Schwangerschaft

17. Schwangerschaftswoche (SSW 17)

Nützliche Informationen

In dieser sowie den kommenden vier Schwangerschaftswochen wird Ihr Baby einen Wachstumsschub erleben. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung Ihres Kindes in der 17. Schwangerschaftswoche.

In den kommenden vier Wochen wird Ihr Baby einen massiven Wachstumsschub vollziehen. Jetzt beginnt sich langsam ein einfaches Immunsystem zu entwickeln. Auch seine Nieren haben ihre Arbeit aufgenommen. 

Im schützenden Fruchtwasser nimmt es immer deutlicher seine Umgebungsgeräusche wahr, wie Ihren Pulsschlag, das Pochen Ihres Herzens, Ihre Stimme und andere Aussengeräusche. Wenn Sie während der Vorsorgeuntersuchung an einen Herzton-Wehenschreiber angeschlossen werden, können Sie jetzt den Herzschlag Ihres Babys hören.

Ob man Ihren Babybauch tatsächlich schon sieht, ist individuell und davon abhängig, ob dies Ihre erste Schwangerschaft ist und ob Sie eher Pölsterli oder feste Bauchmuskeln haben. Es wird aber noch dauern, bis die Bauchhaut straff um die Gebärmutter gespannt ist. 

Beugen Sie mit konsequenter Hautpflege Schwangerschaftsstreifen vor. Wenn sie erst einmal da sind, ist es zu spät! 

Vielleicht haben Sie jetzt auch vermehrt mit Verstopfung oder Sodbrennen zu kämpfen, letzteres besonders nachts, wenn Sie flach liegen. Beides sind häufige Probleme bei Schwangeren, die sich im Laufe der Schwangerschaft noch verstärken können. 

Tipp: Was Sie bei Sodbrennen tun können

  • Nehmen Sie eher mehrere kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich, anstatt weniger grosser.
  • Lagern Sie Kopf und/oder Oberkörper im Liegen etwas höher.
  • Vielen Frauen hilft es auch, Kleinigkeiten zu knabbern, etwa Studentenfutter oder Nüsse.
  • Versuchen Sie scharf gewürzte, fette oder frittierte Nahrungsmittel, kohlensäurehaltige Getränke, Säfte aus Zitrusfrüchten, Kaffee und Schokolade zu meiden. Trinken Sie stattdessen ein Glas Milch oder nehmen Sie ein wenig Naturjoghurt zu sich, was die Beschwerden lindern kann. 
  • Kauen Sie gut und achten Sie darauf, nicht kurz vor dem Schlafengehen zu essen, sondern lassen Sie Ihrem Körper Zeit zum Verdauen, bevor Sie ins Bett gehen. 
  • Ein bisschen Wasser vor jeder Mahlzeit kann die Verdauung ebenfalls unterstützen.

Unsere Produktempfehlungen für Sie:

Foto: Getty Images

Noch mehr über die spannenden neun Monate

Guter
Rat