Ausflug

Kunsthaus Zürich – auf die Pinsel, fertig, los!

So macht Kunst Spass! In der Villa Kun(s)terbunt wird gemalt, im Kunstlabor geforscht und mit der Spürnase geht’s auf Spurensuche.

Kunst ist nur etwas für Erwachsene? Von wegen. Im Kunsthaus Zürich gibt es auch für Kinder und Jugendliche viel zu entdecken. Das ganze Jahr hindurch bietet des Kunsthaus eine breite Palette für Familien: Bereits Dreijährige dürfen in Begleitung von Mami oder Papi in die Farbtöpfe langen. Man trifft sich im Kunstlabor oder in der Malwerkstatt der Villa Kun(s)terbunt. Im Kids Club experimentiert der Nachwuchs mit Ton und Gips, entdeckt Farbklänge oder zeichnet Selbstporträts. Und Kinder ab neun Jahren schlüpfen in die Rollen der Künstler und malen ihre eigenen Bühnenbilder. Für Jugendliche gibt es etwas auf die Ohren: via App und Audioguide erfahren die Teens mehr über die Gemälde und Skulpturen aus der Sammlung. Sie hören Musik und Gedichte, lauschen Geschichten und lösen Rätsel zum Thema «Zeit». Sie möchten das Museum lieber auf eigene Faust erkunden? Auch das geht wunderbar mit Hilfe der «Kunstspürnase» – ein Bilder-, Mal- und Tagebuch passend zu ausgewählten Kunstwerken. 

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Preise

Erwachsene: Fr. 23.-
Kinder (0-16): gratis
Mittwoch: Gratiseintritt in Sammlung
Donnerstag 18-20h: Studierende/Lernende Fr. 5.- in Sammlung und Ausstellungen

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kunsthaus

Nützliche Informationen

Event Zeitraum

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

0-18+

Preise

Erwachsene: Fr. 23.-
Kinder (0-16): gratis
Mittwoch: Gratiseintritt in Sammlung
Donnerstag 18-20h: Studierende/Lernende Fr. 5.- in Sammlung und Ausstellungen

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kunsthaus

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind keine Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Kunsthaus

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten werden geladen..

Kontakt

Adresse

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1
8001 Zürich

Webseite

www.kunsthaus.ch

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden. Aktuellste Angaben sowie Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite des Anbieters. Kontaktieren Sie uns unter famigros.ausfluege@mgb.ch, um Änderungen bei Preisen / Öffnungszeiten zu melden.

  • Die Spürnasen-Hefte werden an der Kasse gratis abgegeben. Malstifte kann man ausleihen. 
  • Die Workshops und das Malatelier für Kinder sind teilweise rasch ausgebucht, frühzeitig buchen lohnt sich. 
  • Mittwochs ist der Eintritt in die Sammlung für alle gratis.
  • Für die Verpflegung nach dem Museumsbesuch eignet sich das Museumscafé oder das familienfreundliche Kunsthaus Restaurant. 
  • Kindergeburtstage (ab 5 Jahren)

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Kinderwagen geeignet
Café
Restaurant
Wickelmöglichkeit
WC

Mit der Spürnase ins Kunsthaus Zürich

Ab sofort wird ein Besuch im Kunstmuseum Zürich zum Kinderspiel: Dank der «Kunstspürnase» sind auch vier- bis achtjährige Kids gut unterhalten. Mit dem Büchlein und Malstiften unterm Arm gehen sie zusammen mit den Eltern auf Entdeckungsreise. Sie folgen den Hinweisen und begeben sich auf Spurensuche vor dem Original. Es wird gezeichnet, skizziert und gemalt. Die «Spürnasen» sind so konzipiert, dass die Kinder 30 Minuten bis zu zwei Stunden beschäftigt sind – je nach Ausdauer. 

Club der kleinen Künstler 

Jeden zweiten Freitagmorgen wird in der Villa Kun(s)terbunt zuerst mit allen Sinnen ein Kunstwerk erforscht, danach geht’s rüber ins riesige Malatelier. Ausgerüstet mit Papier, Pinsel und allerlei Farben entstehen interessante Kunstwerke, die genauso gut von Picasso und Co. stammen könnten. Weil die Farben meist nicht nur auf dem Papier landen, sondern auch Hände, Pulli und die Nase schmücken, ist das alte Hemd von Papi ein Muss. Pssst ...: Und manchmal wird sogar mit den Füssen gemalt! Falls sich jemand vor Nagetieren fürchtet, der sei gewarnt: Es kann vorkommen, dass die Museumsmaus «Pieps» durchs Malatelier huscht. 

Ab ins Labor

Sie haben kleine Forscher zuhause? Sehr gut, denn wie es sich für ein richtiges Labor gehört, wird auch im Kunstlabor geforscht. Im Kinderclub erfahren die Sprösslinge allerlei Spannendes aus der Welt der Farbe. Sie mischen Farben und experimentieren, sie hören, riechen und schmecken – und kommen auch den schlausten Künstlern auf die Schliche. 

Kunst für Teens 

Um Jugendliche für Kunst zu begeistern, braucht es mehr als hübsche Bilder. Sie möchten unterhalten und überrascht werden. Und wer weiss da besser Bescheid als Gleichaltrige? Genau darum hat das Kunsthaus Zürich den Audioguide von einer Schulklasse des «Liceo Artistico» gestalten lassen. Zusammen mit Fachleuten aus Kunstvermittlung, Medien- und Theaterpädagogik ist die App mit Audioguide entstanden. Der abwechslungsreiche Rundgang führt die Teens auf lustvolle Weise in die Kunst ein. 

Foto: © Caroline Minjolle

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s