Ausflug

Zauberhaft - der Märchenweg der Biosphäre Entlebuch

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-12

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Heiligkreuz

Auf dem Märliweg begleiten Kinder das mutige Entlebucher Wurzelkind Wurzilla während seiner abenteuerlichen Reise zum Drachen.

Die UNESCO Biosphäre Entlebuch ist das zweite Reservat dieser Art in der Schweiz. Es bietet eine unberührte und vielfältige Natur abseits des Alltags, und in den ausgedehnten Moorlandschaften können neugierige Naturforscher und Entdeckerinnen unterschiedlichste Tiere beobachten und ob der exotisch anmutenden Pflanzen staunen. Mitten in dieser Idylle gibt es noch etwas, das die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich zieht: der Märchenweg.

Wenn die Kids etwas lieben, dann sind es Geschichten. Denn dort sind eben all jene Dinge möglich, die in der realen Welt keinen Platz haben: sprechende Bäume und fliegende Teppiche, zarte Prinzesschen und böse Zauberer. Auf dem verwunschenen Märliweg in Heiligkreuz lernen die Sprösslinge das klitzekleine, aber äusserst mutige Tannenwurzelkind Wurzilla kennen und machen sich gemeinsam mit ihm auf die Suche nach dem furchterregenden Drachen. Es ist eine spannende Reise mit abwechslungsreichen Spielen, viel Natur und einem Happy End.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Heiligkreuz

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Hotel Kurhaus Heiligkreuz
Heiligkreuz
6166 Heiligkreuz

Telefon

041 485 88 50

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Tipps

  • Der Weg ist nicht kinderwagentauglich.
  • Hier geht es zu einem einfachen Übersichtsplan. 
  • Wurzillas Geschichte hat die Autorin Lisbeth Scheidegger-Lieb speziell für Heiligkreuz und den Märchenweg geschrieben. Sie können es auch bei UNESCO Biosphäre Entlebuch Schüpfheim beziehen: zentrum@biosphaere.ch / Telefon 041 485 88 50.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Spielplatz
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC

Hier fühlen sich Kinder als Teil der Geschichte

Zuoberst auf dem Wegweiser zum Märchenweg sitzt die kleine Wurzilla mit ihrem Wuschelkopf und ruft den Kindern zu: «Huhu! Hier entlang!» Und schon geht es ab in den Zauberwald, wo Eltern oder andere Begleitpersonen an der ersten Station einen Abschnitt aus der spannenden Geschichte vorlesen. Gebannt hören die Vier- bis Zehnjährigen zu, wie das gefitzte Wurzelkind sein erstes Abenteuer besteht. Danach erkunden die Kids ein Stück des Pfades, wo sie allerlei aus dem Buch wiederfinden – so etwa das Riesenspinnennetz und verschiedene von Wurzillas Helfern. Neugierig, wie das Märli weitergeht, setzen sich die Kinder beim nächsten Zwischenhalt schnell aufs Bänkli, um mucksmäuschenstill der Vorleserin zu lauschen. Und nachher? Da wartet der verflixte Hindernisweg, und wer mag, darf mit Naturmaterialien werkeln. Die Geschichte wollen wir hier nicht verraten, nur so viel vorneweg: Der böse Drache wird dank Wurzilla ganz friedlich. 

1,5-Kilometer-Erlebnis auf dem Märliweg in der Biosphäre Entlebuch

Der Rundgang startet beim Hotel Kurhaus in Heiligkreuz, wo es Wurzillas Abenteuer als farbenfroh illustriertes Buch zu kaufen gibt. Mit den Erzählstationen, spielerischen Erkundungen und kurzen Verschnaufpausen brauchen Sie für die rund eineinhalb Kilometer lange Strecke etwa zwei Stunden. Oft begleiten auch Grosseltern ihre Enkelinnen und Enkel, denn wer liest schöner vor als s Grosi oder de Opa? Haben Ihre Kinder noch nicht genug? Dann besuchen Sie doch beim nächsten Mal die Spielwelten rund um das geheimnisvolle Bärgmandli im Naturpark im Zyberliland. 
Wurzelkinder, Drachen, Bärgmandli – das Entlebuch ist definitiv eine magische Gegend. 

Fotos: UNESCO Biosphäre Entlebuch 

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s