Ausflug

Mit der Dampfbahn über den Furka

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Geeignet für

0-18+

Preise

Erwachsene: ab Fr. 35.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Oberwald, Bahnhof

Erst seit weniger als zehn Jahren fährt die Eisenbahn wieder über die Furka. Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Sie möchten die Schweizer Bergwelt für einmal aus einer neuen Perspektive erleben? Dann ist eine Fahrt mit der Dampfbahn Furka genau das Richtige für Sie. Die Strecke der Dampfbahn führt durch eine einmalige hochalpine Landschaft mit Bergen, Gletschern und Bächen – ein spannendes Naturerlebnis für die ganze Familie.

Die Geschichte der Bahn reicht weit zurück, so feierte die Furka-Oberalp-Bahn im Jahr 2014 ihr hundertjähriges Jubiläum. Seit 2010 fährt die Bahn wieder durchgehend über die historische Eisenbahnstrecke. Mit der Wiedereröffnung des letzten Abschnitts zwischen Gletsch und Oberwald rollen seither die Reisezüge der Dampfbahn Furka-Bergstrecke nach längerer Unterbrechung wieder über die gesamte klassische Route. Das beinhaltet auch die historische Strecke des «Glacier Express» vom Urserental ins Goms. Beim Zwischenhalt in der Station Furka wird der höchste Punkt von 2160 m ü. M. erreicht. Eine Verpflegungsmöglichkeit gibt es im Bergrestaurant Furka.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Oberwald, Bahnhof

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

DFB-Dampfbahn-Furka-Bergstrecke AG
-
6490 Andermatt

Telefon

+848 000 144

Webseite

www.dfb.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Café
WC
Aussicht

Auf der Fahrt erwarten Sie diverse Höhepunkte. Im 19. Jahrhundert führte die gute Erreichbarkeit des Rhonegletschers zum Bau von mehreren Hotels und hat den noch heute faszinierenden, alpinen Knotenpunkt Gletsch entstehen lassen. In der Kleinsiedlung Gletsch trifft man auf diverse geschützte Ortsbilder, die von nationaler Bedeutung sind. Dazu gehören die Anglikanische Kapelle (Baujahr 1908), die Ausstellung «Landschaft am Rhonegletscher im Laufe der Jahre», eine Alpkäserei, ein Naturlehrpfad sowie das historische Hotel Glacier du Rhône mit Selbstbedienungsrestaurant und traditionell eingerichteten Nostalgie-Zimmern.

Die kleinste Entfernung zum Gletscher, die die Dampfzüge fahren, beträgt heute exakt 1000 Meter. Nach der Eröffnung 1926 betrug die Entfernung gerade mal 200 Meter. Die Eismasse sieht man vom Zug aus seit 2010 kaum mehr, weil sich die Eiszunge beim Gletscherschwund jedes Jahr mehr und mehr zurückzieht und auch rasant in der Breite und Dicke an Masse verliert. Aber der Gletscher ist immer noch da! Er hat immer noch eine bemerkenswerte Länge von knapp acht Kilometern und eine Fläche von ungefähr 16 km². Aus einem kleinen See am vorderen Teil des Gletschers entspringt die Rhone, die dann in den Genfersee und daraufhin in Frankreich (Camargue) ins Mittelmeer fliesst.

Eine beliebte Sehenswürdigkeit für Gross und Klein ist die Eisgrotte Belvédère Rhonegletscher unweit von Gletsch. Seit 1870 ist die imposante Eisgrotte im Rhonegletscher ein Anziehungspunkt und wird jedes Jahr neu ins Eis gehauen. Sie ist etwa 100 Meter lang, je nach Temperatur und Saison. Nebst der Grotte finden Sie hier auch einen Souvenirshop, einen Kneipp- und Alpengarten mit Gletscherlehrpfad und Verpflegungsmöglichkeiten für den kleinen Hunger und Durst.

Foto: commons.wikimedia.org/Martin Garten

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s