Ausflug

Wandern auf dem Höhenweg Elm

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Bus Schwanden-Obererbs
Erwachsene: Fr. 4.80
Kinder: Fr. 2.90
Gondelbahn Elm-Ämpächli
Erwachsene: Fr. 10.-
Kinder: Fr. 5.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Schwanden, Obererbs

Kennen Sie das älteste Wildschutzgebiet Europas? Im Freiberg Kärpf wandern Familien auf dem Höhenweg Elm von der Erbsalp nach Ämpächli.

Elm ist vielen ein Begriff: Während die einen das Tal wegen der berühmten Schweizer Limonade kennen, verbinden die andern den Namen mit der Skilegende Vreni Schneider, die hier geboren wurde. Naturbegeisterte Familien wählen den Ort als Ausgangspunkt für eine einzigartige Wanderung auf dem Höhenweg Elm. Die Sportbahnen Elm bringen Sie in die Höhe. Auf rund 1'600 Metern über Meer wandern Sie von der Erbsalp über die Bischofalp nach Ämpächli. Auf der einfachen Wanderung werden grosse und kleine Wanderer mehrfach belohnt: mit einem fantastischen Panorama, Feuerstellen in unberührter Natur und gemütlichen Gaststätten. Kinder kommen mit Spielplatz und Streichelzoo auf ihre Kosten. Auf geht’s ins Glarnerland!

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Schwanden, Obererbs

Öffnungszeiten

Montag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Dienstag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Mittwoch
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Donnerstag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Freitag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Samstag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)
Sonntag
8:30-17.00 (03.06.-01.11.)

Kontakt

Adresse

Aempächli Gondelstation

8767 Glarus Süd

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Spielplatz
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC
Kinderstühle
Feuerstelle
Aussicht
  • Im Bergrestaurant Ämpächli können Lunchpakete vorbestellt werden.
  • Das Bahnbillet kann nur an der Tal- oder Bergstation der Gondelbahn Elm-Ämpächli gelöst werden.
  • Die Bustickets für die Strecke Schwanden-Obererbs können via SBB oder direkt im Bus gelöst werden.

Mit den Sportbahnen Elm auf den Gipfel

Die Sportbahnen Elm in der Gemeinde Glarus Süd erreichen Sie unkompliziert und schnell. Wer mit dem Auto anreist, parkt auf den kostenlosen Parkplätzen bei der Talstation. Wer sich für die Wanderung auf dem Höhenweg Elm entscheidet und die öffentlichen Verkehrsmittel wählt, fährt bis nach Schwanden und von dort mit dem Bus bis nach Obererbs. Vom Frühling bis in den späten Herbst hinein fährt die rollstuhlgängige Gondelbahn im Halbstundentakt von Elm nach Ämpächli. Hunde dürfen ebenfalls mit: kostenlos.

Familienwanderung auf dem Höhenweg Elm ab Obererbs

In Obererbs angekommen, beginnen Sie die Tour auf dem Höhenweg. Die Strecke führt grösstenteils durch den Freiberg Kärpf, das älteste Wildschutzgebiet Europas. Rechnen Sie mit einer Gehzeit von etwa eineinhalb Stunden. Sie haben mehr Zeit? Dann packen Sie eine Bratwurst in den Rucksack. Auf der Strecke von Obererbs nach Ämpächli laden verschiedene Feuerstellen zur Rast ein. Besonderer Höhepunkt: Auf dem Höhenweg Elm blicken Sie über das UNESCO-Weltnaturerbe-Gebiet mit Tschingelhörnern und Martinsloch. Das Felsenfenster im Berg zieht Schaulustige aus der ganzen Welt an.

Vom Höhenweg Elm zum Kinderparadies Ämpächli

Die Wanderung auf dem Höhenweg endet im Kinderparadies Ämpächli. Hier können die Kleinen ins Baumhaus klettern, Zwerggeissli streicheln, auf Riesentrampolinen hüpfen, in der Goldmine nach Nuggets suchen und Sandburgen bauen. Das vielfältige Angebot auf dem grossen Kinderspielplatz vor dem Bergrestaurant lädt zum Spielen, Entdecken und Austoben ein. Wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, vergnügt sich der Nachwuchs auf dem Indoorspielplatz des Bergrestaurants. Nach der schönen Wanderung, dem Spielspass und einer kulinarischen Stärkung geht es wieder zurück. Fahren Sie in der Gondelbahn vom Ämpächli zur Talstation der Sportbahnen. Wer es temporeicher mag, fährt mit dem Trottinett oder Mountaincart ins Tal.

Fotos: Sportbahnen Elm

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s