Ausflug

Im Planetarium Kreuzlingen in ferne Galaxien eintauchen

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-18+

Preise

Eintrittspreise Planetarium:
Erwachsene: Fr. 12
Kinder (0 - 5 Jahre): Fr. 3
Kinder (6 - 14 Jahre): Fr. 6
Jugendliche (bis 18 Jahre): Fr. 8

Eintrittspreise Sternwarte:
Erwachsene: Fr. 7
Jugendliche (14 - 18 Jahre): Fr. 5

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kreuzlingen Bernrain

Ob ganz kleine oder schon grössere Kinder – im Planetarium in Kreuzlingen unternimmt die ganze Familie eine spannende Reise ins Universum.

Im Planetarium Kreuzlingen im Kanton Thurgau verschlägt es so manchem Plappermäulchen die Sprache. Spätestens dann, wenn das Licht ausgeht und über ihren Köpfen tausende von Sternen leuchten. Bereits dreijährige Knirpse sitzen in den bequemen Sesseln unter der riesigen Kuppel und verfolgen «Die Reise des kleinen Planeten» mit grossen Augen. In Märchenform erzählt das 20-minütige Kinderprogramm die Geschichte vom kleinen Kometen, der auf seiner Reise durch unser Sonnensystem so manches Abenteuer erlebt. Für die ganze Familie geeignet ist die Vorführung «Das Kleine 1 x 1 der Sterne». Das filmische Planetarium-Abenteuer nimmt Sie mit auf eine spannende Reise in die Galaxie und macht den eindrücklichen Sternenhimmel erlebbar. Der Projektor in der Mitte des Raumes sieht zwar aus wie von einem anderen Planeten, ist aber ein kleines Wunder der Technik: Ob bei Regen, tiefschwarzer Nacht oder strahlendem Sonnenschein – er kann den Sternenhimmel jederzeit und über jedem Punkt der Erde darstellen, zoomt auf Planeten und auf den Mond. 

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kreuzlingen Bernrain

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Stiftung Planetarium – Sternwarte
Breitenrainstrasse 21
8280 Kreuzlingen

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte der Webseite des Veranstalters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

  • Das Bodensee Planetarium hat gemäss Spielplan geöffnet. Türöffnung jeweils frühestens 30 Minuten vor Programmbeginn. Die meisten Vorstellungen müssen im Voraus reserviert werden. 
  • Die Filmvorführungen finden jeweils mittwochnachmittags und an den Wochenenden statt. Das Planetarium öffnet 30 Minuten vor der Show.
  • Die Sternwarte ist nicht kinderwagentauglich

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
WC

Sternengucken beim Planetarium Kreuzlingen 

Wer selbst einen Blick auf fremde Galaxien, Gasnebel und Sternhaufen werfen möchte, sollte die Sternwarte, die ebenfalls zum Planetarium gehört, an einem Mittwochabend besuchen. Mit den leistungsstarken Teleskopen kann man in die Tiefen des Weltalls schauen. Und mit etwas Glück sogar den Planeten Merkur bestaunen. Weil dieser sehr nah an der Sonne steht, ist er für uns drei- bis viermal pro Jahr ein paar Tage lang sichtbar.

Den Planeten auf der Spur

Die Zeit zwischen der Mittwochnachmittagsvorstellung und der Öffnung der Sternwarte um 19 Uhr könnten Sie mit einer kleinen Familienwanderung durchs Sonnensystem überbrücken. Das Ziel des Planetenwegs liegt nämlich direkt vor der Sternwarte. Zum Ausgangspunkt beim Bahnhof Siegershausen fahren Sie am besten mit der S-Bahn (S14, Regionalbahn Thurbo). Von dort führt der sechs Kilometer lange Spaziergang über den Bommer Weiher – wo man an Feuerstellen eine Wurst bräteln oder das Picknick auspacken kann. Weiter geht die Wanderung durch den Wald und stets leicht bergab zurück zur Sternwarte in Kreuzlingen. Der Planetenweg bietet eine tolle Möglichkeit, um sich die unermesslichen Distanzen im Weltall besser vorzustellen. Denn der Massstab der Route beträgt 1:1 Milliarde. Oder anders gesagt, mit jedem Schritt wird die doppelte Distanz von der Erde bis zum Mond zurückgelegt. Bei gemütlichem Wandertempo ist die Familie so mit drei- bis vierfacher Lichtgeschwindigkeit unterwegs.

Foto: Bodensee Planetarium

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s