Ausflug

Entdeckungsreiche Velotour durch den Urner Talboden

Die Velotour durch den Urner Talboden führt immer der Reuss entlang. Eine schöne Rundfahrt mit historischen Highlights für Ihre ganze Familie.

Was gibt es Schöneres, als mit der ganzen Familie durch eine interessante Gegend zu radeln, den Fahrtwind auf der Haut zu spüren und nach Lust und Laune anzuhalten, um eine Picknickpause zu machen oder eine Sehenswürdigkeit zu besichtigen? Die Velotour durch den Urner Talboden hält viel Naturschönheit für Sie bereit. Darüber hinaus warten historisch-architektonische Highlights auf Sie. Die Rundtour beginnt am Bahnhof Altdorf und endet nach insgesamt 28 km ohne nennenswerte Auf- und Abstiege auch wieder dort. Sie legen 11 km auf Asphalt und 17 km auf Naturstrassen zurück. Unterwegs kommen Sie an prächtigen Brücken und allerlei idyllischen Plätzen vorbei. Wenn Sie mit Ihren Kindern und Jugendlichen noch etwas mehr Action und Abwechslung erleben möchten, können Sie sich auf die experimentelle Spurensuche «Tatort Tell» begeben.

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-18+

Preise

Der Veloweg Nr. 402 (Urner Talboden) kann kostenlos befahren werden.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Altdorf

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-18+

Preise

Der Veloweg Nr. 402 (Urner Talboden) kann kostenlos befahren werden.

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Altdorf

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Altdorf

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Uri Tourismus AG
Schützengasse 11
6460 Altdorf

Webseite

www.uri.swiss

Info COVID-19: Die Richtigkeit der obigen Infos und Öffnungszeiten kann nicht garantiert werden, bitte prüfe vor deinem Ausflug die offizielle Webseite des Veranstalters. Kontaktiere uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen zu melden.

  • Die Tour ist durchgehend mit der Nr. 402 signalisiert (Mountainbikeland Schweiz, gelbes Logo auf den roten Mountainbike-Wegweisern).
  • Der «Tatort Tell» ist von Anfang Mai bis Mitte Oktober begehbar. Ausgangspunkt ist bei der Tourist Information in Altdorf. Alle weiteren Infos sind dort sowie hier verfügbar.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielecke
Restaurant
WC

Die Velotour durch den Urner Talboden

Setzen Sie sich am Bahnhof Altdorf auf den Sattel Ihres Drahtesels und folgen Sie dem Wegweiser «Talboden Bike Nr. 402» zunächst auf der Rynächtstrasse bis zur Reussbrücke in Attinghausen. Von hier an radeln Sie immer der Reuss entlang bis zur Reussbrücke in Erstfeld. Überqueren Sie die Brücke und folgen Sie dann der ruhigen Strasse bis nach Amsteg, wo Ihre Route eine 180-Grad-Wendung nimmt. Hier fliesst der Chärstelenbach in die Reuss, überquert von der längsten Eisenbahnbrücke (127 m) auf der Nordrampe der Gotthardbahn. Imposant ragt der gemauerte Mittelpfeiler in die Höhe und trägt seit 1882 die inzwischen doppelspurigen Gleise der Strecke Luzern–Göschenen. Überqueren auch Sie den Chärstelenbach und nehmen Sie nun auf der östlichen Flussseite den Rückweg unter die Räder. Ein nächstes eindrucksvolles Bauwerk ist die Nordrampe der Gotthard-Bergstrecke in Erstfeld. Hier können Sie mit Ihren Kindern vom Panoramaturm aus die verschiedenen Zugskompositionen bewundern. Statten Sie auch der historischen Elektrolokomotive «Krokodil» einen Besuch ab. Ein anderes Fotosujet in Erstfeld ist die Jagdmattkapelle. Auf dem bereits bekannten Weg geht es via Attinghausen zurück zum Bahnhof Altdorf.

Auf Spurensuche am «Tatort Tell»

In Altdorf können Sie sich auf unterhaltsame Weise dem Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell nähern. Das Geländespiel «Tatort Tell» kombiniert historische Stätten mit kriminalistischem Rätselspass. Sie müssen nämlich einen Mordfall auflösen: In der Hohlen Gasse bei Küssnacht wurde ein Mann von einem Armbrustpfeil mitten ins Herz getroffen. Das kann, so scheint’s, nur einer gewesen sein! Mit einer Karte, die Sie zu 15 Stationen führt, und mit weiteren Utensilien ausgestattet begeben Sie sich auf eine spannende Spurensuche rund um Wilhelm Tell. 

Fotos: A.Sanchez / Uri Tourismus AG

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s