Ausflug

Viamala – die böse, schöne Schlucht

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: Fr. 6.-
Kinder: Fr. 4.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Zillis, Viamala-Schlucht

Ob zu Fuss oder mit dem Velo: Die Region Viamala bietet wunderschöne Natur, die Sie erkunden können.

Durch die Viamala führte in früheren Zeiten der mühsame Weg über die Alpen. Daher der Name: Viamala heisst übersetzt böser Weg. Die nur wenige Meter breite, sagenumwobene Schlucht bietet ein einmaliges Naturschauspiel. Über 350 Treppenstufen steigt man hinab in die tiefe Kluft. Die beklemmende Enge, das Farbenspiel des Wassers und die gurgelnden Strudeltöpfe hinterlassen einen starken Eindruck.

Tipps

Auf der Website finden Sie weitere Informationen über verschiedene Erlebnisse und Aktivitäten.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC
Aussicht

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Zillis, Viamala-Schlucht

Öffnungszeiten

Montag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Dienstag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Mittwoch
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Donnerstag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Freitag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Samstag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)
Sonntag
09:00-18:00 (01.04.-30.04.+01.10.-31.10.); 09:00-19:00 (01.05.-30.09.)

Kontakt

Adresse

Viamala
Bodenplatz 4
7435 Splügen

Webseite

www.viamala.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Die Viamala faszinierte schon immer. Um den Besuch dieser Sehenswürdigkeit zu ermöglichen, begannen Einheimische bereits im Jahr 1903 mit den Arbeiten. Nicht weniger als 359 Treppenstufen führen heute hinab in die tiefe Schlucht. Gleich neben der berühmten Wildener-Brücke aus dem Jahre 1739 vermittelt das Inforama in vier Sprachen Geschichte und Geschichten.

Neu entdecken können Sie die Brücken des renommierten Brückenbauers Jürg Conzett. Sie gewähren spektakuläre Einblicke ins Naturmonument der Viamala-Schlucht. Conzett hat mit dem Traversinersteg und der Punt da Suransuns bereits zwei Aufsehen erregende Brücken in der Viamala realisiert. Sein neuestes Werk beeindruckt als zweiteilige Geländerbrücke aus Edelstahl mit einem Gehbelag aus robustem einheimischen Lärchenholz.

Nebst der Schlucht können Sie in der Region Viamala verschiedene Wandertouren unternehmen. Wer kürzere Wege bevorzugt, kann einen der vielen Themenpfade unter die Füsse nehmen, die auf wenigen Kilometern die wunderschöne Gegend zeigen.

Bleiben Sie etwas länger? Dann können Sie Velos, Bikes und sogar E-Bikes mieten, oder Freibäder und Badeseen besuchen.

Foto: Schweiz Tourismus/Ivo Scholz

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s