Ausflug

Camping Piccolo Paradiso im Maggiatal: Zelten wie in wilder Natur

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Terra di Dentro, Piccolo Paradiso (Camping)

Baden im grün-blau schimmernden Wasser, übernachten im Chalet und ganz viel Pfadfinder-Charme – das sind Ferien im Valle Maggia.

Ein Paradies für Naturfreunde befindet sich im Maggiatal. Genauer gesagt auf dem Camping Piccolo Paradiso im kleinen Dörfchen Avegno, rund 15 Fahrminuten von Locarno entfernt. Umgeben von grünen Wäldern schlängelt sich die majestätische Maggia entlang des Campingplatzes. Hier hat man noch das Gefühl, mitten in der Natur zu zelten, ohne auf die Annehmlichkeiten eines modernen Campingplatzes verzichten zu müssen. Wer mit dem Zelt anreist, wird mit einem Platz in der ersten Reihe direkt am Flussufer belohnt. Dort besteht auch die Möglichkeit, ein kleines Feuerchen zu machen, was das Pfadilager-Feeling zusätzlich schürt.

Ob im Zelt, im Wohnwagen oder im rustikalen Chalet – Familien werden sich auf dem kinderfreundlichen Piccolo Paradiso besonders wohlfühlen. Der Campingplatz bietet alles für ein paar entspannte Tage in der Natur, ist ein toller Ausgangspunkt zum Baden in der (meist eiskalten) Maggia, zum Wandern und Klettern in der Umgebung und zum Flanieren in Locarno oder zur Schatzsuche in Ascona. 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Terra di Dentro, Piccolo Paradiso (Camping)

Öffnungszeiten

Montag
(23.3 - 31.10)
Dienstag
(23.3 - 31.10)
Mittwoch
(23.3 - 31.10)
Donnerstag
(23.3 - 31.10)
Freitag
(23.3 - 31.10)
Samstag
(23.3 - 31.10)
Sonntag
(23.3 - 31.10)

Kontakt

Adresse

Camping Piccolo Paradiso
Via Cantonale 13
6670 Avegno

Telefon

091 796 15 81

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Tipps

  • Auf dem Campinggelände befindet sich ein Restaurant mit einer schönen Terrasse und ein kleiner Laden, der jeden Morgen frisches Brot und Gipfeli für das Frühstück im Angebot hat
  • Die Zentren Locarno und Ascona sind nur 7 km vom Camping entfernt und der öffentliche Bus fährt stündlich

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielecke
Spielplatz
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC
Kinderstühle
Feuerstelle
Aussicht

Camping Piccolo Paradiso: Ferien im Chalet

Von wegen Chalets gibt es nur in den Schweizer Bergen. Auch im Tessin kann man im rustikalen Holzhäuschen übernachten. Dabei sind die Wände ebenso aus Holz gefertigt wie die Möbel. Eine heimelige Atmosphäre ist somit garantiert. Einzig der Kampf um den oberen Schlafplatz im Stockbett könnte für kurzfristige Zankereien sorgen, wobei die Kids vor lauter Aktivitäten wahrscheinlich gar nicht erst ins Bett gehen möchten. Die einfach ausgestatteten Chalets auf dem Camping Piccolo Paradiso bieten Platz für eine vierköpfige Familie und einen Vierbeiner. 

Ein grosser Spielplatz

Ob Baden und Staudämme bauen in der Maggia, Planschen im Pool, schweisstreibende Tischtennis-Matches oder eine Kletterpartie auf dem neuen Spielplatz – kleinere und grössere Abenteurer können sich stundenlang beschäftigen. Und das Gute daran: Der Pool und die Spielmöglichkeiten liegen alle nebeneinander und gleich beim Restaurant. So können auch Sie als Eltern in Ruhe ein Glas Wein geniessen und haben die Kids trotzdem stets im Blick. Zum gemeinsamen Minigolf-Turnier versammelt sich dann wieder die ganze Familie. Denn eines der Highlights auf dem Camping Paradiso ist die eigene Minigolf-Anlage, die Campinggäste gratis nutzen können. 

Grün-blau schimmerndes Wasser der Maggia

Der spannendste Spielplatz liegt jedoch ausserhalb des Campingplatzes. Die Maggia bedeutet 58 Kilometer Badeplausch: Dabei gilt, je südlicher, desto wärmer das Wasser. Weiter oben bei Cevio, dem Hauptort des Tals, möchte man höchstens den kleinen Zeh ins Wasser tunken. Mit kleineren Kindern sind die feinen Sandstrände rund um Avegno ideal. Am wärmsten ist das Wasser beim Taleingang bei Ponte Brolla. Dort haben sich über die Jahre natürliche Pools geformt, die zum sicheren Baden einladen. Die Bucht bei Ponte Brolla ist aber längst kein Geheimtipp mehr, besonders in der Hochsaison herrscht reger Betrieb. Wer (fast) einsame Strände bevorzugt, findet weiter flussaufwärts ein Plätzchen – die Gegend zwischen Lodano und Someo gilt als ruhiger – und das Wasser schimmert genauso schön.

Fotos: Camping Piccolo Paradiso

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s