Ausflug

Tiere hautnah erleben im Natur- und Tierpark Goldau (SZ)

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten

Preise

Je nach Alter und Angebot gibt es wechselnde Preise. Kinder unter 6 Jahre haben Gratis-Eintritt. Bezahlen mit Kreditkarte (auch Reka-Card und mit Reka Checks) ist im ganzen Tierpark möglich.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Ganz gleich zu welcher Jahreszeit, im Natur- und Tierpark Goldau gibt es für Jung und Alt jede Menge zu erleben. Auf 34 Hektar leben rund 100 heimische und europäische Wildtierarten. Die grosszügigen, naturnahen Anlagen sind in das wildromantische Bergsturzgebiet eingebettet und bieten die Möglichkeit, Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten.

Auch für ganz junge Naturfans gibt es hier tolle Angebote: ein Sommerlager, den monatlichen Kinderclub, organisierte Kindergeburtstage und die Spielgruppe Waschbär für die Kleinsten.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielecke
Spielplatz
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
Stillecke
WC
Kinderstühle
Feuerstelle
Aussicht

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Öffnungszeiten

Montag
09.00 - 18.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Dienstag
09.00 - 18.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Mittwoch
09.00 - 18.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Donnerstag
09.00 - 18.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Freitag
09.00 - 18.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Samstag
09.00 - 19.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)
Sonntag
09.00 - 19.00 (01.04. - 31.10.) / 09.00 - 17.00 (01.11. - 31.03.)

Kontakt

Adresse

Natur- und Tierpark Goldau
Parkstr. 40
6410 Goldau

Webseite

www.tierpark.ch/

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Tierische Heimat im Felssturzgebiet

Der tragische Bergsturz, der sich vor über 200 Jahren in Goldau ereignete, ist heute für aussterbende Tierarten ein tröstlicher Segen. Denn der Natur- und Tierpark Goldau bietet an dieser Stelle zahlreichen Wildtierarten ein optimales Zuhause in eindrücklicher Landschaft. Verschiedene Hirscharten und Mufflon-Schafe leben hier in einem grossen Freilaufbereich. Wölfe, Luchse, Wildschweine und Wildkatzen haben ihr Zuhause in weitläufigen Gehegen. Auch seltene Tiere wie beispielsweise der syrische Braunbär, der europäische Wisent oder Vögel wie der Waldrapp und der Bartgeier fühlen sich hier wohl und vermehren sich in den speziellen Erhaltungszuchtprogrammen des Tierparks.

Wildpark Goldau: Begegnung zwischen Mensch und Tier

Weitläufige Freilaufzonen, Rastplätze, Führungen und vieles mehr laden an 365 Tagen im Jahr zur aktiven Begegnung Mensch – Tier ein. Die öffentlichen Führungen zu diversen Themen bieten darüber hinaus Gelegenheit, den Tierpark aus einer anderen Perspektive und nach Betriebsschluss zu erleben. Wer zum Beispiel schon immer wissen wollte, wie ein Tierpark funktioniert, der erhält auf der sogenannten Backstage-Tour interessante Einblicke hinter die Kulissen. Oder Sie folgen einem der Tierpark-Ranger, der Sie ganz nah an die Tiere heranführt und von seinen Erlebnissen im Park erzählt. Auf einem der zahlreichen Gruppen-Rundgänge lassen sich auch Füchse füttern, Steinböcke besuchen oder ein Blick in den Bärenstall werfen. Für die jungen Tierparkbesucher befindet sich auf dem Rundgang um die Gemeinschaftsanlage von Bär und Wolf ein zusätzlicher Abenteuerspielplatz. Spielgeräte und Holzkonstruktionen laden zum Klettern, Verstecken und Entdecken ein. Bei so viel Spass kommt irgendwann auch Hunger auf! Kein Problem: Im Bergsturzkafi gibt es kleinere Snacks für Zwischendurch und das Selbstbedienungsrestaurant Grüne Gans bietet verschiedene saisonale Gerichte.

Nachtaktiv im Tierpark Arth Goldau

Als abenteuerlustige Gruppe können Sie auch inmitten von Mufflons, Luchsen, Wölfen und Bären einschlafen und so den Park und die Tiere noch intensiver erleben. Eine Gruppe von mindestens 20 Leuten wird von einem Ranger im Dunkeln durch den Park geführt: Heulende Wölfe, der imposante Flug der Eulen bei Nacht, die leuchtenden Augen der Hirsche bei Mondschein – unvergessliche Erinnerungen. Die zahlreichen Webcams lassen solche Erlebnisse nur erahnen. Der Höhepunkt ist dann die Übernachtung gleich neben der Bärenanlage. Wenn man Glück hat, ist der Bär das erste, was man am Morgen nach dem Aufwachen sieht.

Anfahrt

Der Natur- und Tierpark Goldau ist nur 400 Meter vom Bahnhof Arth-Goldau entfernt. Sie haben hier von morgens bis abends immer guten Anschluss. Mit dem Auto fahren Sie über die A4, Ausfahrt Arth oder Goldau. Nur 30 Autominuten von Zürich und Aarau entfernt. Ausreichend Parkplätze in unmittelbarer Umgebung sind vorhanden. An schönen Wochenenden und Feiertagen empfehlen wir den ÖV zu benutzen. Es können durchaus Parkplatzprobleme auftauchen.

Photos: © Tierpark Goldau

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los geht’s