Grillsaison

Sicherheit beim Grillieren mit Kindern: 7 wertvolle Tipps

Nützliche Informationen

Sommerzeit ist Grillzeit. Kinder lieben es beim Grillieren mitzuhelfen. Wir zeigen Ihnen wie man bedenkenlos mit Kinder brutzeln kann und geben hilfreiche Sicherheitstipps.

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling kommt auch die Lust auf geselliges Zusammensein und natürlich das Grillieren wieder auf. Ob auf dem Balkon, im Garten, Park, Wald oder am See, wir freuen uns jedes Jahr von Neuem, gemeinsam mit Familie und Freunden die Grillzeit einzuläuten.

Natürlich wollen die Kinder auch tatkräftig mithelfen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Grillieren mit Kindern besonders achten müssen.

Dürfen Kinder beim Grillieren mithelfen?

sicherheitstipps-content-1
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Man sollte Kindern nicht verbieten beim Grillieren mitzuhelfen, weil man Angst hat, es könne ihnen etwas passieren. Vielmehr sollte man ihnen zeigen, wie man mit dem Grill und dem Feuer richtig umgeht, ohne sich zu verbrennen. Durch das vorsichtige Annähern an den Grill wird ein Bewusstsein für Hitze sowie für das Feuer geschaffen.

Stellen Sie dennoch sicher, dass die Kinder niemals alleine am Grill stehen, da bereits ein Stolpern zu gefährlichen Situationen führen kann. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Kinder in Feuernähe festes Schuhwerk tragen, welches sie vor herabfallenden Kohlestücken schützt.

Was muss ich generell beim Grillieren mit Kindern beachten?

  • Stellen Sie den Grill kippsicher auf und wenn möglich im Windschatten, damit er auf keinen Fall umfällt.
  • Verwenden Sie niemals Spiritus, Alkohol, Benzin, Terpentin oder Ähnliches, weder zum Anzünden noch zum Nachgiessen. Besser sind feste Anzündwürfel, welche in jeder Migros-Filiale erhältlich sind.
  • Lassen Sie Ihren Grill niemals unbeaufsichtigt, wenn Kinder in der Nähe sind.
  • Kinder sollten nicht in der Nähe des Grills spielen oder herumtoben. Es sollte immer ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden.
  • Zum sofortigen Löschen eines Feuers im Notfall sollte immer ein Behälter mit Sand, ein Feuerlöscher oder eine Löschdecke zur Hand sein.
  • Die Glut sollte nach dem Grillieren vollständig auskühlen können und auch dabei niemals unbeaufsichtigt gelassen werden.
  • Brennendes Fett darf niemals mit Wasser, sondern nur durch Abdecken gelöscht werden, da es sonst zu einer Fettexplosion mit verheerenden Folgen kommen kann.
sicherheitstipps-content-2
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Tipps für den Gasgrill:

Prüfen Sie regelmässig, ob die Gasleitungen noch dicht sind. Das geht ganz einfach, indem Sie die Schläuche mit Seifenwasser bestreichen. Bilden sich Blasen, weist dies auf undichte Stellen hin. Wenn Sie sogar Gasgeruch wahrnehmen, sollte das Ventil sofort geschlossen werden. Ausserdem sollte man niemals in der Nähe eines Gasgrills rauchen.

Tipps für den Holzkohlegrill:

Grillieren Sie immer im Freien, damit keine Brandgefahr besteht. Wenn Sie Ihre Würstchen lieber auf einem Holzkohle-Grill zubereiten, dann achten Sie darauf, dass der Grill kippsicher aufgestellt ist und im Windschatten steht, damit er auf keinen Fall umfällt. Achten Sie zudem auf einen sicherer Abstand zur Kinderspielecke, brennbarem Material sowie trockenem Gras. 

Die Asche sollten Sie nach dem Grillieren mindestens 48 Stunden ausglühen lassen oder mit Sand und Erde löschen und in einem feuersicheren Behälter entsorgen. Vermeiden Sie es, das Feuer mit Wasser zu löschen, da sonst heisser Wasserdampf entsteht, der zu Verbrennungen führen kann.

Tipps für die Feuerstelle:

Legen Sie grosse Steine rund um die Feuerstelle, um sie von der Umgebung abzugrenzen.

Mit welchem Grill können Familien sicher grillieren?

Es gibt eine grosse Auswahl an Grills in allen Preislagen. Damit sich Ihre Kinder beim Grillplausch nicht die Finger verbrennen, sollten Sie grundsätzlich auf zwei Dinge achten:

  • Der Grill ist mit festen Abstandhaltern versehen, die sich nicht erhitzen, zum Beispiel mit einem Aussenring: Dieser verhindert direkten Kontakt mit der Grillschale und dient ausserdem zum Abstützen von Grillspiessen.
  • Der Grill ist mit einer isolierten Verschalung oder Ummantelung versehen.

Beachten Sie diese Punkte, steht dem Grill-Familienplausch nichts mehr im Wege.

sicherheitstipps-content-3
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Feuerfeste Grillausrüstung

Rüsten Sie Ihre Kinder auf jeden Fall mit Grillhandschuhen aus, damit sie sich auf keinen Fall die Hände verbrennen. Ausserdem ist eine feuerfeste Grillschürze ideal, um Kinder vor Feuerfunken zu schützen. Das Feuer sollte immer mit extralangen Streichhölzern oder einem überlangen Feuerzeug angezündet werden. Für das Wenden der Grilladen sollten zudem lange Grillzangen verwendet werden.

Niemals Brandbeschleuniger verwenden

Um eine perfekte Glut zu erzeugen, verwenden heutzutage immer noch viele Leute Brandbeschleuniger wie Spiritus, Benzin oder Alkohol. Dabei können bis zu 1000 Grad heisse Flammen entstehen. Auf Kinderhöhe entstehen so häufig schlimme Verbrennungen im Gesicht, am Hals oder auf der Brust. Weichen Sie deshalb lieber auf feste Anzündwürfel aus, welche Sie in jeder Migros-Filiale kaufen können.

sicherheitstipps-content-4
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Was tun bei Verbrennungen

Für Erwachsene gilt, dass die Verbrennung sofort für 10 bis 15 Minuten mit Wasser gekühlt werden sollte. Dieses darf nicht kälter als 20 Grad Celsius sein. Sollten schlimmere Symptome als kleine Brandblasen auftreten, die nicht nach wenigen Tagen verheilen, muss man sofort einen Arzt aufsuchen, da ansonsten Entzündungen und Vernarbungen entstehen können. Erleidet ein Kind eine Verbrennung, unbedingt sofort einen Arzt aufsuchen.

Grillieren ohne Giftstoffe

Verwenden Sie als Brennmaterial nur harzarmes Holz, Holzkohle und Holzkohlebriketts, da beim Verbrennen von Papier, harzreichem Holz und Tannenzapfen krebserregende Stoffe entstehen können.

Ausserdem sollte immer darauf geachtet werden, dass kein Fett in die Glut heruntertropft. Dadurch entsteht ein Stoff namens Benzpyren, welcher als krebserregend gilt und sich durch den Rauch aufs Grillgut überträgt.

Unsere Produktempfehlung

Online bestellen und morgen in Ihrer Filiale abholen:

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen