Ausflug

Naturmuseum Solothurn

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Solothurn

Das Naturmuseum Solothurn zeichnet sich durch seine kinderfreundlichen und unterhaltsamen Ausstellungen aus und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien.

Naturtierzauberwelt, wir kommen! Das Naturmuseum am Klosterplatz in Solothurn ist ein Familien- und Kindermuseum, das für seine verständlichen und unterhaltsamen Ausstellungen bekannt ist. Einzigartig sind die hunderte von Millionen Jahre alten versteinerten Schildkröten aus den Steinbrüchen Solothurns, die Seesterne vom Hausberg Weissenstein und die berühmten Dinosaurierspuren von Lommiswil. Alle Tiere und Objekte, die frei ausgestellt sind, dürfen angefasst werden. Eine wunderbare Gelegenheit, auch grosse und wilde Tiere hautnah erleben und berühren zu dürfen, ohne dass den Kleinen etwas passiert. Verschiedene Spiel- und Versuchsmodelle lassen die Kinder spielerisch ertasten und erfahren.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Solothurn

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
14:00-17:00
Mittwoch
14:00-17:00
Donnerstag
14:00-17:00
Freitag
14:00-17:00
Samstag
14:00-17:00
Sonntag
10:00-17:00

Kontakt

Adresse

Naturmuseum
Klosterplatz 2
4500 Solothurn

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Tipps

Es gibt keine feste Eintrittsgebühr. Spenden sind aber willkommen.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
WC

Das gesamte Museum ist rollstuhlgängig und auch für Kinderwagen ideal. Der Museums-Eintritt ist gratis. Natur für alle, sagen sich die Betreiber - und kulturelle Vielfalt für die Stadt Solothurn. Spenden nimmt das Museum aber gerne entgegen. Der schwarze Riesenrabe mit Hut krächzt laut und freundlich, wenn man ihn mit Batzeli füttert. Die zentrale Lage des Museums mitten in der Altstadt von Solothurn lädt danach dazu ein, zusammen noch die Stadt zu erkunden. Vielleicht bei einem Spaziergang entlang der Aare?

Auf den Spuren der Dinosaurier

Oder man spaziert nochmals ins Leben der grossen Dinos! Denn den Dinosauriern ist nicht nur Platz in einer Museumsausstellung gegeben, sondern auch unter freiem Himmel. Ihre Spuren und Abdrücke lassen sich zu Fuss erkunden! Auf einem Wanderweg ohne Steigung gelangt man zum Steinbruch, wo sich die Dinosaurierfährten bestaunen lassen. Der Weg ist ausgeschildert. Damit alle Besucher in den Genuss der historischen Abdrücke kommen, ohne erst mühsam durch die Felswände klettern zu müssen, hat das Museum zusammen mit dem Amt für Umwelt des Kantons Solothurn eine Aussichtsplattform bauen lassen. Jetzt können sich alle davon überzeugen, dass die Spuren von pflanzenfressenden Dinosauriern stammen und nicht - wie früher mal angenommen - von Elefanten.

Weil man die Fussabdrücke am besten bei schräg einfallendem Licht sieht, ist ein Besuch am Morgen oder am späteren Nachmittag zu empfehlen. Wer nicht laufen mag, nimmt die Solothurn-Moutier-Bahn, die einen in nur 14 Minuten bequem zum Steinbruch fährt.

Foto: Naturmuseum Solothurn/Silvan Thüring

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s