Bastelidee

Laubtiere in verschiedenen Varianten

bis 45 Minuten Leicht

Kreiere deine ganz individuellen Laubtiere und gestalte tolle Karten oder Bilder, welche hübsches Mitbringsel sind.

Nützliche Informationen

Nützliche Informationen

Bastelanleitung Laubtiere

Getrocknete Laubblätter:

Trockne deine Laubblätter am besten, indem du die einzelnen Blätter zwischen Kopierpapier oder Haushaltspapier legst und danach diese auf einen glatte Unterlage legst. Danach kannst du die Laubblätter mit Büchern über mehrere Tage hinweg beschweren.

Beispiele dafür, was du mit Blättern alles machen kannst:

  • Lustige Gesichter
    Klebe das Laubblatt auf ein Papier oder eine Grusskarte und male mit Acrylfarbe oder Neocolor einfach Augen, Mund und Nase auf das Blatt.
  • Blättertiere
    Klebe eine Anordnung an Blättern auf ein Blatt oder eine Grusskarte, damit es eine hübsche Tierform gibt. Ob Maus, Vogel, Elch, oder Igel, bei den Blättertieren sind keine Grenzen gesetzt. Male zum Schluss noch Augen und eventuell Beine oder Nase auf und fertig ist das Blättertier.
  • Bemalte Blätter
    Die getrockneten Blätter können auch bunt bemalt werden und wenn du möchtest, kannst du diese als Tierchen auf ein Blatt aufkleben. Du kannst die Blätter aber auch nur mit tollen Mustern versehen.

Einfacher für kleine Kinder ist, wenn sie verschiedene Sorten von Blättern auf ein Blatt kleben können oder die Blätter mit Wasserfarbe bepinseln und danach tolle Blätterabdrücke auf ein Papier machen können.

  • Papier oder Karten
  • Leim
  • Acryl-, Aquarellfarben, Filzstifte oder Neocolor
  • Gepresste und getrocknete Laubblätter

Weitere Ideen aus unserer Bastel-Wundertüte

Einfach
originell