Ausflug

Auf dem Weg der Sinne in La Tzoumaz

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Postauto La Tzoumaz

Mit Tasten, Riechen, Schmecken, Hören und Sehen erleben Kinder und Erwachsene auf dem Weg der Sinne in La Tzoumaz spielerisch die Natur.

Der Weg der Sinne im Walliser Feriendorf La Tzoumaz vermittelt Kindern und Erwachsenen, Sehenden und Blinden intensive und ungewohnte Begegnungen mit der Natur, die mit allen Sinnen erlebbar vorgestellt wird.

Die Natur spielerisch mit allen Sinnen erleben. Tasten, riechen, schmecken, hören, sehen. Dies ist das Ziel des Weges der Sinne in La Tzoumaz. Der 2,7 Kilometer lange Pfad beginnt bei den Maisons de la fôret, wo man nicht nur Informationsmaterial zum Weg der Sinne findet, sondern auch Ausstellungen zu Heilkräutern, Imkerei und der heimischen Tierwelt.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Restaurant
Aussicht

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Postauto La Tzoumaz

Öffnungszeiten

Immer geöffnet

Kontakt

Adresse

La Tzoumaz
/
1918 La Tzoumaz

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Ungewohnte Begegnungen mit der Natur

Durch Vogelgezwitscher eingestimmt, macht man sich auf den Weg, folgt der Suone von Saxon und lässt sich von den Informationen auf den Tafeln zu vielerlei Aktivitäten und ungewohnten Begegnungen mit der Natur inspirieren. Wie fühlt sich Waldboden an? Wie duftet Arvenrinde? Welche Vogelstimmen sind zu hören? Erwachsenen und Kindern macht es grossen Spass, Blumen oder Bäume an ihrem Geruch, ihrer Beschaffenheit zu erkennen. Ihre Tastfähigkeit können sie auch an den Informationstafeln selbst erproben: Alle Texte sind in normaler Schrift und in Braille-Schrift vorhanden.

Maiensäss wurde zum Ferienort

Der Name von La Tzoumaz war ursprünglich «Mayens-de-Riddes», was so viel heisst wie Maiensäss von Riddes. Es handelte sich also um die erste Station, welche das Vieh im Frühling vom Tal herkommend auf dem Weg zu den Alpweiden machte. Heute ist aber weniger die Viehwirtschaft im Zentrum als vielmehr der Tourismus. Den 200 Einwohnern stehen ein Angebot von 6000 Gästebetten gegenüber.

Vor allem im Winter herrscht auf den Pisten, die Teil der Skiregion 4 Vallées sind, Hochbetrieb. Die gesamte Palette von Wintersport kann hier betrieben werden, unter anderem gibt es auch drei Schneeschuh-Trails. Im Sommer ist La Tzoumaz ein beliebtes Wandergebiet. 150 km markierte Wanderwege stehen zur Verfügung. Ein besonders beschauliches Erlebnis sind Wanderungen entlang der alten Wasserleitungen, den Suonen.

Foto: La Tzoumaz Tourisme

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s