Ausflug

Erlebniswanderung durch das Walkringenmoos

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-3, 4-6, 7-12, 13-17, 18+

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Walkringen

Der Moospfad von Walkringen zum Rüttihubelbad bietet eine schöne Wanderung mit vielen spannenden Informationen.

Im idyllischen Walkringenmoos zwischen dem Dorf Walkringen und dem Rüttihubelbad ist der beschilderte Moospfad eine besondere Attraktion für Wanderinnen und Wanderer. Realisiert werden konnte der Moospfad im Jahr 2009 durch die Gemeinde und den Verkehrsverein Walkringen dank grosszügigen Spenden der Bevölkerung, des Kulturfonds der Gemeinde Walkringen und einer Spende der Stiftung Rüttihubelbad.

Walkringen liegt auf rund 700 m ü. M. ungefähr zwischen Burgdorf und Worb. Das Dorf erstreckt sich am nordöstlichen Rand des Walkringenmooses, am oberen Eingang in das Bigental, zwischen den Höhenrücken von Mänziwilegg im Westen und Adlisberg im Osten. Die Fläche des 17,2 Quadratkilometer grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Hügellandes zwischen dem Aaretal und dem Emmental.

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bahnhof Walkringen

Öffnungszeiten

Montag
(01.06.-31.10.)
Dienstag
(01.06.-31.10.)
Mittwoch
(01.06.-31.10.)
Donnerstag
(01.06.-31.10.)
Freitag
(01.06.-31.10.)
Samstag
(01.06.-31.10.)
Sonntag
(01.06.-31.10.)

Kontakt

Adresse

Gemeinde Walkringen
Moos
3512 Walkringen

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Tipps

Der Verkehrsverein Walkringen bietet auch geführte Begehungen an; Anfragen an Christoph Fankhauser, Projektleiter Moospfad, fankis4@bluewin.ch

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Restaurant
Aussicht

Aus dem See ist ein Moos geworden

Das Walkringenmoos liegt im südlichen Teil der Gemeinde und ist etwa ein Quadratkilometer gross. Auf dieser Ebene gab es im Mittelalter einen See, der jedoch allmählich verlandete, später entwässert wurde und heute kultiviert ist. Durch das Walkringenmoos fliesst der Biglenbach, ein Zufluss der Emme.

Der mit Schautafeln ausgestattete Moospfad führt vom Bahnhof Walkringen durchs Wikartswilmoos Richtung Rüttihubelbad. Das Moos nutzte man bis 1945 zum Abbau von Torf. Die Wasserkanäle und kleinen Hütten, die zur Lagerung des Torfes dienten, sind Zeugen aus dieser Zeit. Man erhält während der Wanderung Informationen rund um Walkringen und das Walkringen-Wikartswilmoos. Man erfährt zum Beispiel, dass der legendäre Dällenbach Kari in Walkringen geboren ist, oder dass die Stockente bis zu 110 km/h schnell fliegen und der Rotfuchs 400 Mal besser riechen kann als der Mensch. Am Ende des Moospfades folgt ein kurzer Aufstieg über ein geteertes Strässchen bis zu einem Emmentaler Bauernhof. Danach zweigt rechts der Fussweg Richtung Rüttihubelbad ab und führt durch die sog. Novalisallee. Von hier aus geniesst man einen herrlichen Ausblick Richtung Berner Alpen. Das Rüttihubelbad ist ein anthroposophisches Sozial-, Kultur- und Tagungszentrum mit Hotel und Restaurant.

Problemlos auch mit dem Kinderwagen

Für die Wanderung benötigt man eine reine Marschzeit von 35 bis 40 Minuten. Wer alle Informationstafeln liest, ist 1,5 bis 2 Stunden unterwegs. Der Moospfad ist übrigens ohne Probleme auch mit Kinderwagen zu befahren.

Foto: Getty Images

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s