Abenteuer-Camping

Abenteuer-Camper reisen am Tag, entdecken neue Gebiete und geniessen die Natur. Am Abend suchen sie sich ein Plätzchen, stellen das Zelt auf, erholen sich von den Erlebnissen des Tages und bereiten sich vor für kommende Entdeckungstouren.

Sie mögen die Natur in ihrer Unberührtheit und Urspünglichkeit am liebsten. Sie suchen Ruhe, Freiheit und Abenteuer. Ihre Kinder sind entweder schon recht gross oder aber Sie begeben sich mal wieder ganz ohne Nachwuchs auf die Reise... Denn Abenteuer-Camping ist nichts für kleine Kinder: Fixe Tagesstrukturen sind schwierig einzuhalten, der Komfort ist nicht immer gewährleistet und oft benötigt diese Art Camping starke Nerven und ein grosses Improvisationstalent. Genau das Richtige also für widerstandsfähige Naturfans, die über ein kleines Budget verfügen und sich nicht davor scheuen, auch mal dreckig oder nass zu werden. Oder einen schweren Rucksack zu buckeln. Die Belohnung für den fehlenden Comfort: atemberaubende Naturerlebnisse, seltene Tierbegegnungen, grenzenlose Freiheit und unvergessliche Eindrücke.  

Schlafen im Iglu

Spezialtipp für hartgesottene Winterfans: Haben Sie schon mal in einem Iglu übernachtet? Immer mehr Schweizer Tourismusregionen bieten im Winter dieses spezielle Erlebnis an. Dank warmem Schlafsack, Whirlpools, Feuerstellen und einer cleveren Bauweise ist diese Art des Campings sogar etwas für "Gfrörlis". Ganz gratis ist der Spass zwar nicht, doch können Sie sich auf ein garantiert unvergessliches Erlebnis in einmaliger Umgebung freuen - vielerorts auch mit Kindern.

Dies könnte Sie interessieren

Unsere Produktempfehlungen für Sie

Weitere Tipps der Famigros-Redaktion

Los
geht’s