Ausflug

Im Naturpark Gantrisch ist Wandern noch schöner

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Schwarzenburg

Auf den abwechslungsreichen Wanderwegen im Gantrisch-Gebiet zeigt sich die Natur von ihren schönsten Seiten und bringt die Kinder mächtig ins Staunen.

Vorbei die Zeiten, als Wandern nur etwas für Omas und Opas war. Denn dass auf den Schweizer Wegen allerhand los ist, wissen inzwischen auch die Kids. Geradezu ideal für kleine Wunderfitze ist der Naturpark Gantrisch mit seiner reichen Fauna und Flora. In der atemberaubenden Landschaft, die von der tiefen Schlucht bis zum schroffen Gipfel und vom stillen Moor bis zum rauschenden Wasserfall alles bietet, finden wanderlustige Familien ein Feuerwerk an verschiedenen Naturerlebniswegen. So können sich kleine Abenteurer und wissbegierige Teenager auf die Spur fleissiger Bienen begeben, in der Urlandschaft Breccaschlund Wildtiere beobachten oder auf dem Rundweg Musse die Landschaft in verschiedenen Farben betrachten. Forschen, ausprobieren und auf spielerische Art der Natur näherkommen ist hier so spannend, dass selbst der grösste Stubenhocker sein Computergame links liegen lässt. 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Schwarzenburg

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Naturpark Gantrisch
Schlossgasse 13
3150 Schwarzenburg

Webseite

www.gantrisch.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Tipps

  • Zu jedem Wanderweg finden Sie auf der Website hilfreiche Informationen wie etwa die Zielgruppe mit Altersangabe sowie eine Karte und weiterführende Links. 
  • Schöne Grillstellen befinden sich zum Beispiel beim Gantrischseeli und auf dem Häxewääg.
  • Das Set für den Häxewääg kostet Fr. 17.– (erhältlich bei Schwarzsee Tourismus, Telefon +41 26 412 13 13 oder info@schwarzsee-tourismus.ch).
  • Im Naturpark Gantrisch ist Wandern auch im Winter ein Erlebnis.
  • Es gibt zahlreiche Hofläden, in denen frische Eier, Kartoffeln und vieles mehr verkauft werden. Sehr schön ist der Biohof Obereichi bei Lanzenhäusern, das Spycherlädeli ist durchgehend offen und man findet eine grosse Auswahl an Kräutern und Tees.
  • Ein beliebter Badeplatz mit genügend Parkplätzen befindet sich an der Sense (Strasse Albligen - Schwarzenburg).

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielplatz
Café
Restaurant
WC
Feuerstelle
Aussicht

Der Weg ist das Ziel – und das gleich 17 Mal

Mit weit über einem Dutzend verschiedener Wanderwege hat der Naturpark Gantrisch viel Abwechslung zu bieten. Wie wäre es mit dem Grasburg-Naturerlebnispfad? Auf rund 50 Schautafeln erfährt Ihre Familie viel Wissenswertes zur reichen Pflanzenwelt. Bei den Kids besonders beliebt ist der Häxewääg. Mit dem dazugehörigen Set – es kann beim Tourismusbüro Schwarzsee gekauft werden – begeben sich furchtlose Entdecker auf eine Reise durch ein Land voller Legenden und machen Jagd auf das Zauberwort. Spannend ist auch der Wildwasserweg Gürbe. Die Route folgt dem mit hundert Sperren gezähmten Wildbach, der viel von der Kraft der Natur zu erzählen weiss. 

Aber vielleicht entscheiden Sie sich für den verträumten Natura Trail, die Wanderung zur imposanten Schwarzwasserbrücke oder den Walderlebnisweg Längeneybad. Am besten klicken Sie sich durch die Wanderseite des Gantrisch und picken sich jenen Erlebnispfad heraus, der den Neigungen und dem Alter Ihrer Rasselbande entspricht.

Wandern im Naturpark Gantrisch – zurück zum Ursprünglichen

Im Städtedreieck Fribourg-Bern-Thun tut sich auf 400 Quadratkilometern ein ungemein vielfältiges Stück Schweiz auf, zu dem auch die einzigartige Moorlandschaft Gurnigel-Gantrisch gehört. Sie steht unter Schutz und beherbergt auch viele selten gewordene Pflanzen und Tiere. Überall im Naturpark Gantrisch erleben Kinder, was Ursprünglichkeit bedeutet. Zwischen den Tannen stossen sie auf imposante Ameisenhügel, bei den Felsen begegnen sie Familie Murmeli, im Wald bestaunen sie riesige Bäume und am Wegrand exotisch anmutende Blumen. Es gibt also allerhand zu sehen, zudem kann hier der Nachwuchs seinen natürlichen Drang nach Bewegung ausleben und mit der vorwitzigen kleinen Nase im Wind unbeschwert die Umwelt erkunden. Denn der Verkehr und die Hektik sind weit, weit weg.

Seilabenteuer, s Vreneli und Sterngucker – Ausflüge im Naturpark Gantrisch

Der Seilpark Gantrisch ist Abenteuer mitten in der Natur. Mit Helm und gut gesichert, geht es ab durch den Wald, wo spannende Hindernisse auf die jungen Kletterer warten: knifflige Netze, hohe Leitern, wacklige Stege und dazwischen tolle Sausefahrten von Baum zu Baum. Jugendliche werden es sich nicht nehmen lassen, die mit 36 Metern höchste Seilpark-Plattform der Schweiz zu erklimmen. 

Das traurige Liebeslied vom Vreneli ab em Guggisbärg wurde 1741 erstmals erwähnt und gilt als das älteste noch bekannte Schweizer Volkslied. Die melancholische Melodie bewegt nach wie vor und hat auch Stephan Eicher zu einer Interpretation inspiriert. Das Vreneli-Museum Guggisberg befindet sich in einem verträumten Stöckli und zeigt, wie die Menschen zu jener Zeit gelebt haben. 

Ein Ausflug bei Nacht ist für Kinder und Teenager etwas Besonderes. Im Naturpark Gantrisch können Ihre Sprösslinge auf dem Gurnigel in die Sterne schauen. Die Zukunft werden sie wohl nicht sehen, aber dafür einiges über das erfahren, was am Himmel oben so wunderbar leuchtet.

Fotos: Naturpark Gantrisch

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s