Event

Weihnachtsmarkt beim Kloster Einsiedeln

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

02-12-2017 bis 10-12-2017

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Einsiedeln

Das Kloster Einsiedeln bildet die imposante Kulisse für einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz.

Der Einsiedler Weihnachtsmarkt vor der prächtigen Kulisse des Klosters ist einer der schönsten des Landes, der immer sehr viele Besucher aus Nah und Fern anzieht. Entlang der gesamten Hauptstrasse des charmanten Klosterdorfes stehen rund 140 heimelig dekorierte Marktstände. Holzhäuschen reiht sich an Holzhäuschen, Weihnachtsmusik erklingt, und die Luft ist erfüllt vom Glühweinduft. Die festliche Weihnachtsbeleuchtung und der grosse Weihnachtsbaum auf dem Klosterplatz tragen noch mehr zu einer romantischen, vorweihnachtlichen Stimmung bei und bringen die Augen von Kindern wie von Erwachsenen zum Leuchten. Das Marktangebot wird durch viele Veranstaltungen, darunter etwa ganz verschiedene Konzerte, und durch die Verkaufsgeschäfte im Dorf abgerundet.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Kinderwagen geeignet
Café
Restaurant
WC

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Einsiedeln

Öffnungszeiten

Montag
(02.12.-10.12.)
Dienstag
(02.12.-10.12.)
Mittwoch
(02.12.-10.12.)
Donnerstag
(02.12.-10.12.)
Freitag
(02.12.-10.12.)
Samstag
(02.12.-10.12.)
Sonntag
(02.12.-10.12.)

Kontakt

Adresse

Einsiedler Weihnachtsmarkt
Hauptstrasse
8840 Einsiedeln

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Grösste Weihnachtskrippe der Welt

Neben dem Weihnachtsmarkt locken aber auch die grösste Weihnachtskrippe der Welt im Diorama Bethlehem und das Lebkuchenmuseum in der Lebkuchenbäckerei Goldapfel.

Das Diorama Bethlehem entstand um die Mitte des letzten Jahrhunderts. Es gehört in die Kategorie der figürlichen Dar­stellungen der Geburt Christi, wie wir sie von den Hauskrippen und den Weihnachtskrippen in den Kirchen kennen. Mit über 450 Figuren und dem 30 Meter langen gemalten Hintergrund übertrifft es die üblichen Ausmasse solcher Krippen jedoch bei Weitem. Der nahtlose Übergang von der plastischen Landschaft zum gemalten Hintergrund vermittelt die Illusion unendlicher Weite (geöffnet 13:00 - 17:00).

Der Nostalgieladen der Lebkuchenbäckerei Goldapfel an der Kronenstrasse 1 ist ein Laden wie zu Urgrossmutters Zeiten. Nach der Renovation im Jahre 1997 erstrahlen Fassade und Ladeneinrichtung wieder im nostalgischen Glanz des letzten Jahrhunderts. In der ehemaligen Backstube ist heute ein kleines Lebkuchenmuseum mit Backstubengeräten eingerichtet (geöffnet 13:30 - 18:00).

Einen Besuch lohnen natürlich auch die verschiedenen Einrichtungen des Klosters, das auf eine 1000-jährige Geschichte zurückblickt. Das Zentrum bildet die Klosterkirche, in der sich die Mönche mehrmals täglich zum Gottesdienst versammeln (geöffnet 06:00 - 20:30).

Foto: Schweiz Tourismus/Christof Sonderegger

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s