Ausflug

Auf den Spuren von Fred Feuerstein: Wanderung zum Speckstein am Oberalppass

Die kurze Rundwanderung vom Oberalppass zum Piz Calmut hält eine Überraschung bereit: die einzige Abbaustelle für Speckstein.

Zwischen Disentis und Andermatt verbirgt sich eine Vielzahl von wunderschönen Wanderungen. Eine davon ist die kurzweilige Rundwanderung vom Oberalppass zum Speckstein-Steinbruch. Mit der Matterhorn Gotthard Bahn gelangen Sie auf einer gemütlichen Zugfahrt von beiden Seiten zu dem auf 2044 Meter über dem Meer liegenden Oberalppass. Von hier aus kann die Erlebnisreise zum Arbeitsort von Fred Feuerstein starten. Die Wanderung beginnt gleich neben der Bahnstation. Bis zum Aussichtspunkt beim Piz Calmut sind es etwa 45 Minuten. Doch die Hauptattraktion liegt auf dem Weg dorthin: der Speckstein-Steinbruch. Hier wird in der schneefreien Zeit – ungefähr zwei Monate im Jahr – Speckstein abgebaut. Wer möchte, gönnt sich aber zuerst ein feines Znüni oder Mittagessen im Gasthaus Calmot bei der Bahnstation. Schliesslich sollte die ganze Familie bei Kräften sein, um die «Wundersteine» zu finden.

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Geeignet für

7-18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Oberalppass

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Geeignet für

7-18+

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Oberalppass

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Oberalppass

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Oberalp Pass
Oberalp Pass
7189 Tujetsch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Aktuellste Angaben sowie Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite des Anbieters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

  • Gutes Schuhwerk anziehen
  • Im Restaurant Piz Calmut bei der Bahnstation kann man auch übernachten
  • Grosser, kostenloser Parkplatz am Oberalppass

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Restaurant
WC
Aussicht

Katze und Co. aus Speckstein 

Aus Speckstein entstehen pro Jahr ca. 25 Tavetscher-Öfen, aber auch Kunst- und Gebrauchsgegenstände für das Atelier in Segnas. Die seltenen Specksteine zeichnen sich durch bemerkenswerte Eigenschaften aus. Sie sind feuerbeständiger als Gusseisen und können Wärme besonders gut speichern. Neben dem Beobachten der Bauarbeiten können die Kinder ihre eigenen Specksteine suchen, um später daraus kleine Kunstwerke zu basteln. Da Speckstein sehr weich ist, lässt er sich gut bearbeiten und formen, zum Beispiel mit Schleifpapier. So entstehen aus einem unscheinbaren Stein – und mit ein bisschen Hilfe von Mami und Papi – vielleicht Dinos, Katzen und andere tierische Freunde.

Vom Oberalppass zum Speckstein wandern und weiter nach Tschamut

Auf dem Gipfel angekommen, erhascht man eine wunderbare Aussicht auf Andermatt und die Surselva. Der Rückweg dieser Rundwanderung führt dann via Bergstation in einer halben Stunde zurück zum Oberalppass. Mit ein wenig mehr Zeit im Gepäck lohnt sich ein Umweg über Tschamut, wo weitere Verpflegungsmöglichkeiten auf hungrige Wanderer warten. Tschamut ist einer der höchsten dauerbewohnten Orte im Bündnerland und beherbergt eine interessante kulturelle Geschichte der rätoromanischen Bevölkerung.
 
Die Oberalppass-Wanderung zum Speckstein bietet alles, was man sich für einen Ausflug mit der Familie wünscht: frische Luft, Natur pur, wunderbare Aussicht und Beschäftigung für die Kids. Und im besten Fall entstehen aus den mitgebrachten Steinen selbst gebastelte Geschenke.

Foto: Pixabay

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s