Kindergeburtstag

Zirkusspiele für draussen

Nützliche Informationen

Zirkus-Nummern einüben oder doch lieber einen Hula-Hop-Wettbewerb veranstalten? Geburtstagspartys draussen machen riesigen Spass. Der Phantasie für kunterbunte Zirkusspiele im Freien sind keine Grenzen gesetzt.

Unsere Spielideen:

Mädchen macht Spagatsprung
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Spielidee 1: It's Showtime (Alter 6–12)

Alle Kinder dürfen eigene Kunststücke üben und vorführen: Purzelbaum, Kopfstand, die Brücke machen, Pantomime und Seiltanz spielen, Hula-Hoop-Ringe kreisen lassen, zaubern, jonglieren oder Plastikteller auf einem Stöckchen balancieren. 

Grössere Kinder können schon Rad schlagen, Stelzen laufen oder Clown spielen. Die Allerkleinsten spielen gerne mit Seifenblasen und Ballonen.

Achten Sie bei der Akrobatik auf Sicherheit, legen Sie zum Beispiel weiche Matten/Kissen bereit, rücken Sie Tische mit scharfen Kanten weg, lassen Sie keine gefährlichen Kunststücke zu. 

Ein grösseres Kind oder Elternteil kann ein Video machen und anschliessend den Eltern vorführen (wenn diese kommen, um die Kinder abzuholen). Bildrechte schon vor dem Fest klären (siehe «Social Media»).

Material: Jonglierbälle, Hula-Hoop-Reifen, Diabolos und vieles mehr gibt es in Ludotheken, bei der Migros oder im Migros SportXX. Plastikteller finden Sie ebenso bei der Migros; weiteres Jonglier-Zubehör wie Ringe, Keulen, Tücher und Diabolos im Jonglierladen; Zubehör für Zauberer finden Sie zum Teil auch in der Migros oder sonst im Zauberladen. Man kann aber auch einfach mit Alltagsgegenständen, wie zum Beispiel drei Paar Socken, jonglieren. Allenfalls ein Einrad aus der Ludothek ausleihen, das hält auch die Grösseren bei Laune.

Spielidee 2: Clown-Stafette (Alter: 6–12)

Zwei Gruppen bilden. Je ein Teilnehmer aus jedem Team rennt los, zieht sich am Wende-punkt Clown-Kleider an (übergrosses Jackett, Papas Schuhe, rote Nase, lustigen Hut, weisse Handschuhe usw.) und rennt zurück. Dort zieht er die Kleider aus, der nächste Teilnehmer zieht sie an, rennt damit bis zum Wendepunkt, zieht sie dort aus usw. Bei ungleicher Teilnehmerzahl muss ein Kind zwei Mal laufen.

Material: weisse Handschuhe, rote Nase, übergrosse Klamotten und Schuhe; Clown-Nasen aus Schaumstoff gibts für wenig Geld je nach Saison im Do it +Garden Migros; echte Clown-Verkleidungen gibt es auch im Jonglierladen zu kaufen oder im Kostümverleih zu mieten. Aber Achtung: Kostüme können im Eifer des Gefechts auch mal kaputt gehen.

Kinder am Sackhüpfen
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Spielidee 3: Sackhüpfen (Alter: 6–9)

Die Kids schlüpfen bis zum Bauch in einen alten Sack und halten ihn mit beiden Händen rechts und links fest. Dann müssen sie im Sack bis zu einem bestimmten Ziel hüpfen. Die Kleinen schaffen es einmal quer durch die Manege, die Grösseren treten gegeneinander an und umrunden die Manege.

Material: Laubsäcke, Leinen- oder Jutesäcke aus dem Baumarkt, vielleicht hat auch der örtliche Bauer oder Gemüsehändler ein paar Kartoffelsäcke übrig. Falls nicht, gibt es auch bunte Hüpfsäcke online zu kaufen.

Hula-Hoop-Wettbewerb
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Spielidee 4: Hula-Hoop-Wettbewerb: (Alter: 6–12)

Wer ist der oder die Geschickteste im ganzen Land? Alle beginnen gleichzeitig damit, einen Hula-Hoop-Reifen um den Bauch kreisen zu lassen. Wer den Reif zuerst fallen lässt, scheidet aus, der jeweilige Sieger kommt in die nächste Runde. Dieses klassische Mädchenspiel gefällt auch Jungs, wenn Sie fetzige Musik dazu abspielen und in jeder weiteren Runde die Aufgaben schwieriger gestalten. Lassen Sie die Kinder zum Beispiel mehrere Reifen kreisen, am Arm, am Bein, an zwei Armen mit je einem Ring. Ein Kind nach dem anderen scheidet aus, der Sieger gewinnt einen kleinen Preis.

Material: So viele Hula-Hoop-Reifen wie Kinder mitmachen sollen (bzw. mindestens zwei Reifen pro Person). Diese allenfalls in Ludothek ausleihen oder bei Migros SportXX kaufen.

Seifenblasen und Ballone fliegen lassen
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Spielidee 5: Luftballons und Seifenblasen (Alter: 3–6)

Die Kleinsten werden glücklich sein, wenn man für sie vor dem Fest bunte Ballone aufbläst oder mit Helium füllt. Diese am Fest mit allen Kindern zusammen jubelnd auf einmal fliegen lassen! Ausserdem jede Menge Seifenblasen pusten, mit kleinen Fläschchen aus dem Handel oder mit grossem Seifenwasser-Becken und selbst gemachten Drähten.
 
Material: Seifenblasen-Sets gibts in der Migros. Wer die Seifenblasenflüssigkeit selbst machen möchte, findet viele Rezepte im Internet; zum Durchpusten kann man auch Ringe aus Pfeifenputzern zurechtbiegen. Ballone aus der Migros oder aus dem Do it + Garden Migros. 

Helium für Luftballone gibt es in Kartuschen (nicht entflammbar!) zu kaufen. Sie können in Ballon- oder Partyshops auch ganze Ballon-Sets mieten oder fertige Helium-Ballons oder Folien-Ballons kaufen.

Fotos: Dan Cermak

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht verpassen