Ausflug

Themenpfad Morgarten: Narren, Ritter und Helden erzählen

Sie wollen mit Ihren Kindern einen Geschichtsunterricht der anderen Art erleben? Auf dem Themenpfad Morgarten wird die Vergangenheit lebendig.

Zwischen dem Morgartendenkmal am Ägerisee und der Pfarrkirche Sattel wandern Sie mit Ihren Kindern durch ein riesiges Geschichtsbuch. An sieben Stationen versetzen Sie zudem spannende Hörspiele ins Jahr 1315 zurück. Es ist der Beginn einer Zeit kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen den freiheitsliebenden Eidgenossen und den mächtigen Habsburgern. Wenn Ihre Sprösslinge sonst nicht viel mit Geschichte anfangen können, hier wird ihre Neugier für historische Begebenheiten geweckt. An den verschiedenen Standorten des Themenweges Morgarten gibt es neben den Audioinstallationen noch einiges mehr zu entdecken. So etwa können Nachwuchsritter einen Helm aufsetzen, wie er im Mittelalter gebräuchlich war.

Mochte es hierzulande vor gut 700 Jahren ziemlich rau zu und her gegangen sein, jetzt ist es am Ägerisee wunderbar friedlich, und Sie geniessen mit Ihrer Familie neben einem spannenden Geschichtsunterricht auch eine herrliche Aussicht auf eine historisch bedeutsame Landschaft.

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4 - 18+

Preise

Das Angebot ist kostenlos.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Morgarten, Denkmal

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4 - 18+

Preise

Das Angebot ist kostenlos.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Morgarten, Denkmal

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Morgarten, Denkmal

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Morgartendenkmal
Hauptseestrasse 131
6315 Morgartendsds

Webseite

www.morgarten.ch

Info COVID-19: Die Richtigkeit der obigen Infos und Öffnungszeiten kann nicht garantiert werden, bitte prüfen Sie vor Ihrem Ausflug die offizielle Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen zu melden.

  • Der Weg kann aus beiden Richtungen begangen werden. Startpunkt ist entweder bei der Pfarrkirche in Sattel oder beim Morgarten-Denkmal im Weiler Morgarten
  • Festes Schuhwerk wird empfohlen.
  • Die Audiostationen sind viersprachig (d, f, i, e) ausgerüstet.
  • Zwar ist der Pfad auch im Winter offen, aber dann sind lediglich die Audiostationen beim Morgartendenkmal und bei der Pfarrkirche Sattel in Betrieb.
  • Öffentliche Toiletten finden Sie beim Denkmal, bei der Kirche Sattel und beim Informationszentrum Morgarten.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
WC
Feuerstelle
Aussicht

Themenpfad Morgarten: von Rittern, Hofnarren und Heerführern

Die Hörspielserie besteht aus den sieben Kapiteln Narrenlabyrinth, Hünenberghelm, Leopoldplatz, Hellebardenwald, Stauffacherkanzel, Bauernwiese und Pfaffenhütchenplatz. Jede Folge gibt Ihnen und Ihrem Nachwuchs Einblick in die damalige Zeit, zugleich erfahren Sie auch die aktuelle Sicht der Forschung. Da vor 700 Jahren die Geschichtsschreibung noch nicht annähernd so präzis war wie heute, neigt vieles zur Legendenbildung. Das tut jedoch den Erzählungen rund um den Hofnarren Kuoni von Stocken, den Ritter Heinrich von Hünenberg, den Landammann Werner Stauffacher und den Herzog Leopold keinen Abbruch. 

Auf Werner Stauffachers Spuren

Den rund fünf Kilometer langen Themenweg Morgarten können Sie in beide Richtungen gehen. Wenn Sie beim Denkmal am Ägerisee beginnen, erleben Sie die Geschichte aus Sicht der Schwyzer, von der Pfarrkirche Sattel aus folgen Sie der Marschrichtung der Habsburger. Die Strecke ist rund fünf Kilometer lang und eignet sich deshalb gut für Familien. Mit den Zwischenhalten brauchen Sie dafür etwa eineinhalb Stunden.
Neben den inszenierten Schauplätzen sorgt auch die Kulisse für manches Highlight. Auf der Figlenflue mit der Stauffacher Kanzel öffnet sich der Blick über das beschauliche Ägerital. Möglicherweise haben der Schwyzer Landammann und seine Mannen ebenfalls an diesem Punkt gestanden und die anrückenden Truppen von Leopold von Habsburg beobachtet. Ob ihnen das zum Sieg verholfen hat?

Fotos: Katharina Lütscher / kinderregion.ch

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s