Babyausstattung

Babyschale und Kindersitz: Das müssen Sie wissen

Nützliche Informationen

Für den sicheren Transport des Babys oder Kindes im Auto gibt es heutzutage klare Richtlinien und Regeln. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und beantworten wichtige Fragen zu Babyschalen und Kindersitzen.

Laut TCS verunfallen in der Schweiz jährlich rund 400 Kinder. Durch richtiges Sichern Ihres Babys oder Kindes im Auto tragen Sie wesentlich dazu bei, das Risiko einer Verletzung im Fall einer Kollision oder eines Unfalls zu mindern. Lesen Sie hier, worauf es beim Kauf einer Babyschale zu achten gilt und welcher Autositz sich für welche Lebensphase eignet.

Wichtige Fragen und Antworten

  • Die Babyschale muss immer rückwärts gerichtet montiert werden
  • Der Rücksitz eignet sich am besten für den Transport des Babys in der Babyschale. Der Front-Airbag muss deaktiviert werden, wenn Sie die Babyschale auf dem Beifahrersitz montieren
  • Die Gurte der Babyschale sollten eng am Körper Ihres Kindes anliegen. Ziehen Sie Ihrem Baby daher vor der Autofahrt Jacke oder Skianzug aus
  • Achten Sie beim Kauf der Babyschale darauf, dass sie auch zugelassen ist: Die Schale muss mit einer ECE R129-Etikette der Version 44.03 oder 44.04 versehen sein. Das heisst, die Prüfnummer muss mit den Ziffern 03 oder 04 beginnen
  • Auch Secondhand-Modelle können durchaus noch gut sein. Achten Sie jedoch darauf, dass sich die Schale in einwandfreiem Zustand befindet, noch keinem Unfall standhalten musste und nicht älter als 3 Jahre alt ist
  • So genannte Isofix-Verankerungen sind genormte Steckverbindungen für Kindersitze im Auto, bestehend aus stabilen Haken auf der Unterseite des Kinder­sitzes sowie genormten Ösen. Diese sind fest mit der Karosserie des Autos verschweisst oder verschraubt
  • Die Vorteile von Isofix sind zum einen die sehr einfache Bedienung, wodurch das Risiko einer falschen Befestigung minimiert wird. Zu den häufigsten Ursachen für Unfall-Verletzungen gehört eine falsche Gurtführung, auch mit Kindersitz. Zum anderen wird durch die starre Verbindung von Babyschale/Kindersitz mit der Autokarosserie das Risiko des Nachgebens der Gurte bei einem Aufprall minimiert. Aus diesen Gründen werden Kindersitze mit ISOFIX in Tests in der Regel besser bewertet
  • Für die Montage mit Isofix muss das Auto mit dem nötigen Klicksystem ausgerüstet sein
  • Mit herkömmlichen Dreipunkt-Sicherheitsgurten lassen sich alle Babyschalen von Do it + Garden befestigen. Hier gilt es darauf zu achten, dass der Gurt die Babyschale richtig hält, fest angezogen und nicht verdreht ist
  • Erst wenn der Kopf des Babys über den Rand der Schale hinausragt und nicht mehr ausreichend gestützt ist, ist es an der Zeit, auf den Kindersitz in der nächstgrösseren Gruppe zu wechseln
  • Kinder bis 12 Jahre oder 150 cm Körpergrösse (was zuerst eintrifft) müssen im Auto in einem Kindersitz transportiert werden. Die verwendeten Kindersitze müssen mit einer ECE-Etikette der Version 44.03, .04 oder R129 versehen sein
  • Der Kindersitz muss richtig montiert sein (fest mit dem Auto verbunden) und die Gurten müssen eng am Körper des Kindes anliegen. Speziell in der kalten Jahreszeit muss darauf geachtet werden, dass die Gurten möglichst direkt anliegen. Dicke Winterjacken sollten geöffnet oder noch besser ausgezogen werden
  • Je nach Alter und Grösse des Kindes braucht es den richtigen Kindersitz. Die verschiedenen Grössen der Sitze werden in drei Gruppen eingeteilt: Gruppe 0+ (Babyschale) 0 bis ca. 15 Monate/0-13 kg, Gruppe 1 (Kindersitz) ca. 8 Monate bis 4 Jahre/9 kg bis 18 kg, Gruppe 2/3 (Kindersitze) ca. 3 bis 12 Jahre/15 kg bis 36 kg

Achtung: Nach einem Unfall müssen Babyschalen und Kindersitze ersetzt werden!

Der umfassende Flyer «Kinder im Auto» des Touring Club Schweiz (TCS) kann kostenlos unter www.tcs.ch heruntergeladen werden.

Bei Do it + Garden Migros finden Sie stets eine Auswahl an modernsten Babyschalen, Kindersitzen und Autozubehör. Erhältlich in Ihrer Filiale oder bequem über den Onlineshop.

Einige Produkte aus dem breiten Migros-Sortiment:

Foto: Getty Images

Auch damit machen Sie Ihr Baby glücklich

Gugus