Ausflug

Schloss Kyburg – auf zur Zeitreise!

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: Fr. 9.-
Studierende/Lehrlinge: Fr. 7.-
Kinder: Fr. 4.-
Gruppen (ab 15 Pers.): Fr. 7.-
Schulklassen: Fr 3.-
Bei Anreise mit Bahn/Bus ist der Eintritt für Kinder mit der Juniorkarte in Begleitung eines Elternteils (oder der Enkelkarte in Begleitung eines Grosselternteils) gratis.

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kyburg, Gemeindehaus

Das Schloss Kyburg sieht aussen und innen genau so aus, wie man sich eine richtige Burg vorstellt. Das bringt Kinder und Erwachsene zum Träumen!

Die Kyburg bei Illnau-Effretikon sieht genau so aus, wie sich Buben und Mädchen all die Burgen in Märchen oder Sagen vorstellen: Schon von Weitem sichtbar, thront sie auf einem Hügelsporn mehr als 150 Meter über der Töss. Auf drei Seiten von steilen, bewaldeten Bergflanken umgeben, war sie praktisch uneinnehmbar. Nur ein schmaler Weg führt über einen Graben zum Schloss Kyburg, wo es aber noch zwei Tore zu bewältigen gilt, bevor der Innenhof erreicht werden kann. Der mächtige Gebäudekomplex wird von hohen Mauern aus massiven Bollensteinen eingefasst und ist mit mehreren Türmen und Türmchen versehen. Kein Wunder also, dass einem hier gleich raubeinige Ritter und zarte Burgfräuleins in den Sinn kommen.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kyburg, Gemeindehaus

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Schloss Kyburg
Schloss 1
8314 Kyburg

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
WC
Aussicht
  • Jeweils im August findet im stimmungsvollen, romantischen Innenhof des Schlosses die Kyburgiade, ein internationales Open-Air-Musikfestival für Klassik und Weltmusik, statt.
  • Das Museum hat an folgenden Feiertagen geöffnet: Karfreitag, Ostersonntag und -montag, 1. Mai, Auffahrt, Pfingstsonntag und -montag, 1. August und eidg. Buss- und Bettag.

Das Schloss Kyburg bietet Türme, Wehrgänge, Ziehbrunnen – und ein berüchtigtes Folterinstrument

Auch im Inneren liefert die Kyburg alles, was sich kleine und grosse Mittelalter-Fans wünschen – und vieles, was ihre Fantasie beflügelt: Waffen aller Art, Helme, Rüstungen, düstere Ahnenbilder und eine Wappengalerie, Wehrgänge und Ziehbrunnen, Bergfried und Kapelle. Es gibt eine alte, rudimentäre Küche, aber auch festliche Empfangsräume und Salons. Vor allem aber beherbergt die Kyburg die „Eiserne Jungfrau“, ein angsteinflössendes Folterinstrument. Heute ist bekannt, dass es gar nicht funktionieren konnte und auch noch nicht besonders alt ist – es diente allein zur Abschreckung.

Kyburger und Habsburger – eine bewegte Geschichte auf Schloss Kyburg

Die Kyburg wurde 1027 urkundlich erstmals erwähnt, als Hartmann von Dillingen durch Heirat in den Besitz der Güter und der Burg gelangte. Als Graf von Kyburg begründete er eines der wichtigsten Adelsgeschlechter im Gebiet des heutigen Schweizer Mittellandes. Nach dem Tod des letzten Kyburgers sicherte sich Rudolf von Habsburg 1264 das Erbe, doch bereits im 15. Jahrhundert kaufte die Stadt Zürich Schloss und Grafschaft, die sie bis 1798 als Landvogtei verwaltete. Als die Kyburg 1831 ihre Verwaltungsfunktion verlor, wurde sie an einen polnischen Grafen versteigert. 1865 wurde sie als erstes Burgmuseum der Schweiz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, 1917 kaufte der Kanton Zürich die Kyburg und führte den Ausstellungsbetrieb weiter.

1999 übernahm der Verein „Museum Schloss Kyburg“ die Leitung des Museumsbetriebs und richtete eine neue Dauerausstellung ein. Im Jahr 2002 wurde auch der „Garten der Frau Landvögtin“ neu angelegt. Seit 2016 (und bis 2019) wird die Dauerausstellung auf Schloss Kyburg erneut umgestaltet und den heutigen Bedürfnissen angepasst. Das Schloss bleibt aber über die ganze Umbauzeit geöffnet und beflügelt weiterhin die Fantasie – auch werden laufend interessante Führungen und spannende Workshops angeboten. Die Kyburg gehört unbestritten zu den schönsten Schlössern der Schweiz und kann auch sehr gut im Rahmen einer Wanderung besucht werden.

Foto: Schloss Kyburg

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s