Ausflug

Rotkreuzmuseum Genf

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

7-12, 13-17, 18+

Preise

Erwachsene: 15.-
Kinder bis 12 J.: Gratis
Kinder (12-22 J.)/AHV/IV: 7.-
Mitglieder IKRK: 7.-
Gruppen (ab 10 Pers.): 10.-
Familientarif: 25% für 1-2 Erw. mit max. 4 Kindern

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Appia

Auf interaktive Weise beantwortet das Rotkreuzmuseum Fragen zu ernsten Themen. Mit seinem modernen Konzept weckt es so auch das Interesse von Kindern.

„Mami, wieso gibt es Krieg?“ – solche Fragen beschäftigen Kinder durchaus. Deshalb ist es für sie spannend, im Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Museum mehr über die Hintergründe von Krieg und Frieden, von Verfolgung und Gewalt sowie über Humanitäre- oder Naturkatastrophen zu erfahren. In Genf, wo das Rote Kreuz gegründet wurde, steht das einzige Museum, das dem Werk Henry Dunants gewidmet ist. Es vermag trotz seiner ernsten Themen das Interesse der Kinder zu wecken. Es zeigt ihnen auch auf, was für ein Privileg es ist, fernab von Krisenherden, in intakten Familien, ohne Hunger oder Verfolgung aufzuwachsen.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Appia

Öffnungszeiten

Montag
Geschlossen
Dienstag
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)
Mittwoch
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)
Donnerstag
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)
Freitag
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)
Samstag
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)
Sonntag
10:00 - 18:00 (01.04.-31.10.) / 10:00 - 17:00 (01.11.-31.03.)

Kontakt

Adresse

Musée international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge
Avenue de la Paix 17
1202 Genève

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Café
Wickelmöglichkeit
WC
Aussicht

Die moderne Ausstellung „Das humanitäre Abenteuer“

Das Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Museum wurde 2013 vollständig umgebaut und gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Genf. Seine Dauerausstellung beleuchtet die Arbeit des Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes sowie des humanitären Völkerrechts. Dabei ermöglicht sie dem Besucher Entdeckungen zu machen, vermittelt Hintergrundwissen sowie Denkanstösse und weckt Emotionen. Die verschiedenen Ausstellungseinheiten machen auf die humanitären Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam und zeigen in drei Teilen die Gesichter des Roten Kreuzes: die Verteidigung der Menschenwürde, die Wiederherstellung der Familienbande und die Begrenzung der Risiken von Naturgefahren. Drei Problemkreise, die jede und jeden von uns betreffen: Heute und in unserer gemeinsamen Zukunft der nächsten Jahrzehnte.

In der Ausstellung „Fokus Gegenwart“ lässt sich zudem die Tätigkeit des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds rund um die Welt mitverfolgen.

Die Arbeit des Internationalen Roten Kreuzes für Kinder interaktiv dargestellt

Auf Touchscreens können die letzten 150 Jahre der humanitären Geschichte visuell und interaktiv verfolgt werden. Ein weiteres bewegendes Exponat ist die originale Kartei der „Internationalen Agentur für Kriegsgefangene 1914-1923“, die in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Mit dem spannenden Spiel „Wirbelsturm“ können Kinder spielerisch und interaktiv die Tätigkeiten des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds erproben. Dabei sollen sie versuchen möglichst viele Menschenleben vor einem Wirbelsturm zu retten. Das Spiel zeigt, wie effektiv Vorbereitungsmassnahmen bei Naturkatastrophen sind. Oft könnten einige einfache Schritte ausreichen, um unzählige Leben zu retten.

Sonderausstellungen zu interessanten Themen

Neben der Dauerausstellung zeigt das Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Museum auch interessante Sonderausstellungen rund um die Geschichte und Gesellschaft. Auch sie sollen das Wissen der Museumsbesucher erweitern, zum Nachdenken anregen und das Verständnis zu unserer Welt verbessern.

Fotos: Musée international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s