Ausflug

Freiluftmuseum im Valle di Muggio

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: Fr. 8.-
Familientarif: Fr. 15.-

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Mendrisio, Bus Cabbio Posta

Entdecken Sie eine der schönsten Landschaften der Schweiz: Landschaft und Bauten im Tessiner Muggio-Tal bilden ein spannendes Museum.

Das Valle di Muggio ist das südlichste Tal der Schweiz. 2014 wurde es von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz als «schönste Landschaft der Schweiz» ausgezeichnet. Das Ethnographische Museum des Muggiotals (Museo Etnografico della Valle di Muggio, MEVM) stellt das Tal nicht nur in seinen Museumsräumen in Cabbio vor, sondern präsentiert das ganze Tal als grosses Freilichtmuseum. Das Museum in der Casa Cantoni in Cabbio dient vor allem als Informationszentrum und ist der ideale Ausgangspunkt, um die Entdeckung der Landschaft und der Dörfer in Angriff zu nehmen.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
WC

Geführte Besichtigungen und Wanderungen auf Anfragen

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Mendrisio, Bus Cabbio Posta

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
14:00-17:00 (09.04-04.11.)
Mittwoch
14:00-17:00 (09.04-04.11.)
Donnerstag
14:00-17:00 (09.04-04.11.)
Freitag
14:00-17:00 (09.04-04.11.)
Samstag
14:00-17:00 (09.04-04.11.)
Sonntag
14:00-17:00 (09.04-04.11.)

Kontakt

Adresse

Museo Etnografico della Valle di Muggio
Casa Cantoni
6838 Cabbio

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Mehl aus der Mühle von Bruzella

Durch die Initiative des Museums wurde mehrere Gebäude renoviert und können besichtigt werden. Allen voran die Mühle von Bruzella, wo noch heute Kastanien- und Polentamehl hergestellt wird. In den neuen rustikalen Dörfern des Tales findet man zudem noch «Nevere», Schneekeller, die sozusagen als Kühlschränke für die Lagerung von Milchprodukten benutzt wurden. Ebenfalls renoviert wurde der «Roccolo» in Scudellate, ein gemauerter Turm, welcher zum Fangen von Zugvögeln diente.

Spannende Tier- und Pflanzenwelt

Charakteristisch für das Muggio-Tal sind die Ruhe, die Schönheit der Landschaft und die spannende Natur. Die Vegetation besteht hauptsächlich aus Viehweiden und Wäldern, die sich auf einer Höhe zwischen 300 und 1700 Metern über Meer befinden. Von besonderem Interesse für Wanderer ist auch die Tier- und Pflanzenwelt. Im Tal gibt es verschiedene Baumarten wie Birken, Ulmen, Buchen, Kastanien und Haselnuss sowie Blumen wie Alpenveilchen, Primeln, Veilchen, Enziane, Frauenmantel und Nieswurzen. Zu den zahlreichen Vogelarten im Tal zählen Kleiber, Wendehälse, Elstern und Meisen. Daneben gibt es andere Tiere, so zum Beispiel kleine Wirbeltiere wie Maulwürfe und Nagetiere, grosse Säugetiere wie Gämsen, die in der oft in kleinen Rudeln von drei bis vier Tieren zu sehen sind. Seit den 1990er Jahren gibt es auch wieder Rehe und Hirsche. All das kann in kurzen oder längeren Wanderungen in der Region erlebt werden.

Foto: Schweiz Tourismus/Marco Volken

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s