Ostern

Ostereier färben, bemalen und dekorieren

Ob gefärbt, bemalt oder dekoriert - selbstverzierte Ostereier sind wahre Hingucker in jedem Osternestli. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Ostereiern ganz einfach Leben und Farbe einhauchen können.

Falls Sie die gefärbten oder schön bemalten Ostereier als hübsche Dekoration für den Osterbaum verwenden möchten, lohnt es sich, sie vor dem Bemalen auszublasen. Durch das Herauspusten des Inhalts bekommen die Eier ihre Leichtigkeit und lassen sich viel besser aufhängen. 

Eierfärben

Eierfärben ist eine ideale Beschäftigung für die ganze Familie. Je nach gewünschtem Motiv ist es auch für ältere Kinder und Erwachsene eine echte Herausforderung. Man kann dafür hartgekochte oder aber auch ausgeblasene Eier verwenden.

Als Vorbereitung sollten Sie den Kleinen Kleidung anziehen, welche danach getrost in der Kleidersammlung landen kann oder Sie binden ihnen eine grosse Schürze um.

Zum einen gibt es die chemisch hergestellten Farben, welche ganz einfach angerührt werden können. Dabei eignen sich für Kleinkinder die so genannten Kaltfarben am besten, damit die Kinder nicht mit heissem Wasser in Berührung kommen. Zum anderen können Farben mit gewissen Gemüsesorten oder Gewürzen selbst hergestellt werden, obwohl dabei die Farbergebnisse meist weniger intensiv sind.

Ostereier färben
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Färben mit Naturfarben

Die Verwendung von Naturfarben ist garantiert ungefährlich und eignet sich hervorragend zum Basteln mit Kleinkindern.

Alle Gemüse- oder Früchtesorten sowie Gewürze sollten zuerst in 1 Liter Wasser eingelegt oder je nach Produkt gleich gekocht werden. Danach werden die Eier mit Essig gewaschen, damit die Farben besser halten, und der passierte und abgekühlte Sud mit einem Schuss Essig und einer Messerspitze Alaun (erhältlich in Apotheken und Drogerien) versehen. Danach können die Eier während ca. 30 Minuten in den Sud gegeben werden.

Eier färben mit Naturprodukten
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Blau:

  • Heidel-, Blau- Schwarz- oder Johannisbeeren: ca. 100g (über Nacht einlegen)
  • getrocknete Holunderbeeren: ca. 2 Esslöffel (über Nacht einlegen)

Rot:

  • Rote Zwiebelschalen: ca. 2-3 Tassen (über Nacht einlegen)
  • Kleingeschnittene Randen: ca. 1-2 Knollen (einige Stunden einlegen)
  • Kleingeschnittener Rotkohl: ca. 200g (Sud während 15 Minuten kochen)
  • Brombeeren: 50g (über Nacht einlegen)

Grün:

  • Petersilie: ca. 1 Bund (über Nacht einlegen)
  • Spinat: ca. 4 Handvoll (Sud während 2 Stunden kochen, bevor die Eier hinzugefügt werden)
  • Brennnessel: 3-4 Tassen (über Nacht einlegen)
  • Mate-Tee (ungeröstet): 5 Esslöffel (einige Stunden einlegen)

Gelb:

  • Kamillentee: ca. 2 Tassen (den Sud für 15 Minuten kochen)
  • Zwiebelschalen hell: ca. 1 Tasse (den Sud für 30 Minuten kochen)
  • Kurkuma: ca. 4 Teelöffel (den Sud für 15 Minuten kochen)
  • Safranfäden: 4-5 Fäden (den Sud für 15 Minuten kochen)

Tipps:

Zitronensaft-Muster

Malen Sie Muster mit einem in Zitronensaft getauchten Pinsel und färben Sie das Ei erst im Nachhinein. So treten die Muster dann in der Farbe der Eierschale hervor und der Rest des Eies ist eingefärbt.

Wichtig: Die Zitronenmuster müssen zuerst gut trocken, bevor man das Ei in die Farbe taucht.

Marmorieren

Stecken Sie die Kunststoffeier auf einen Spiess. Danach geben Sie flächendeckend verschiedene Farben in ein kaltes Wasserbecken und ziehen Sie hübsche Muster mit einem Spiesschen. Danach kann das Ei mit einer Drehbewegung in die Farbe getaucht werden und zum Trocknen mit dem Spiess auf eine Styroporplatte gesteckt werden.

TIPP: Vor dem Herausnehmen des Eies müssen Sie die Farbe etwas von der Wasseroberfläche wegblasen, dass nicht erneut Farbe ans Ei kommt, wenn Sie den Spiess herausziehen.

 

Färben

Eier ausblasen

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Bevor Sie mit dem Ausblasen der Eier beginnen, müssen sie gründlich gereinigt werden. Entweder kann man die rohen Eier mit einem Schwamm unter fliessendem Wasser abwischen oder diese in eine Essig-Wasser-Mischung geben, damit sie von Keimen befreit werden.

Danach muss zuerst mit einer spitzen Nadel ein Loch in das spitzere Ende des Eis gestochen werden sowie danach auch auf der flacheren Seite. Das Loch auf der flacheren Seite muss etwas grösser sein, da dort das Ei ausgeblasen wird. Damit dies einfacher funktioniert, muss das Eigelb unbedingt mit der Nadel zerstochen werden, damit alles leichter ausläuft.

In einem nächsten Schritt kann dann durch das kleinere Loch der Inhalt rausgepustet und danach das Ei mit Wasser ausgespült und zum Trocknen hingelegt werden.

Erst wenn die Eier gründlich getrocknet sind, kann mit dem Dekorieren begonnen werden. Falls Ihre Kinder zu klein sind für diese Prozedur, welche ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt, können auch Holz- oder Plastikeier gekauft werden, wo auch danach bei der Dekoration weniger Sorge getragen werden muss.

Ei vorbereiten

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar

Damit das Anmalen oder Verzieren der Eier ganz einfach funktioniert, stecken Sie die augeblasenen Eier ganz einfach auf einen Holzspiess. Das untere und obere Ende kann mit einem Gummiband oder aber auch mit Klebeband befestigt werden, damit das Ei nicht mehr verrutscht beim Bemalen oder Dekorieren.

Um es noch etwas zu vereinfachen, kann man den Spiess z.B. in einen Frischziegel stecken, damit er auch immer an Ort und Stelle bleibt.

 

 

 

Eier bemalen

Eier bemalen mit Wasserfarben
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Ostereier bemalen ist bei vielen Familien eine Tradition. Am meisten Spass haben natürlich die Kinder, wenn sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Mit dem Pinsel

Für die ganz Kleinen ist es sinnvoll, dass man nur Wasserfarben verwendet, da diese völlig ungefährlich und auch leichter auswaschbar sind, wenn mal was daneben geht. Mit den Wasserfarben können die Kleinsten auch mit den Fingern malen oder die Farben auch ganz einfach auf die Eier spritzen. Für ältere Kinder ist es interessanter, mit Acrylfarben und einer grösseren Auswahl an Pinseln zu arbeiten, da die Farben kräftiger sind und man damit auch schon mit einer Grundfarbe eingefärbte Eier bemalen kann. Kinder versuchen sich meist an Blumen, Figuren und Tieren, wobei sich ältere Kinder oft auch für Muster und Ornamente interessieren.

Mit Filz- oder Wachsmalstiften

Wer keine Zeit für das aufwändigere Aufpinseln von Mustern hat, greift zu Filzstiften oder Wachsmalstiften, mit welchen ganz einfach Tiere oder Muster auf die Eier aufgemalt werden können.

Tipp: Das Ei sollte etwas warm sein, damit es die Wachsmalstiftfarben besser annimmt.

Eier verzieren

Eier mit Glitzer
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Stempeln

Zu Ostern gibt es immer hübsche Stempelmotive zu kaufen. Verwenden Sie diese mit verschiedenfarbigen Stempelkissen und zaubern Sie hübsche Muster oder Motive auf Ihre Eier. Wenn Ihnen dies zu wenig kreativ ist, können Sie auch aus rohen Kartoffeln Stempel basteln und die Eier damit bedrucken. Dazu wird die Kartoffel halbiert und anschliessend mit dem Messer auf der Innenseite der Kartoffel ein Muster oder Motiv eingeritzt. Danach werden die überflüssigen Ränder abgeschnitten und fertig ist der Stempel. Nun einfach noch mit Farbe bestreichen und losstempeln.

Tipp: Mit den Stempeln können auch Karten oder Geschenkpapier bedruckt werden.

Bekleben mit Pailletten, Perlen, Glitter und Steinchen

Mit Perlen, Pailletten, Glitter und Strasssteinchen können die Eier spielend beklebt werden. Das ist eine wunderbare Sache für kleine Kinderhände. Besonders schön werden die Eier, wenn sie bereits mit einer Farbe grundiert sind.

Das Ei kann natürlich auch ganz mit Perlen oder Pailletten bedeckt werden. Dabei am besten Kleister oder Leim mit dem Pinsel auf das gesamte Ei auftragen und danach in den Perlen, dem Glitzer oder in den Pailletten rollen oder das Ei bestreuen.

Dekoration aus Moosgummi oder farbigem Papier

Bei dieser Technik werden einfache Motive aus dem Moosgummi oder aus farbigem Papier ausgeschnitten und danach auf die bereits eingefärbten Eier geklebt. Hier können auch Schablonen oder Stanzer verwendet werden, damit es noch ein wenig einfacher geht.

Tipp: Wer es einfacher mag, kann auch einfach Sticker mit Ostermotiven aufs Ei kleben.

Bild: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen