Ideenwelt

Frühlingsputz - so einfach geht's

Der Frühlingsputz – irgendwie mag ihn niemand so richtig gerne. Und trotzdem juckt es einen beim ersten Sonnenstrahl durch die wintertrüben Fenster in den Fingern. Also los, mit ein paar Tricks und Kniffen ist das Putzen nämlich viel schneller erledigt als gedacht! Und gemeinsam kann das Saubermachen sogar Spass machen – wenn Sie ein paar Dinge beachten.

Erstens: Organisieren geht über studieren

Frühlingsputz planen

Bevor Sie loslegen, setzen Sie sich mit einer Tasse Kaffee an den Küchentisch und überlegen Sie, was Ihnen beim Frühlingsputz wichtig ist. Vielleicht möchten Sie bei der Gelegenheit auch die Einrichtung etwas umgestalten? Oder Sie entscheiden sich, vor der Putzaktion wieder einmal gründlich aufzuräumen und auszumisten?

Ordnung mit Marie Kondo & anderen Aufräumgöttinnen

Und plötzlich ist sie überall; Marie Kondo - die Aufräumgöttin! In Blogs, in Magazinen und bei Tischgesprächen, wenns ums Thema Aufräumen geht, kommt man schnell auf die japanische Bestsellerautorin zu sprechen. Für sie wurde sogar ein neues Verb geschaffen, mit dem Fans ihr neues Leben beschreiben: «I kondoed my life!». Und weil wir wissen, dass erfolgreiches Putzen mit gründlichem Aufräumen beginnt, sollten wir uns Frau Kondos Bestseller «Magic Cleaning» zu Gemüte führen.

Inspirierende Tipps zum Thema «Alles in Ordnung» finden Sie auch in unserem Micasa Ratgeber. Unter anderem verrät Ihnen dort die professionelle Wardrobe Organizerin Nicole Böhme, wie Sie in wenigen Schritten Ordnung in Ihren Kleiderschrank bringen.

Putzaktion organisieren

Legen Sie einen verbindlichen Tag für die «Putzete» fest. Ab einem gewissen Alter können die Kinder mithelfen, ansonsten sollte eine Betreuungsperson organisiert werden. Nach dem gemeinsamen Saubermachen gibt es eine Belohnung, zum Beispiel in Form einer gemeinsamen Unternehmung, die allen Spass macht.

Tipp: Damit Putzen nicht als Belastung empfunden wird, setzen Sie es nie als Strafe ein!

Zweitens: Jeder macht, was er kann

Kleine und grosse Kinder

Teilen Sie die Arbeit gemäss dem Alter der Familienmitglieder ein. Kleine Kinder können mithelfen, wenn sie wollen. Grössere Kinder können ihr eigenes Zimmer aufräumen und sogar kleinere Reinigungen wie abstauben übernehmen. Ab etwa 12 Jahren können die Kinder ihre Zimmer komplett selber reinigen und auch in den gemeinsamen Wohnräumen helfen, damit alles wieder glänzt.

Tipp: Hängen Sie im Flur eine Liste auf mit den Dingen, die gemacht werden müssen. Jeder darf in seiner Farbe abhaken, wenn er etwas erledigt hat. So wird der Ehrgeiz gefördert.

Nehmen Sie es gelassen

Es darf laute Musik laufen, von jedem mal die Lieblingsmusik. Man darf auch mal Pause machen und – ganz wichtig – jeder darf in seinem eigenen Rhythmus sauber machen. Klar ist Putzen anstrengend und natürlich wird trotzdem ganz viel bei Ihnen liegen bleiben. Aber mal ehrlich: Es gibt weitaus Schlimmeres im Leben als ein halbherzig gesäubertes Regal!

Tipp: Stellen Sie ein paar Apfelschnitze, Schokolade oder Gummibärchen zum Naschen hin. Putzen verbraucht schliesslich Energie!

Das richtige Mittel für jeden Zweck

In Ihrer Migros finden Sie das passende Mittel für jedes Schmutzproblem.

Die Klassiker: Grosis bewährte Hilfsmittel

Tolle Putztipps und Tricks für eine frische, saubere Wohnung finden Sie auch auf unserer Spezialseite.

Drittens: Ordnung beibehalten

Aufgaben kombinieren

Besonders als Multitasking-Mamas und Papas sind wir geübt, alltägliche Aufgaben schlau zu kombinieren. Einige Tipps aus der Redaktion:

  • Geschirrspüler ausräumen und Kleinkinder bespassen - vielleicht haben sie auch grad Lust, mitzuhelfen?
  • Auf dem Weg in den Kindsgi Abfallsack raustragen und Altglas entsorgen.
  • Während Mittagsschläfli, Waschmaschine starten
  • Mit den Kindern die Wäsche zusammenlegen und versorgen
  • Wenn die Kinder Filmli schauen, sich selbst etwas Gutes tun und die Beine kurz hochlegen.

Tipp für die Aufräum-Addicts: Nie mit leeren Händen gehen!

 

Sammelbox am Abend oder zwischendurch

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Boxen sind etwas unglaublich Praktisches. Sie eignen sich nicht nur wunderbar zum Verstauen der Spielsachen, sondern sind auch nützlich als mobile Helfer. Sammeln Sie alles, was rumliegt und nicht da hingehört, mit der Box ein und legen Sie es in Zimmer-Etappen an ihren Platz zurück. Eignet sich auch ideal als kleiner Abendrundgang durch die Wohnung, wenn die Kinder schlafen und alles ruht.

Weitere inspirierende Tipps und Tricks für den Frühlingsputz

Nicht
verpassen