Ausflug

Küsnachter Tobel: Wandern im Reich der Fantasie

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Forch

Im verträumten Küsnachter Tobel entdecken Kinder ein mystisches Land, in dem Drachen hausen und alte Legenden zum Leben erwachen.

Für Kinder ist die Natur ein Ort, wo Geschichten entstehen. Die lustigen Wolken sehen aus wie eine Prozession mit Fabeltieren, Baumwurzeln entpuppen sich als knorrige Kobolde, und hinter den Büschen verstecken sich kichernde Elfen. Die Welt der Riesen, Feen und alten Ritter wird auch im Küsnachter Tobel wach, denn dort schnarcht ein Lindwurm in seiner Höhle, und man hört das Burgfräulein in der alten Ruine flüstern.

Der Weg von der Forch an den Zürichsee ist idyllisch und aufregend zugleich. So windet sich der Pfad durch den Wald und dem Fluss entlang, es geht Stägeli uf und Stägeli ab über kleine und grössere Brücken und vorbei an allerlei Wundersamem. Somit ist diese Wanderung wie ein Gang durch ein dreidimensionales Bilderbuch. Im Küsnachter Tobel erleben Sie und Ihre Familie zu jeder Jahreszeit ein zauberhaftes Wandermärchen. 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Forch

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Forch
Forch
8127 Küsnacht

Webseite

www.zuerich.com

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

Tipps

  • Unterwegs gibt es drei Rastplätze mit Tischen und Sitzbänken.
  • Das Ortsmuseum Küsnacht hat einiges an Wissenswertem zum Küsnachter Tobel zusammengetragen.
     

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Kinderwagen geeignet
Spielplatz
Café
Restaurant
WC
Feuerstelle

Im Küsnachter Tobel Aug in Aug mit dem Drachen

Start ist beim Stationsgebäude Forch, wo Sie dem Wegweiser Richtung «Küsnacht» folgen. Nach der Tobelmühle bietet sich eine erste Picknickstelle mit einem Brunnen für eine kurze Verschnaufpause an. Und dann gehts hinein in den verwunschenen Märchenwald. Malerische Wasserfälle plätschern, und ein erstes Brüggli führt über den Bach. Schon bald taucht die Drachenhöhle auf. Sind das glühende Augen, die aus dem dunklen Loch funkeln? Das müssen sich die Kids natürlich genauer anschauen. Etwa auf halber Strecke befindet sich die Burgruine Wulp, ideal für muntere Ritter und Ritterinnen auf Streifzug. Der nächste Halt heisst Alexanderstein. Allein steht der grosse Felsbrocken auf der kleinen Lichtung. Wo der bloss herkommen mag? Wahrscheinlich hat ihn ein Riese unterwegs verloren. Jetzt geht es noch ein letztes Stück durch den Wald, und Sie erreichen mit Ihrer Familie Küsnacht. 

Die Dauer der Wanderung richtet sich nach dem Alter der Kinder, im Schnitt sind es gut eineinhalb Stunden. Dafür, dass sich im Märliland des Küsnachter Tobels niemand verirrt, sorgt die perfekte Signalisation des Vereins Zürcher Wanderwege. Mit rund 12’000 Weg- und 25'000 Richtungsweisern zeigt er munteren Wanderfamilien, wo es im Kanton entlanggeht.

Wanderung Küsnachter Tobel: Zu jeder Jahreszeit reizvoll

Das Küsnachter Tobel hat – trockene Witterung vorausgesetzt – zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Im Frühling, wenn die Bäume noch kahl sind oder erst junges Laub tragen, erhellt die Sonne den Wald mit ihrem milden Licht. Im Sommer ist es unter dem Blätterdach schön kühl, und man kann sogar im Bach baden. Der Herbst wiederum lockt mit seinem raschelnden Laub und zarten Nebeln. Und im Winter verzaubert die Schneekönigin die Wasserfälle in schillernde Skulpturen. 

Schiffli fahre, Chinareise, Spielvergnügen – Ausflüge rund ums Küsnachter Tobel

Den idealen Abschluss nach der Tobel-Wanderung bildet eine Fahrt auf einem Schiff der Zürichseeflotte. Da können sich die kurzen Beinchen etwas erholen und zugleich aufregende Piratenluft schnuppern. Und je nachdem gibts noch etwas Feines für den grossen Durst und den kleinen Hunger. 

Oder wie wäre es mit einem abschliessenden Ausflug ins ferne Asien? Der Chinagarten in Zürich ist eine exotische Oase, die Kindern eine fremde Kultur näherbringt, ohne dass sie dafür weit reisen müssen. Übrigens: Wer die Augen aufmacht, entdeckt auch hier das eine oder andere Fabelwesen. 

Wenn die Kids nach der Wanderung noch Energie haben, ist der Spielplatz Blatterwiese – er befindet sich gleich neben dem Chinagarten – der richtige Ort. Ui, da geht die Post ab: Wasserspiele, Sandhaufen, Rutschen, Kletterfelsen und viel Spass gibt es hier ganz umsonst. Gut für die zarte Kinderhaut: Im Sommer sind schattenspendende Schirme aufgespannt.

Foto: Zürcher Wanderwege

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s