Kindergeburtstag

Teenager wollen am Geburtstag kein «Kinderzeugs» mehr

Nützliche Informationen

Jugendliche gestalten ihre Geburtstagsfeier ganz unterschiedlich: Während einige einen Kellerraum zur Disco umgestalten, genügt andern ein Spaghettiplausch mit Freunden.

Bei vielen Kindern löst der 13. Geburtstag eine gewisse Ratlosigkeit aus: Für eine Feier mit Torte und Spielen fühlen sie sich zu alt, für eine Teenie-Party aber noch zu jung. Ausserdem sind die meisten seit kurzem in einer neuen Klasse und der Freundeskreis muss sich neu bilden. Hier einige Vorschläge, um Ihrem Kind aus der Patsche zu helfen. 

Tipps für den Geburtstag

Stadt-Rallye

Die Jugendlichen bilden zwei Gruppen. Anhand von rätselhaften Hinweisen (Inschrift einer Brunnenfigur, Plakate, Wirtshausschilder, Schaufenster) und den Koordinaten eines Stadtplans suchen sie verschiedene Gegenstände in der Stadt und fotografieren sie mit dem Handy. Zum Abschluss gibt‘s ein Picknick in einem Park oder ein Imbiss zuhause.

Postensuche im Wald

Die Jugendlichen suchen verschiedene Posten in einem Wald und lösen dort Rätsel. Zielpunkt ist eine Feuerstelle, wo man Würste und Schlangenbrot an Stecken brät.

Übernachtungsparty

Das Geburtstagskind lädt bis zu vier seiner besten Freundinnen oder Freunde zum Übernachten ein. Sie essen Pizza, schauen eine lustige DVD und übernachten auf Matratzen. Am besten machen sich die Eltern einen schönen Abend im Ausgang und Geschwister übernachten bei Freunden.

Musicstar

Singfreudige Jugendliche studieren Tanzeinlagen und Songs ein und veranstalten nach entsprechendem Styling eine Castingshow à la Musicstar. Das Ganze geht auch als Karaoke-Show.

Schlittschuhlaufen Badi- oder Kinobesuch mit den Kollegen

Das Geburtstagskind lädt einige Freunde zum Schlittschuhlaufen oder Schwimmen ein. Die Eltern organisieren den Transport und sorgen für die Verpflegung, entweder an Ort und Stelle oder anschliessend zuhause.

Foto: Getty Images

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht verpassen