Bastelidee

Zaubertüte

bis 2 Stunden Schwer

Nützliche Informationen

Ob gefüllt mit farbigen Bonbons oder mit Gummiband versehen als lustigen Hut – diese bunten Tütchen lassen die Gäste noch lange an die Zirkus-Party denken!

Bastelanleitung Zaubertüte

Schritt für Schritt

  1. Mit dem Zirkel Kreise von etwa 20 cm Durchmesser aufzeichnen. Den Zirkel danach beim äusseren Rand einstecken und mithilfe des gleichen Radius das Rondell in drei Kuchenstücke teilen. 
  2. Jedes Stück über einer Tischkante oder mit den Fingern zur Tüte formen und festkleben. Zum Trocknen mit einer Wäscheklammer fixieren. 
  3. Etwa 2 m Wolle um drei Finger wickeln, dabei die letzten 20 cm an der einen Seite abbinden wie eine Quaste. Die so entstandenen Schlaufen mit der Schere aufschneiden und als Zottel auf die Tütenspitzen kleben. 
  4. Mit dem Bürolocher aus dem Moosgummi ganz viele Punkte stanzen und mit wenig Leim um den offenen Rand kleben. Je nach Lust und Laune mit der Schere aus Moosgummi Punkte von 1 bis 3 cm Durchmesser ausschneiden und rundum verteilt festleimen.

Tipp: Bevor die gefüllte Zaubertüte mit nach Hause genommen wird, sieht sie auch als Party-Hut toll aus. Dafür am Rand zwei Löcher ausstanzen und mit Gummiband versehen.

Material

Werkzeug

Ein breites Sortiment an Bastelmaterial aller Art finden Sie in Ihrer Do it + Garden Migros Filiale oder im Online-Shop.

Foto: Claudia Linsi

Weitere Ideen aus unserer Bastel-Wundertüte

Einfach
originell