Ausflug

Lamatrekking Ticino: Wandern mit Lamas

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-18+

Preise

Tages-Touren (inkl. Verpflegung):
Erwachsene: CHF 100
Kinder 11–16 Jahre: CHF 75
Kinder 6–10 Jahre: CHF 35

Halbtages-Touren:
Erwachsene: CHF 50
Kinder 11–16 Jahre: CHF 35
Kinder 6–10 Jahre: CHF 20
 

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Monte Comino / Losone-Arcegno

Tierisches Trekking im wunderschönen Tessin: Im künftigen Nationalpark von Locarno werden Sie von gutmütigen Lamas begleitet. Und dies sowohl im Sommer wie im Winter!

Sie mögen die Gegend um Locarno und finden Lamas herzig? Dann auf ins Tessin zum Lamatrekking! In der wunderschönen Umgebung des zukünftigen Nationalparks von Locarno werden Sie beim Wandern von Lamas begleitet. Gemeinsam mit den gutmütigen Tieren erkunden Sie die verborgenen Schönheiten der Region. Vor allem Kindern macht das Wandern in Begleitung der Lamas grossen Spass. Aber auch für Erwachsene ist das Trekking ein befreiendes Erlebnis. Die friedlichen Geschöpfe mit den lustigen Frisuren tragen nämlich Picknick und Gepäck. 

Übrigens: Sie müssen überhaupt keine Angst vor Lamaspucke haben - denn laut des Besitzerehepaares Bäschlin wurden noch keine Gäste angespuckt. Lamas spucken vorwiegend, um die Rangordnung zu regeln und aufdringliche Artgenossen abzuwehren. 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Monte Comino / Losone-Arcegno

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Lama Trekking Ticino
Nucleo di Verdasio 1
6655 Verdasio

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Tipps

  • Die Trekkingtour finden je nach Nachfrage an unterschiedlichen Tagen/zu unterschiedlichen Zeiten statt.
  • Wenn Sie mit öV kommen, bitte beachten Sie, dass je nach Saison andere Haltestellen benützt werden sollten – Sommersaison: Monte Comino (Seilbahnstation);  Wintersaison: Losone-Arcegno

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Spielplatz
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
Kinderbetreuung
WC
Kinderstühle
Aussicht

Lamatrekking Ticino: Wandern ohne Last

Das Lamatrekking wird ganzjährig angeboten und hat sowohl im Sommer wie im Winter seinen Reiz. In den Wintermonaten startet das Trekking-Abenteuer auf dem Monte Novella in Losone-Arcegno. Nach dem Kennenlernen und der Fellpflege, wo Sie aktiv mithelfen dürfen, geht es auf eine der zahlreichen Wanderungen. Je nachdem, ob Sie einen halben oder ganzen Tag mit den Lamas verbringen möchten, wird die Route gewählt. Die Wanderung zum Waldpark Maia ist auch für jüngere Kinder gut zu meistern.

Für Kinder, die schon sehr gut zu Fuss sind, empfiehlt sich die Strecke hinauf zum Corona dei Pinci oder Pizzo Leone. Die Möglichkeiten sind zahlreich und die Bäschlins passen jedes Trekking an die Wünsche ihrer Gäste an. 

Aus Liebe zum Berg

Marisa und Jean-Pierre Bäschlin haben das Lamatrekking Ticino im Jahr 2014 gegründet. Ausschlaggebend war in erster Linie ihre Liebe zum Monte Comino. Sie suchten nach einer Lösung, um ihrem Lieblingsberg einen landwirtschaftlichen Impuls zu geben und die Biodiversität zu erhalten. Als das Ehepaar bei einem Trekking die zutraulichen und geduldigen Tiere kennenlernen durfte, wussten sie: Die südamerikanischen Kleinkamele sind die perfekten Landwirtschaftshelfer. So kam eines zum anderen und mittlerweile werden die Lamas sogar auch als Herdenschützer eingesetzt – und machen ihren Job mindestens so gut wie Hütehunde. 

Aus den Anden ins Tessin

Ursprünglich in den Anden zuhause, fühlen sich Lamas auch in tiefer gelegenen Tälern und an der Küste heimisch. Lamas sind sehr anpassungsfähige, robuste und liebenswerte Tiere. Die Lamas der Familie Bäschlin sind treue Gefährten, mögen Streicheleinheiten und lassen sich gut an der Leine führen. Momentan umfasst die Herde zehn Hengste und sechs Stuten. Zum Lamatrekking werden jedoch nur die männlichen Lamas eingesetzt. Nicht etwa, weil die Weibchen zickiger wären, sondern weil die Stuten mehr oder weniger immer schwanger sind oder auf ein Fohlen aufpassen müssen. 

Fotos: Lamatrekking Ticino

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s