sie Ihren Sohn am besten bei seinem nächsten Termin beim Coiffeur. Dieser kann Ihnen beim Bestimmen des Haartyps behilflich sein. Ein Coiffeur kann Sie und Ihren Sohn beraten, wie sich die Wunschfrisur mit seinem Haartyp am besten umsetzen lässt und auch gleich Tipps zum passenden Hairstyling geben.

Nützliche Informationen

Nützliche Informationen

Haargel für junge Männer oder doch eher Haarwachs?

Die einen Männer schwören darauf, Haargel zu verwenden, damit die Frisur den ganzen Tag hält. Und wieder andere benutzen lieber Haarwachs und würden kein anderes Produkt empfehlen. Was ist denn nun das Beste für das Haarstyling bei Männern? Das ist von Typ zu Typ verschieden. Um das richtige Haarstyling-Produkt zu finden, sollten Sie wissen, für welchen Haartyp dieses am besten geeignet ist. Wir liefern Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten:

Haarwachs

  • Haarwachs eignet sich vor allem für Männer mit voller und mittlerer Haardichte.
  • Die Frisur erhält durch das Wachs eine leichte Struktur und kann dadurch immer wieder neu in Form gebracht werden.
  • Je nach Sorte, die man verwendet, entsteht ein glänzender oder matter Look.

Anwendung: Ihr Sohn sollte einen kleinen Klecks Haarwachs auf der Handfläche verreiben und in seinen trockenen Haaren verteilen.

Haargel

  • Haargel ist vor allem für Kurzhaarfrisuren und Scheitelfrisuren geeignet, da es einen starken Halt gibt. Es verleiht dem Haar zudem einen glänzenden Wet Look.
  • Junge Männer mit dünnem Haar sollten auf das Gel verzichten, da es die Haare zu einzelnen Haarsträhnen bündelt. Dadurch ist die Kopfhaut sehr deutlich zu sehen und das Haar sieht noch schütterer aus.

Anwendung: Beim Gel ist Vorsicht geboten. Eine kleine Menge reicht völlig aus, um das feuchte oder trockene Haar wie gewünscht zu stylen.
 

Haarpuder

  • Haarpuder ist für Männer mit sehr feinem, glattem Haar geeignet
  • Die Haare kriegen durch den Haarpuder nur wenig Halt. Dafür sorgt es für mehr Volumen, ohne die Haare zu verkleben.

Anwendung: Ihr Teenie sollte das Puder kopfüber aufstäuben oder eine kleine Menge in die Hände geben und dann den Ansätzen entlang auf dem Kopf verreiben.

Styling Cream

  • Hat Ihr Teenager längere, lockige Haare sollte er auf Styling Cream zurückgreifen.
  • Die Haare kriegen durch die Styling Cream einen schönen Glanz, verschafft Ihnen aber nur zu leichtem Halt.

Anwendung: Ihr Sohn sollte einen kirschgrossen Klecks in den Händen verreiben und ins feuchte Haar kneten.

Haarpaste

  • Haarpaste hilft Männern, welche eine eher geringe Haardichte und feines Haar haben.
  • Die Paste sorgt nicht nur für einen matten Look und gibt guten Halt, sondern lässt das Haar auch voller aussehen.

Anwendung: Die Paste in die handtuchtrocknen oder geföhnten Haare streichen und mit den Fingern in die gewünschte Form bringen.

Haarspray

  • Das Spray sollte Ihr Teenager nicht zum Stylen verwenden. Vielmehr kann er damit seine fertig gestylte Frisur perfekt fixieren.

Anwendung: Zuerst die Haare mit dem Haarwachs, dem Puder oder der Paste stylen und danach mit ein paar wenigen Spritzern vom Haarspray die Frisur fixieren.
 

Haarstyling für Jungs: Weniger ist mehr

Hat Ihr Teenager das richtige Haarstyling-Produkt für seine Frisur gefunden, ist es wichtig, dass er es bei der Verwendung nicht übertreibt. Einmal am Tag das geeignete Produkt in die Haare zu geben, reicht vollkommen aus. Dabei sollte Ihr Sohn darauf achten, dass er jeweils nicht zu viel davon in den Haaren verteilt. Übertreibt es Ihr Jugendlicher beispielsweise mit dem Haargel, werden die Haarsträhnen zu stark gebündelt und die Kopfhaut ist deutlich sichtbar. Dadurch wirkt das Ganze sehr verklebt und ungepflegt. Machen Sie Ihren Teenager darauf aufmerksam, dass mehr nicht automatisch besser ist.

Richtige Pflege nach der Verwendung von Haarwachs und Co.

Die Haare werden durch die regelmässige Verwendung von Haarstyling-Produkten stark beansprucht. Deshalb sollte Ihr Teenager die Pflege seiner Frisur nicht vernachlässigen. Sagen Sie ihm, dass er jeden Tag nach dem Styling mit Wachs oder Spray die Haare gründlich mit einem Shampoo waschen sollte. Dadurch verhindert er, dass die Haare fettig und die Kopfhaut schuppig werden.

Mehr Tipps für heranwachsende Männer? Was beim ersten Bartwuchs zu beachten ist. Jetzt lesen

Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen