Ausflug

Wandern durch Wälder und Wiesen der Monti di Saurù

Entdecken Sie beim Wandern auf den Monti di Saurù die Vielfalt der Tessiner Berge. Die Wege sind teils steil und steinig, die Aussichten umso grossartiger.

Das Tessin ist bekannt für seine wildromantischen Täler, erfrischenden Flüsse und bezaubernden Dörfer. Es bietet aber auch wunderschöne Höhenwanderungen mit grandiosen Aussichten in eine spektakuläre Bergwelt. Beim Wandern oder Biken in der Region Monti di Saurù können Sie mit Ihrer Familie diese weniger bekannte Seite des Tessins entdecken. Sie erreichen die Monti di Saurù mit der Drahtseilbahn Pizzo di Claro. Diese überwindet in nur zwölf Minuten die 1000 Höhenmeter, die zwischen dem Dorf Lumino und der Bergstation auf 1308 m liegen. Plötzlich finden Sie sich in einer alpinen Szenerie wieder, atmen herrlich frische Luft, haben ein traumhaftes Panorama vor Augen und können in einem der Bergrestaurants lokale Köstlichkeiten geniessen. Ob Sie lieber mit dem Mountainbike oder auf Wanderschuhen unterwegs sind: An ansprechenden und abwechslungsreichen Routen mangelt es nicht. Als besondere Überraschung wartet hier auch ein Planetenweg auf Sie.

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Geeignet für

4-18+

Preise

Drahtseilbahn
Erwachsene: Fr. 18.-
Kinder (bis 16 Jahre): Fr. 12.- 
Familientarif (Kinder bis 16 Jahre): Fr. 45.- 

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Funivia Pizzo di Claro SA

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Geeignet für

4-18+

Preise

Drahtseilbahn
Erwachsene: Fr. 18.-
Kinder (bis 16 Jahre): Fr. 12.- 
Familientarif (Kinder bis 16 Jahre): Fr. 45.- 

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Funivia Pizzo di Claro SA

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Funivia Pizzo di Claro SA

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Monti di Saurù
Via Monticello 1
6533 Lumino

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Aktuellste Angaben sowie Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite des Anbieters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

  • Sie erreichen Lumino mit dem Postauto ab Bellinzona. Die Talstation der Drahtseilbahn liegt am nördlichen Dorfrand, rund zehn Gehminuten von der Bushaltestelle «Paese» entfernt.
  • Mit einer Holiday Card, einem Ticino Ticket oder einem ÖV-Ticket können Sie die Drahtseilbahn Pizzo di Claro mit 20 % Rabatt nutzen. Das Ticino Ticket erhalten Sie in Ihrem Hotel oder auf dem Campingplatz.
  • Wenn Sie statt mit der Seilbahn zu Fuss zu den Monti di Saurù hochsteigen wollen, sollten Sie von Lumino bis zur Bergstation etwa drei Stunden Wanderzeit einplanen.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
Spielplatz
Café
Restaurant
WC
Feuerstelle
Aussicht

Wandern auf den Monti di Saurù

Bereits bei der Bergstation der Drahtseilbahn Pizzo di Claro lohnt es sich, eine kleine Pause einzulegen. Stärken Sie sich in dem kleinen Restaurant und bewundern Sie die fantastische Aussicht ins Misox, bevor Sie den weiteren Weg unter die Füsse nehmen. Eine schöne kleine Tour bringt Sie zur «Capanna Brogoldone», der Brogoldone-Hütte auf 1910 m. Sie erreichen diese in rund zwei Stunden, legen dabei allerdings rund 600 Höhenmeter zurück. Der teils steile und steinige, aber schattige Aufstieg über die Alpe Domas ist kurzweilig, denn insgesamt 15 Holzskulpturen sowie Schautafeln zur lokalen Tier- und Pflanzenwelt säumen Ihren Weg und bieten Ihnen gute Gründe, immer wieder eine Verschnaufpause einzulegen. Schliesslich erreichen Sie hoch über dem Tal die prächtige Panoramaterrasse, auf der die Capanna Brogoldone liegt. An diesem sonnigen Ort, umgeben von Bergen, Alpwiesen und Wäldern, werden Sie gerne länger verweilen. Lassen Sie sich von der Hüttenwartin mit Tessiner Gerichten verwöhnen und geniessen Sie die Stille und die tolle Rundumsicht. Auf Voranmeldung können Sie in der Berghütte auch übernachten.

Zwischen Sonne, Mars und Pluto auf dem «Sentiero dei pianeti»

Der Planetenweg beginnt ebenfalls bei der Bergstation der Seilbahn und führt über eine Strecke von 1,5 km zu den Monti di Parusciana und zurück. Zehn Tafeln mit spannenden Informationen zur Sonne und den Planeten des Sonnensystems säumen den bequem begehbaren Lehrpfad. Jede Tafel ist einem der Himmelskörper gewidmet; die Abstände zwischen den Tafeln entsprechen im Verhältnis der wahren Distanz, so dass Sie sich mit Ihren Kindern ein Bild von der Position des Planeten innerhalb des Sonnensystems machen können. Bei jeder Tafel finden Sie zudem ein dreidimensionales Modell des Himmelskörpers vor. Neben diesen interessanten Einsichten bietet Ihnen der Planetenweg auch atemberaubende Aussichten auf die umliegenden Berge.

Weitere Wanderwege

Zwischen Lumino und den Monti di Saurù sowie rund um die Brogoldone-Hütte stehen Ihnen viele weitere Wanderwege offen. So können Sie etwa die 1000 Höhenmeter zwischen Lumino und der Bergstation der Drahtseilbahn auch bequem zu Fuss zurücklegen. Ein gut unterhaltener und bestens ausgeschilderter Waldweg führt Sie in relativ flachen Kehren in die Höhe. 
 
Oben angekommen, können Sie nach Claro hinunterwandern. Dieser Weg geht durch einen Tannenwald, der sich bei der Alp Parusciana plötzlich lichtet und schönste Aussichten offenbart. Der weitere Weg talwärts verläuft teilweise steil und ist etwas anspruchsvoll; Sie sollten ihn daher nur mit älteren Kindern und gutem Schuhwerk begehen. 
 
Nach der Wanderung zur Brogoldone-Hütte geht es auf Pfadspuren auch noch etwas weiter, etwa bis zum Gipfel des Piz de Molinera an der Grenze zwischen dem Tessin und dem Graubünden mit Ausblicken ins Misox und ins Tal von Bellinzona. Wenn Sie von den schönen Aussichten und Wanderwegen müde sind, können Sie sich schliesslich wieder an den Abstieg zur Bergstation machen. Wählen Sie dann den direkteren Weg über die Alp di Pissadello.

Fotos: Funivia Pizzo di Claro

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s