Ausflug

Pfalz: Aussicht über Basel geniessen

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Basel SBB

Die Münsterterrasse in Basel bietet einmalige Sicht auf den Rhein und die Stadt bis weit nach Frankreich und Deutschland.

Wer an Basel denkt, denkt an viele Dinge: An den wunderbaren Rhein, in dem es sich schön schwimmen und treiben lässt, an die feinen Basel Leckerli, an die bunte Fasnacht. Aber in Basel kann man auch ganz schön hoch hinaus! Die Münsterterrasse in Basel, auch «Pfalz» genannt, bietet einen Weitblick über die Stadt, wie man ihn selten hat - bis nach Frankreich und Deutschland hinüber! Am Ende eines langen und klaren Tages sind die Sonnenuntergänge auf der Plattform besonders schön.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Basel SBB

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Pfalz
Münsterplatz
4051 Basel

Webseite

www.basel.com

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

  • Die Münsterfähre startet unterhalb der Pfalz. Sie trägt den Namen «Leu» und ist eine von insgesamt vier Fähren, die von den Fährmännern und -frauen navigiert werden. Sie wird an einem über den Rhein gespannten Drahtseil festgehalten und überquert den Rhein nur mit der Kraft der Strömung.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Aussicht

Das Wort «Pfalz» stammt vom lateinischen Begriff Palatium ab, was Palast bedeutet. Die hinter dem Münster und hoch über dem Rhein gelegene Terrasse wird so genannt, weil früher ganz in der Nähe der Wohnsitz des Bischofs lag. Auf der einen Seite der Terrasse führt eine Treppe zum Anleger der Münsterfähre («Leu») hinunter. Auf der anderen Seite gelangen Sie durch eine winzige Tür in den Kreuzgang der Kathedrale. Hier finden Sie viele reich geschmückte Grabtafeln von Mitgliedern bekannter Basler Familien aus der Zeit zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert. So warten nach spektakulären Schätzen der Natur und Architektur, die man hoch über den Dächern der Stadt erspäht hat, im Inneren des Münsters die Schätze aus der grossen Vergangenheit.

Hat man nach so viel Kultur und luftigen Höhen noch Lust auf ein bisschen Bodenhaftung und Wasser unter den Füssen, kann man sich auf dem Münsterplatz hinflätzen oder mit der Münsterfähre den Rhein überqueren. Auf zu neuen Ufern im schönen Basel!

Foto: Basel Tourismus/Armin Smailovic

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s