Ausflug

Kamelhof Olmerwil Neukirch im Thurgau

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten

Mehr zu Öffnungszeiten
Geeignet für

4-6, 7-12, 13-17, 18+

Preise

Auf Anfrage

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bushaltestelle Neukirch an der Thur

Ein Ritt auf einem richtigen Kamel ist ein Erlebnis der besonderen Art. Auf dem Kamelhof Olmerswil im Thurgau werden Sie professionell betreut.

Ritte auf echten Kamelen oder auch längeres Kameltrekking bietet der Kamelhof Olmerswil an. Den Hof gibt es seit 2008, der Weiler Olmerswil gehört zu Neukirch an der Thur in der Gemeinde Kradolf-Schönenberg. Bei richtiger Erziehung und kamelgerechtem Umgang können Kamele ein Leben lang äusserst angenehme und verschmuste Haustiere sein, versichern die Betreiber des Kamelhofs. Entgegen ihrem Ruf sind Kamele sehr intelligent und lernfähig. Auf dem Kamelhof Olmeswil leben derzeit zwölf Grosskamele, dazu auch eine Gruppe von Lamas, also kleinen Kamelen.

Tipps

Auf dem Kamelhof Olmerswil gibt es auch Frettchen, die sich als Streicheltiere für Kinder eignen.

Infrastruktur

An diesem Ort sind folgende Infrastrukturen vorhanden.
Eigene Parkplätze
WC

Google Maps Karte

Die Karte wird geladen..

Anfahrt

Parkplätze

Es sind Parkplätze vorhanden

Nächste ÖV Haltestelle

Bushaltestelle Neukirch an der Thur

Öffnungszeiten

Montag
:
Dienstag
:
Mittwoch
:
Donnerstag
:
Freitag
:
Samstag
:
Sonntag
:

Kontakt

Adresse

Kamelhof Olmerswil

9217 Neukirch a/d Thur

Die Richtigkeit der obigen Informationen kann nicht garantiert werden.

Kamelritte auch für Kinder

Schon ab etwa 6 Jahren können Kinder auf Kamelen reiten. Damit sind Kamelritte ein Erlebnis für die ganze Familie. Bei der Ankunft der Gäste auf dem Hof sind die Tiere bereits geputzt, gesattelt und bereit für einen Ausritt über sanfte Hügel, Felder und Wiesen. Ein solcher Ritt dauert mit einer Einführung rund 70 Minuten. Für grössere Gruppen oder Personen, die gerne abwechselnd reiten und spazieren, kann ein Kamelritt auch geteilt werden. Das heisst, zwei Personen teilen sich ein Kamel und jede Person hat so die Möglichkeit, etwa 30 Minuten zu reiten und die restliche Zeit die Karawane zu Fuss zu begleiten. Damit hat man auch genug Zeit um Fotos zu machen als Erinnerung an das Erlebnis.

Für erfahrene Reiter (Pferd oder Kamel) ist es möglich, einen Ausritt zu unternehmen, bei dem das Kamel ohne Führer geritten wird. Aufgrund ihrer Grösse und Kraft sowie des sehr selbstbewussten Charakters der Kamele ist dieses Angebot jedoch für Kinder (auch wenn sie reiten können) oder für «Gelegenheitsreiter» nicht geeignet.

Für grössere Gruppen oder all jene, die gerne einfach mal so Höhenluft auf einem Kamel schnuppern möchten, bietet sich das Reiten auf einer kleinen Runde auf dem Hofplatz an. Das Rundenreiten kann nach Voranmeldung exklusiv gebucht werden.

Kameltrekking in den Voralpen

Für Personen, die einen intensiveren Kontakt zu den Tieren suchen, werden halbtägige Trekkingtouren mit den Kamelen angeboten. Nach einer kurzen theoretischen Einführung, bei der man viel wissenswertes über die Familie der Kamele erfährt, werden die Tiere selbständig geputzt und gesattelt. Danach geht es auf einen rund 2-stündigen Ausflug in die malerische Voralpenlandschaft, wo die Tiere abwechslungsweise geführt und geritten werden können. Für das Kameltrekking gilt ein Mindestalter von 16 Jahren.

Lamatrekking

Die Lamas sind die kleineren Verwandten der grossen Trampeltiere und Dromedare. Sie eignen sich nicht oder nur sehr beschränkt zum Reiten. In ihren Herkunftsländern werden sie für das Tragen von Lasten eingesetzt. Lamas lassen sich gut führen und sind daher für Spaziergänge mit Familien oder sonstigen Gruppen gut geeignet.

Beim Lamatrekking können die Tiere können selbständig geführt werden. Nach einer kurzen Einführung auf dem Hof werden die Lamas mit dem vorbereiteten Picknick und (gegebenenfalls) persönlichem Gepäck beladen. Danach geht es auf eine rund 3-stündige Tour durch das Umland. Um sich zwischendurch zu stärken, wird an einem gemütlichen Platz im Wald Pause gemacht. Auf Wunsch sind auch kürzere Trekkingtouren ohne Picknick möglich.

Foto: Kamelhof.ch

Noch mehr Familienausflüge – noch mehr Abenteuer

Los
geht’s