Ausflug

Schweizer Nationalpark für Familien

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Kinderpfad Champlönch
Büchlein mit Audio-CD: Fr. 15.-
Büchlein mit Audio-CD und Leihgerät Webparkguide: Fr. 19.-
Val Trupchun geführte Tageswanderung
Erwachsene: Fr. 25.-
Kinder 0-16 Jahre: Fr. 10.-
Familientarif:Fr. 50.-

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Champlönch P1

Auf Ausflügen mit Kindern ist der Spassfaktor hoch, wenn die Kleinen etwas entdecken können. Zwei Wanderwege im Schweizer Nationalpark bieten genau das.

Wer gerne mit Kindern wandert, den werden diese zwei Routen im Nationalpark bestimmt begeistern. Gehen Sie auf dem Kinderpfad «Champlönch» dem geheimnisvollen Treiben der Hirsche auf den Grund und erfahren Sie die Wahrheit über Zwerge und Murmeltiere. Mit wandererprobten Kindern bestaunen Sie im Val Trupchun eine artenreiche Tierwelt. Bereit? Mit Rucksack und Feldstecher geht es los!

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Aussicht
  • Die Sommermonate Juli und August sind ideal für einen Besuch im Nationalpark.
  • Besucher des Schweizerischen Nationalparks erhalten im Nationalparkzentrum Zernez nützliche Tipps. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Besucherzentrums.
  • Autos dürfen entlang der Ofenpassstrasse nur auf den offiziellen Parkplätzen P1 bis P10 parkiert werden. Im Park gibt es sechs Postauto-Haltestellen (P1, P3, P4, P6, P8, S-charl).

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Champlönch P1

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Kontakt

Adresse

Schweizerischer Nationalpark
Schloss Planta-Wildenberg
7530 Zernez

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Wandern auf dem Kinderpfad Champlönch

Stammen die Ringe im Baumstamm von einem Specht? Der digitale Wanderführer für Kinder weiss Bescheid. Getreu dem Motto «Ich zeige dir, was du nicht siehst», erfährt man auf dem Kinderpfad Champlönch viel Wissenswertes. An zehn unterschiedlichen Standorten entlang des Weges erklingt ein akustisches Signal. Die Figur oder das Tier auf dem Display erzählt eine interessante Geschichte, die im direkten Zusammenhang mit der Umgebung steht.

Spannende Entdeckungstour im Nationalpark

Mit einer Wanderzeit von zwei Stunden ist der Kinderpfad Champlönch für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Nicht nur das interaktive Erlebnis macht die Familienwanderung ausgesprochen vielfältig. Mit etwas Glück erspähen Sie an den Hängen gegenüber der Alp Grimmels Murmeltiere oder Steinböcke. Auf alle Fälle geniessen Sie auf der früheren Alp eine fantastische Aussicht in den Nationalpark. Die Tour startet bei Ova Spin und führt nach Il Fuorn.

Selbständige oder geführte Wanderung zum Val Trupchun

Der tierbegeisterte Nachwuchs mag bereits mehrere Stunden wandern? Dann lohnt sich ein Abstecher zum Val Trupchun! Das Tal ist ein wahres Eldorado für grosse und kleine Tierbeobachter. Neben zahlreichen Rothirschen tummeln sich auch Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere in der Wildarena. Vielleicht können Sie sogar einen Bartgeier oder einen Steinadler bewundern. Die Wanderung ist über die Route 01 im Alleingang zu machen. Anmelden für die geführte Wanderung mit Wanderleitern können Sie sich im Nationalparkzentrum Zernez.

Wandern mit Kindern im Schweizer Nationalpark

Auf einer Fläche von 170 Quadratkilometern präsentiert sich der Schweizerische Nationalpark abwechslungsreich. Das grösste Naturgebiet der Schweiz liegt im schönen Engadin. Auf alpinem Gelände streifen Sie durch Mischwälder. Immer wieder begegnen Sie einer reichen Alpenflora und Tierwelt. 21 Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden führen durch den Schweizer Nationalpark. Familienfreundliche Routen und Angebote machen das Wandern mit Kindern besonders angenehm.

Fotos: Schweizerischer Nationalpark

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s