Familien-Velotour in der Region Zürich

Die besten Strecken für eine Velotour mit Kindern

Berge und Täler, Seen und Flüsse – die Schweiz hat wunderschöne Landschaften zu bieten. Und wie lassen sich diese besser erkunden als auf dem Velo? Direkt in der Natur sein und dabei der Gesundheit und der Umwelt etwas Gutes tun – was will man mehr? Insgesamt 12’000 Kilometer ausgeschilderte Velowege gibt es hierzulande. Nicht alle davon sind allerdings für Familien geeignet. So können Kinder zum Beispiel keine zu steilen Velowege bewältigen oder bei grosser Nähe zur Strasse durch Autos gefährdet werden. Auch verlieren die Kleinen je nach Radroute schnell das Interesse, weil die Strecke für sie zu wenig Aufregendes bietet. Darum ist es wichtig, bei der Streckenwahl immer mögliche spannende Stopps im Hinterkopf zu haben, mit denen man Kinder motivieren kann. Famigros hat für Sie die besten Velowege der Region Zürich gesucht, die sich für eine Velotour mit der Familie besonders eignen.
 

Grillieren und baden auf Velotour im Kanton Zürich

Eine tolle Fahrradtour für Familien im Kanton Zürich ist die erste Etappe der Töss-Jona-Route, die von Winterthur nach Turbenthal führt. Sie verläuft flussabwärts entlang der Töss, oft auf einem asphaltierten Flurweg weit ab der Strasse und im Schatten des Waldes. Entlang des Wegs gibt es immer wieder Sitzbänke, die zu einer kleinen Pause mit schöner Aussicht auf den Fluss laden. Zudem gibt es an mehreren Stellen Grillplätze, wo man eine Wurst bräteln kann. Dort besteht jeweils auch Zugang zum Wasser für einen kleinen Badeplausch. Ausserdem gibt es an zwei Orten Schwemmstege: Auf diesen Brettern, welche in der Flussmitte auf einem Joch aufliegen und am Uferrand gelenkig befestigt sind, überquerte man früher die Töss, als es dort noch keine festen Brücken gab. Entlang des Velowegs erklären Informationstafeln die Tösswasserversickerung. Ausserdem liegen das Naherholungsgebiet Eschenberg mit Sternwarte und Wildpark sowie das Schloss Kyburg auf der Strecke. Langweilig wird es also weder grossen noch kleinen Radfahrern auf dieser Velotour mitten durch den Kanton Zürich.
 

Von Einsiedeln nach Niederurnen

Ebenfalls eine sehr schöne und familienfreundliche Veloroute ist jene von Einsiedeln nach Niederurnen. Sie ist die achte von elf Etappen der nationalen Seenroute, welche vom Genfersee zum Bodensee führt. Diese 52 Kilometer lange Strecke bietet viel Abwechslung, sowohl fürs Auge als auch in Sachen Bewegung. Die Route startet in Einsiedeln, dem wichtigsten Marienwallfahrtsort der Schweiz, wo es eine imposante, barocke Klosteranlage zu besichtigen gibt. Danach führt der Weg entlang des Sihlsees über den Seedamm, welcher den Zürichsee zwischen Pfäffikon und Rapperswil teilt, und durch die Linthebene fast bis zum Walensee. Aber Achtung: Für zu kleine Kinder ist diese Velotour unweit von Zürich nicht geeignet. Denn es gilt insgesamt 280 Höhenmeter zu bewältigen. 

Daten werden geladen