Ausflug

Familientour Rhone: Velofahrt voller Höhepunkte

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-18+

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bex, Gare

Die Velostrecke zwischen Bex und Villeneuve ist kinderleicht zu fahren und beeindruckt mit landschaftlicher Schönheit und viel Sehenswertem.

Kinder sind Wundernasen, und deshalb bewegen sie sich auch so gern im Freien. Dort können sie ihre Umwelt mit allen Sinnen erkunden. Da erstaunt es nicht, dass die Freude gross ist, wenn de Papi wieder einmal die Velos kontrolliert und s'Mami die Rucksäcke packt. Wohin geht es wohl diesmal? Wir schlagen die Familien-Velotour Rhone von Bex nach Villeneuve vor. Die Strecke folgt dem Flusslauf und verzaubert mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Überall gibt es lauschige Plätzchen, wo Familien rasten und die feinen Sachen aus dem Rucksack geniessen können. Sind Ihre Kinder wissbegierig oder noch immer verspielt? Die Velostrecke kann mit allerlei Spannendem und Sehenswertem auftrumpfen. Die Schwierigkeit besteht lediglich darin, für welchen Abstecher sich der Familienrat entscheiden soll: das Schloss, die Miniaturwelt, das Piratenschiff oder alles zusammen? 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bex, Gare

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Kontakt

Adresse

Avenue de la Gare 68
Avenue de la Gare 68
1880 Bex

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Bitte kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei den Preisen oder Öffnungszeiten zu melden.

Tipps

Die Karte mit der ganzen Familientour zum Ausdrucken finden Sie hier.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Spielplatz
Restaurant
WC
Aussicht

Die Familien-Velotour Rhone hat einiges parat

Die ereignisreiche Ausfahrt beginnt in Bex, wo mit dem Salzbergwerk bereits ein erstes Highlight wartet. Wenn Ihre Kinder schon etwas grösser sind, lohnt sich eine Besichtigung dieses beeindruckenden Labyrinths aus Stollen, Gängen und Hallen. Mit dem Grubenzug starten Sie zu einer Zeitreise in die Miene, wo seit 1684 Salz gewonnen wird. Zurück auf dem Velosattel erfolgt eine gemütliche Fahrt auf dem Damm, begleitet vom leisen Plätschern der Rhone. Die schmucken Rebbaudörfer mit den klingenden Namen Aigle oder Yvorne sind allen Eltern, die gerne ein gutes Glas Weisswein geniessen, ein Begriff. Den Abschluss bildet das einzigartige Naturschutzgebiet La Grangette im Mündungsdelta der Rhone. Vielleicht reicht die Zeit ja für eine Bootsfahrt durch dieses Vogelparadies. Noch mehr spannende Abstecher während, vor oder nach der Fahrt sind weiter unten aufgeführt.

Die Nummer 1 zeigt Ihnen den Weg

Die Familientour Rhone ist beschildert, sodass Sie stets wissen, wo es langgeht. Da die Route fast durchwegs asphaltiert ist und sie kaum Steigung oder Gefälle aufweist, eignet sie sich auch für jene Kinder, deren Beine noch nicht ganz so lang sind. Da bei schönem Wetter im Wallis oft ein starker Wind talaufwärts weht, ist die 27-Kilometer-Fahrt in umgekehrter Reihenfolge nicht immer zu empfehlen, aber in beiden Richtungen ist die Rhone stets ein wunderbarer Begleiter. Und abends, wenn Sie mit Ihren Sprösslingen erschöpft, aber glücklich nach Hause zurückgekehrt sind, müssen Sie damit rechnen, dass die Kids fragen, ob sie am nächsten Tag nicht noch eine Velotour machen könnten. 

Dampf, Zauberhut und Spielparadiese – Abstecher rund um die Familientour Rhone

Im Parc de Vapeur in Le Bouveret geraten Bähnler jeden Alters ins Schwärmen. In diesem Wunderland tuckern originalgetreue Dampfloks im Massstab 1:4 mit ihren Passagieren durch eine Miniaturschweiz. Die Fahrt geht über acht Brücken, durch zehn Tunnels und vorbei an 35 Sehenswürdigkeiten im Kleinformat. Einsteigen und losdampfen!

Im Schloss von Aigle können Kinder allerhand erleben. Da dürfen sie Ritter und Prinzessin spielen oder sich auf die Schatzsuche machen, und die Mutigeren trauen sich gar – Abrakadabra! – einen Zaubertrank zu mixen. Wer die Velotour nur kurz unterbrechen möchte – vor der beeindruckenden Schlosskulisse gibt es auch einen Picknickplatz.

Am Ende der Veloausfahrt, in Le Bouveret, steht der Acquapark. In diesem Paradies für Wasserratten gibt es schier endlose Rutschen, ein Wellenbad und ein riesiges Piratenschiff, das auf mutige Freibeuter und Seeräuberbräute in Badehosen wartet. Wer die Familientour in entgegengesetzter Richtung absolviert, macht vielleicht noch einen Abstecher nach Evionnaz. Der Aktivpark namens Labyrinth ist ein Traum für Kinder. Neben dem riesigen Irrgarten gibt es Hüpfburgen von klein bis riesengross, aber auch Klettertürme, Rutschen und Spiele ohne Ende.

Fotos: SchweizMobil

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s