Ausflug

Austoben, arbeiten und geniessen im Freiruum Zug

In einer ehemaligen Fabrikhalle im Herzen von Zug warten Trampoline, Boulder-Wände, ein Spielplatz und unzählige Food-Stände auf Ihre Familie.

Der «Freiruum» in Zug hält, was sein Name verspricht: Er bietet Freiraum für die verschiedensten Aktivitäten, vom Arbeiten übers Geniessen bis zu Spiel und Sport, und dies für die ganze Familie. Seit August 2019 hat die fast 8’000 m2 grosse ehemalige Shedhalle, die nun im Rahmen einer Zwischennutzung zugleich Markthalle, Sporthalle und Eventhalle ist, täglich von früh bis spät geöffnet. Planen Sie für Ihren Besuch mit der Familie am besten einen ganzen Tag ein, denn es gibt viel zu entdecken: einen Kid’s Corner speziell für die Jüngsten, einen Trampolinpark, eine Parkour-Anlage und eine vielseitige Boulder-Zone. Der Freiruum Zug ist auch ein Co-Working-Space, so dass Sie hier das Vergnügen problemlos mit der Arbeit verbinden können. Und weil die vielen Aktivitäten natürlich hungrig machen, können Sie sich zu guter Letzt an einem der zahlreichen Essens- und Marktständen mit Spezialitäten aus aller Welt verwöhnen lassen.

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0 - 18+

Preise

Erwachsene: Fr.14.-
Jugend & Senioren: Fr.10.- 
Kinder: Fr. 8.-
 

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof: Zug / Bushaltestelle: Zug Aabachstrasse

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0 - 18+

Preise

Erwachsene: Fr.14.-
Jugend & Senioren: Fr.10.- 
Kinder: Fr. 8.-
 

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof: Zug / Bushaltestelle: Zug Aabachstrasse

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof: Zug / Bushaltestelle: Zug Aabachstrasse

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Freiruum
Zählerweg 9
6300 ZUg

Webseite

www.freiruum.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Aktuellste Angaben sowie Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite des Anbieters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Kinderwagen geeignet
Spielecke
Spielplatz
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC
Kinderstühle
  • Der Freiruum liegt zu Fuss nur fünf Minuten vom Bahnhof Zug entfernt.
  • Fürs Trampolinspringen sollten Sie Socken mit einer Anti-Rutsch-Sohle einpacken. Sie können diese auch vor Ort erwerben. In der Parkour- und Boulder-Zone benötigen Sie Sportschuhe.
  • Ob Trampolinspringen, Parkour oder Bouldern: Kinder unter 13 Jahren dürfen die Anlagen nur in Begleitung einer erwachsenen Person nutzen. Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren können selbständig bouldern, benötigen aber eine Einverständniserklärung einer erziehungsberechtigten Person.
  • In der Sporthalle stehen Ihnen Garderoben, Duschen und Schliessfächer zur freien Verfügung.
  • Der Freiruum Zug bietet Boulder-Kurse für Erwachsene und Kinder an (Kurs «Koala» für Kinder von 5 bis 7 und Kurs «Gecko» für Kinder ab 8 Jahren). Sie finden alle Informationen auf der Website des Veranstalters.
     
  • Geburtstagsparty: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können ihren Geburtstag im Freiruum feiern und beim Trampolinspringen, Bouldern sowie in der Parkour-Zone viel Spass erleben. Ein Betreuer kümmert sich während zwei Stunden um die Gruppe. Es gibt hausgemachten Eistee und auf Bestellung auch einen Schokoladenkuchen. Alle Informationen zum Angebot sind auf der Website des Veranstalters zu finden.

Spass im Kid’s Corner – Entspannung in der Lounge 

Mit dem «Kid’s Corner» bietet der Freiruum Zug einen kostenlos zugänglichen Indoorspielplatz für Kinder von eins bis fünf Jahren. Auf fast 100 m2 können Ihre Kleinen rennen, hüpfen, klettern, schaukeln, spielen, balancieren und vieles mehr. Entspannen Sie sich derweil in der angrenzenden Lounge, von der aus Sie die Kleinen immer im Blick haben. In dieser Aufenthaltszone können Sie auch das selbst mitgebrachte Picknick verspeisen oder sich unkompliziert mit Spezialitäten aus der Markthalle verpflegen.

Trampolin, Parkour und Bouldern im Freiruum Zug

Was gibt es Schöneres als das Gefühl der Schwerelosigkeit? Hüpfen Sie im Trampolin-Park mit Ihren Kindern nach Herzenslust herum und geniessen Sie zwischen zwei Absprüngen sekundenlang den Schwebezustand. Genug gesprungen? Dann können Sie sich in der Parkour-Zone in Kreativität, Kraft, Kondition und Koordination üben. Bei dieser Sportart geht es darum, eine bestimmte Strecke möglichst effizient zurückzulegen. Allerdings müssen dabei Mauern, Treppen und andere Hindernisse überwunden werden – da ist Geschicklichkeit gefragt. Und schliesslich können Sie in der Sporthalle auch bouldern. Der Freiruum Zug bietet gar eine der grössten Boulder-Hallen der Schweiz! Bouldern ist Klettern ohne Seil; Hochsprungmatten sorgen für die nötige Sicherheit. Sie können sich mit Ihren Kindern an eine Vielzahl verschieden schwieriger «Boulder-Probleme» wagen. Ob Einsteiger oder Könnerinnen: Es warten spannende Herausforderungen auf Sie! 

Arbeiten, einkaufen und geniessen

Vor oder nach dem Sport kommt die Arbeit und das Vergnügen. Vielleicht wollen sich Ihre schon etwas grösseren Kinder alleine austoben? Dann können Sie den Freiruum Zug als Co-Working-Space nutzen, und dies ohne Voranmeldung oder Reservation. In der gesamten Halle steht Ihnen kostenloses WLAN zur Verfügung. Oder Sie geniessen hier einfach einen Kaffee, einen Smoothie oder einen Cocktail und entspannen sich. Wenn schliesslich der Magen knurrt, laden unzählige Food-Stände zu einer kulinarischen Reise rund um die Welt ein, mit Zwischenhalt in Thailand und im Libanon, in Japan und in Italien. Neben dem täglichen kulinarischen und sportlichen Angebot bietet der Freiruum Zug übrigens auch verschiedene Workshops für die ganze Familie.

Foto: Pointbreak Events GmbH

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s