Ausstattung

Accessoires für Babys - Farbiger Blickfang

Nützliche Informationen

Neben Bodys, Jäckchen und Hosen braucht das Baby auch Zubehör wie Halstücher, Kappen und Handschuhe. Wie bei allen Accessoires gilt: Sie peppen den ganzen Look auf.

Käppchen für Neugeborene, Sonnenhüte, Dächlikappen und Ohrenmützen sind mehr als ein modisches Accessoire: Das Baby braucht sie unbedingt, um sich vor der Sonne zu schützen und um Wärmeverlust zu verhindern. Kinder im Trotzalter neigen gelegentlich dazu, die Mütze zu verweigern oder sie auszuziehen und aus dem Kinderwagen zu werfen. Gegen solche Anwandlungen helfen Modelle mit Lieblingsfiguren: Freunde wie Winnie Pooh, Minnie Mouse, Prinzessin Lillifee, Bob der Baumeister, Käp'n Sharky oder lustige Tierfiguren passen auf, dass die Ohren warm bleiben.
Halstücher sind an kalten Tagen unverzichtbar. Praktisch sind Dreieckstücher aus Fleece, die man im Nacken mit einem Druckknopf schliessen kann. Eine leichtere Version aus leichtem Stoff dient nebenbei als Sabberlätzchen.

Passend zu Kappe Schal braucht das Baby im Winter auch warme Handschuhe und gefütterte Socken oder Fellschuhe.

Baby Accessoires

Haarschmuck

Kleine Mädchen lieben es, sich mit Haarbändern, Haarreifen, Maschen und Haarspängeli zu schmücken. Keine Frisur zu kurz, um nicht irgendwo einen farbigen Haargummi einzuflechten oder wenigstens eine glitzernde Haarklammer festzustecken. Neben dem Haarschmuck sind auch Arm- und Halskettchen beliebt. Sie sollten anliegend aber nicht eng sein. Bei Kleinkindern sitzen Hosen oft nicht sehr gut. Ein hübscher Gürtel oder Hosenträger geben Halt.

Tröster 

Nuschis aus Gaze oder Flanell trösten Babys über manche Krise hinweg. Es gibt Kinder, die stets eine Schmusedecke mitschleppen, um im Notfall gewappnet zu sein. Auch der Nuggi ist natürlich ein zuverlässiger Tröster. Praktisch für unterwegs ist auch eine Nuggikette. Nuschis können natürlich immer auch als Halstücher gute Dienste leisten.

Foto: Getty Images

Auch damit machen Sie Ihr Baby glücklich

Gugus