Ausflug

Eine Fahrt wert: Standseilbahn Piotta-Ritom

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: Fr. 24.-
Jugendliche: Fr. 12.-
Kinder: gratis

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Piotta, Posta; Piotta, Funicolare

Die Standseilbahn vom Tessiner Dörfchen Piotta nach Ritom ist eine der steilsten auf der ganzen Welt.

Die 1920 gebaute Standseilbahn von Piotta nach Ritom befährt eine der weltweit steilsten Strecken überhaupt. Mit einer Steigung von 87,8 Prozent überwindet sie bei einer Länge von lediglich 1370 Metern eine Höhendifferenz von knapp 800 Metern. Die Bahn hat nur einen Wagen und kriecht mit unbeschreiblicher Kühnheit den Berg hinauf und hinunter. Obwohl die Bahn mittlerweile von einer Privatfirma betrieben wird, gehört sie den SBB.

Tipps

Es werden maximal 50 Personen pro Fahrt transportiert - bei grossem Andrang Dauerbetrieb. Bergfahrten-Plan: 08.35 / 09.10 / 09.50 / 10.30 / 11.15 / 12.15 / 13.15 / 14.15 / 15.15 / 16.00 / 16.40 / 17.20 / 18.10* (*ausser Oktober)

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Aussicht

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Piotta, Posta; Piotta, Funicolare

Öffnungszeiten

Montag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Dienstag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Mittwoch
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Donnerstag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Freitag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Samstag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)
Sonntag
08:35-18:10 (21.05.-15.10.)

Kontakt

Adresse

Funicular Ritom
Via Funicolare Ritom
6776 Piotta

Webseite

www.lagoritom.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Naturlehrpfad am Ritom See

Oben angekommen wartet der Lago Ritom, ein Speichersee. Er versorgt die Gotthardbahn mit dem notwendigen Druck für die Stromversorgung. Entlang des Sees führt ein Naturlehrpfad. Sie können diese Wanderung um den Ritomsee ab der Bergstation der Ritombahn oder beim Berghaus Ritom See starten. Im Lärchenwald auf dem am rechten Seeufer sind verschiedene Tafeln vorhanden, welche Informationen über die Region, die Flora und Fauna geben. Die Wanderung ist ab Mitte Juni möglich – je nach dem kann zu diesem Zeitpunkt sogar noch Schnee liegen.

Der Ausflug kann problemlos an einem Tag unternommen werden, aber im Berghaus stehen Familienzimmer für Übernachtungen zur Verfügung. Wer länger bleibt, kann ausserdem die nahgelegenen Seen «Tom» und «Cadagno» erkunden.

Foto: Funiculare Ritum SA

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s