Ausflug

Zentrum Paul Klee in Bern

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: Fr. 20.-
Kinder: Fr. 7.-
Familientarif: Fr. 27.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Giacomettistrasse

In Bern erhielt Künstler Paul Klee sein eigenes Zentrum. Innovativ wie seine Kunst ist auch dieses aussergewöhnliche Museum, das viel Interaktives für Kinder und Familien anbietet.

Kunst ist langweilig? Von wegen! Das Zentrum Paul Klee hat sogar einen eigenen Bereich für Kinder – das Kindermuseum Creaviva. Dort können sich Heranwachsende ab vier Jahren spielerisch mit Kunst auseinandersetzen und die eigene Kreativität entdecken. Zum Beispiel in interaktiven Ausstellungen oder im offenen Atelier, wo jeweils die Wahrnehmung gefördert und der Blick aufs Detail gerichtet wird. In der Fünfliber-Werkstatt kreieren die Kleinen zusammen mit ihren Eltern sogar ein eigenes Werk – anhand von Anleitungen zu monatlich wechselnden Themen.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Giacomettistrasse

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
10:00-17:00
Mittwoch
10:00-17:00
Donnerstag
10:00-17:00
Freitag
10:00-17:00
Samstag
10:00-17:00
Sonntag
10:00-17:00

Kontakt

Adresse

Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
3000 Bern

Webseite

www.zpk.org

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Café
Restaurant
WC
Aussicht

Und auch Erwachsene können einiges entdecken. Das 2005 eröffnete Zentrum Paul Klee ist der Person, dem Leben und Werk des Namensgebers gewidmet. Gut 4000 der fast 10‘000 Werke Klees sind im Berner Zentrum ausgestellt: Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen des Künstlers, der sein halbes Leben in der Bundesstadt verbrachte. Seine Werke werden in wechselnden Ausstellungen jeweils thematisch geordnet präsentiert.

Dabei versetzt Sie nicht nur der einzigartige Inhalt, sondern auch das Gebäude selber ins Staunen. Der Komplex wurde vom italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen und besteht aus drei Hügeln aus Glas und Stahl, die sich inmitten einer grünen Fläche erheben. Inspiration ist hier also garantiert – sei es beim Schlendern durch die verschiedenen Ausstellungen oder beim gemütlichen Kaffee danach im Museumscafé.

Foto: Bern Tourismus/Zentrum Paul Klee

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s