Schwangerschaft

4. Schwangerschaftswoche (SSW 4)

Sie sind schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Die Zellen Ihres Babys teilen sich bereits und fangen an, sich zu spezialisieren. Erfahren Sie jetzt mehr über diese Schwangerschaftswoche!

Die befruchtete Eizelle nistet sich jetzt in die Gebärmutterschleimhaut ein. Die Zellen haben bereits angefangen, sich auf eine bestimmte Aufgabe zu spezialisieren und teilen sich nun in drei unterschiedliche Zellschichten auf, aus denen sich der zukünftige Embryo entwickelt. Gleichzeitig bilden sich zwischen den Zellen eine kleine Fruchtwasserhöhle sowie der Dottersack. Die Plazenta und die Nabelschnur beginnen, sich aufzubauen. Ist die Einnistung abgeschlossen, beginnt der Embryo zu wachsen.

Für Ihren Körper ist der Beginn einer Schwangerschaft eine grosse Umstellung. Auch wenn äusserlich zunächst noch nichts zu sehen ist, geschieht im Inneren Ihres Bauches umso mehr. Das Einnisten der Eizellen nehmen Sie möglicherweise als leichte Blutung wahr. 

Gleichzeitig wird Ihr Körper durch eine Vielzahl von Hormonen überflutet, welche die typischen Schwangerschaftsbeschwerden verursachen können: Sie leiden vermehrt unter Übelkeit und Kreislaufproblemen, fühlen sich oft müde oder reagieren plötzlich sensibler auf Nahrungsmittel und müssen häufiger auf die Toilette. Auch emotional sind Sie viel empfindlicher als bisher gewohnt. Ausserdem bewirken die Hormone, dass äusserlich Ihre Brüste und innerlich die Gebärmutter wachsen.

Unsere Produktempfehlungen für Sie:

Foto: Getty Images

Noch mehr über die spannenden neun Monate

Guter
Rat