Kindergeburtstag

Safarispiele für draussen

Nützliche Informationen

Anschleichen, beobachten, imitieren... Die Geheimnisse der Savanne warten nur so darauf, spielerisch erforscht zu werden. Hier finden Sie tolle Spiel-Ideen für die Geburtstagsparty im Freien.

Unsere Spielideen für die Safari-Party im Freien

Welches Tier bin ich? (Alter: 4+) 

Die Kinder in zwei Gruppen aufteilen: Eine Gruppe einigt sich leise darauf, welches Wildtier sie starstellen wollen. Die Kinder stellen gemeinsam mit Pantomime-Bewegungen und Tierlauten das Tier dar. Die zweite Gruppe ist das Publikum und muss erraten, welches Tier dargestellt wird. Ein Spielleiter misst die Zeit, bis das Tier erraten wurde. Nach einigen Durchläufen wechseln die Gruppen. Gewonnen hat die Gruppe, die zusammengezählt in der schnellsten Zeit die dargestellten Tiere erraten hat. 

Material: Stoppuhr (ev. auf dem Smartphone), kleine Preise für die Gewinner, zum Beispiel kleine Plastiktiere oder Jeeps, Tiermasken zum Ausmalen etc. 

Partyspiel Anschleichen
Bild wird geladen

Anschleich-Wettkampf (Alter: 6+):

Wer pirscht, windet und robbt sich am besten durch den Dschungel? Spannen Sie grüne oder braune Bänder kreuz und quer zwischen einen Türrahmen, einen Gang, ein ganzes Zimmer oder draussen zwischen Büsche und Bäume. Die Kinder versuchen nun, sich durch dieses Bändergewirr hindurch zu schlängeln, ohne die Bänder zu berühren oder zu zerreissen. Wer schafft es am schnellsten, sorgfältigsten oder auf die lustigste Weise? Bestimmen Sie die Kriterien des Spieles dem Alter und den Fähigkeiten der Kinder entsprechend.

Material: Krepppapier-Rolle (https://produkte.migros.ch/krepppapier-weiss), starkes Klebband (das an der Wand hält, aber nicht den Verputz mitnimmt) oder Schnur, Schere. 

Anleitung: Krepppapier-Rolle aus der Verpackung nehmen, aber eingerollt lassen. Von der Rolle ca. 5 cm breite Stücke abschneiden, diese ausrollen und je an ihren Enden an die Seiten eines Ganges kleben. So arrangieren, dass es schwierig, aber nicht unmöglich ist, sich da durchzuschleichen.

Kinder spielen Affentanz
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Affentanz (Alter: 5+):

Pro Teilnehmer wird ein Luftballon aufgeblasen. Darauf malt man einen Affen oder ein Affengesicht (Vorlagen dazu findet man im Internet). Jedes Kind bindet einen solchen Ballon mit einer Schnur an sein Fussgelenk. An jedem Kind klammert somit ein Äffchen. Nun tanzen alle Kinder zu wilder Musik und versuchen, den Affen eines anderen Kindes einzufangen. Als gefangen gilt der Affe, wenn man den Ballon des Kindes zertreten hat. Jeder versucht zugleich, sein eigenes Äffchen zu retten. Wer zuletzt noch einen intakten Ballon hat, hat gewonnen. 

Material: Pro Kind ein Ballon, ein wasserfester, schwarzer Stift zum Aufmalen einer Spinne. Schnur und Schere. Wilde Ethno-Musik, zum Beispiel von Smartphone mit Lautsprechern. 
 

Faule Löwen wecken (Alter: 5+):

Ein Spieler stellt ein spielfreudiges Löwenbaby dar. Alle anderen tun so, also ob sie müde, erwachsene Löwen wären. Sie liegen regungslos auf dem Boden und dürfen sich nicht bewegen. Das Löwenkind will aber spielen und versucht, alle anderen Löwen zu wecken – ausser Berühren ist so gut wie alles erlaubt. Wenn ein Löwe sich bewegt, lacht oder spricht, ist er aufgewacht und hilft nun dem Löwenbaby, auch die anderen Löwen zu wecken. Am Schluss spielen alle miteinander, dürfen auch Hopsen und Johlen oder sich in Tanztiere verwandeln und zu lustiger Musik tanzen. 

Material: Kein Material nötig, ausser evtl. Wolldecken oder Matten für den Boden, Musik zum Tanzen (zum Beispiel vom Smartphone mit Lautsprecher).

Gehopse und Gejohle: Die Löwen verwandeln sich in aktive Tanztierchen.
 

Lueget nöd ume, dä Tiger gaht ume (Alter: 4+)

Das berühmte „Fuchs“-Spiel auf Safari-Stimmung hin anpassen. Zum Beispiel singen die Kinder dann «Dä Tiger gaht ume» und das herumgehende Kind legt seinen Tropenhelm hinter ein Kind aus dem Kreis.
 
Material: Tropenhelm 
 

Tierische Tischbombe (Alter: 4+):


Tischbombe (abfeuern... und das Gaudi ist garantiert. Danach spielen die Kinder mit dem Inhalt der Bombe. 

Material: «Maxi-Kids»-Tischbombe von Migros Party-Sortiment.

Fotos: Claudia Linsi

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht verpassen