Ausflug

Sukkulenten-Sammlung Zürich

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-12, 13-17, 18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Zürich, Sukkulentensammlung

Kakteen, Agaven, Aloen und Dickblattgewächse in bizarren Formen: Entdecken Sie mit Ihren Kindern die faszinierende Sukkulenten-Sammlung am Zürichsee.

Einfach verblüffend, welche Blüten die Natur treibt! Wussten Sie, dass der Affenbrotbaum in seiner Rinde Wasser speichert? Haben Sie schon eine Pflanze gesehen, die wie ein Stein aussieht? Oder an einem Schlangenkaktus geschnuppert, der einmal im Jahr zur „Königin der Nacht“ wird? Seine Blüten duften jeweils für einige Stunden betörend nach Vanille und Schokolade.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
WC
  • Weitgehend rollstuhlgängig.
  • Kein barrierefreies WC.
  • Hinweistafeln in vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch). Ausstellungsführer auf Deutsch und Englisch.
  • Familien- oder Kinderführung (nach Vereinbarung, 150 Fr. bzw. 200 Fr. ausserhalb der Öffnungszeiten)

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Zürich, Sukkulentensammlung

Öffnungszeiten

Montag
09:00 - 16:30
Dienstag
09:00 - 16:30
Mittwoch
09:00 - 16:30
Donnerstag
09:00 - 16:30
Freitag
09:00 - 16:30
Samstag
09:00 - 16:30
Sonntag
09:00 - 16:30

Kontakt

Adresse

Sukkulenten-Sammlung Zürich
Mythenquai 88
8002 Zürich

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Pflanzen wie aus der Fantasie: Kakteen, Dickblattgewächse, Agaven und Aloen

Die Sukkulenten-Sammlung Zürich ist kein verstaubtes Botanikmuseum, sondern eine lebendige Pflanzenoase mit multimedialen Informationselementen. Hier lernen Sie viel Interessantes über die Welt der Sukkulenten, ihre Pflege sowie die Geschichte der Sammlung und der Sukkulentenkunde allgemein. Zudem dürfen Sie den Gärtnerinnen und Gärtnern bei ihrer Arbeit über die Schulter gucken – Fragen stellen erwünscht! Ebenfalls sympathisch und familienfreundlich: Der Eintritt ist kostenlos.

Wo es Ihnen und Ihren Kindern am besten gefällt? In der Orchideenabteilung, im Madagaskarhaus oder gar bei den baumartigen Holzsukkulenten? Die Vielfalt an skurrilen Formen und Strukturen in den insgesamt sieben Gewächshäusern und draussen im Steingarten ist enorm: spiralförmige Rosetten, zackige Blätter, fleischige Arme – Pflanzen wie aus der Fantasie entsprungen. Kein Wunder, dass die Sukkulenten-Sammlung Zürich zu den weltweit führenden ihrer Art gehört.

Auf Kaktus-Safari mit Sara Dorn

Für Kinder hält die Skukkulenten-Sammlung ein besonderes Programm bereit: die Kaktus-Safari. Die rund 80-minütige Erkundungstour mit der fiktiven Gärtnerstochter Sara Dorn führt zu sieben Stationen. Hier sind Beobachten, Rätseln, Zeichnen und Ausprobieren angesagt. Die Kaktus-Safari eignet sich für Kinder ab ca. 9 bis 13 Jahren. Selbstverständlich dürfen die Eltern Ihre Nachwuchs-Forscherinnen und -Forscher begleiten. Das Büchlein zur Kaktus-Safari kostet fünf Franken (Set mit drei Büchlein für zehn Franken) und ist im Foyer erhältlich.

Stacheliges Sommerprogramm für Kinder

Kleine Kaktusfreunde lernen das A und O der Kaktuspflege in den Sommerferien-Kursen „Alles Kaktus im kleinen Sukkulentengarten?“ und „Aussaat – Steckling – Vermehrung“. Stolz hegen und pflegen die Kinder ihre eigenen Pflanzen und lernen dabei, Verantwortung zu übernehmen.

Kakteenmarkt der Sukkulenten-Sammlung Zürich

Die Sukkulenten-Sammlung Zürich verkauft übrigens während des ganzen Jahres kleine Kakteen und Dickblattgewächse. Einmal jährlich im Mai oder Juni findet zudem der grosse Kakteenmarkt statt. Eine tolle Gelegenheit, das Sackgeld in einen dekorativen Kaktus, eine Aloe oder gar in Kaktussamen zu investieren. So lebt die Erinnerung an diesen besonderen Familienausflug daheim noch lange weiter.

Fotos: GSZ / Sukkulenten-Sammlung Zürich

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s