Fasnacht

Kinder schminken wie ein Profi – so gelingts

Nützliche Informationen

Ob an der Fasnacht oder beim Kindergeburtstag: Kinderschminken macht viel Spass. Mit unseren Schminktipps und einer Prise Fantasie verwandeln Sie Ihr Kind ganz einfach in einen schillernden Schmetterling oder einen gefährlichen Piraten.

Kinder lieben es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, als Prinzessin mit einem Krönchen im Haar durchs heimische Schloss zu stolzieren oder als Spiderman Bösewichte zu bekämpfen. Schön geschminkt macht dies natürlich doppelt so viel Spass – an der Fasnacht, aber auch bei Kinderpartys. Damit Ihr Schminkprojekt für strahlende Kinderaugen sorgt, haben wir Ihnen einige Tipps, Vorlagen und Anleitungen für beliebte Schminkmotive zusammengestellt:

Vierter Schritt: Leuchtende Akzente werden gesetzt
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Spiderman

Superhelden wie Spiderman, Batman und Superman sind bei den Jungs seit jeher hoch im Kurs und gehören zu einer ordentlichen Fasnacht einfach dazu. Mit den richtigen Schminktipps sticht Iihr Sohn aber trotzdem aus dem Klub der Weltretter heraus. Das passende Kostüm darf natürlich auch nicht fehlen.

Hier geht's zur Videoanleitung Spiderman

Dritter Schritt: Glanzperlen und Glitzer werden aufgebracht
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Prinzessin

Einmal im Jahr eine echte Prinzessin sein – das wünscht sich fast jedes Mädchen. Mithilfe unserer Videoanleitung geschieht die Verwandlung Ihrer Tochter zur Thronfolgerin im Nu.

Hier geht's zur Videoanleitung Prinzessin

Bub geschminkt als Darth Maul
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Darth Maul

Der zähe Bösewicht der Star-Wars-Saga fasziniert viele Jungs. Bis sich Ihre Kleinen die Filme anschauen können, dürfen sie mit dieser auffälligen Maske das Umfeld in Angst und Schrecken versetzen. 

Hier geht's zur Videoanleitung Darth Maul

Vierter Schritt: Konturen und Akzente werden gesetzt
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Einhorn

Monster, Hexe und Einhorn sind an der Fasnacht beliebte Fantasiefiguren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit kleinem Aufwand und wenigen Pinselstrichen grosse Effekte beim Schminken für die Fasnacht erzielen.

Hier geht's zur Videoanleitung Einhorn

Vierter Schritt: Eine Glanzperle und Glitzer werden aufgebracht
Bild wird geladen
web.lightbox.openLink

Schmetterling

Die Verwandlung zum Tier macht den Kleinen besonders Spass. Sie können sich dabei unbeschränkt austoben. Je nach Tier klettern sie auf Bäume, trompeten mit ihrem Rüssel oder fliegen wie ein Schmetterling federleicht davon. 

Hier geht's zur Videoanleitung Schmetterling

Ab welchem Alter kann man Kinder schminken?

Erst ab drei Jahren. Die Haut von Kleinkindern kann Fremdstoffe schlecht abbauen. Deshalb sollten Sie die Kleinsten nicht grossflächig schminken – höchstens ein zartes Blümchen oder ein paar Tupfer auf die Wange.

Welche Schminktechnik eignet sich am besten?

Sehr schöne Resultate erreichen Sie mit wasserlöslicher Schminkfarbe aus der Palette. Mit einem Schwämmchen tragen Sie die Grundierung dosiert auf, mit dem Pinsel ziehen Sie feine Linien. Die Farben lassen sich mischen und leicht abwaschen. Diese Technik braucht allerdings etwas Übung und ein Händchen fürs Malen.

Welche Vorteile haben die einfachen Fettstifte?

Fettstifte liegen auch «Laien» gut in der Hand, und die Farben sind kräftig und leuchtend. Sie eignen sich bestens für einfache Sujets wie ein Clown- oder Mausgesicht. Ausserdem halten sie gut – auch wenn es regnet. Bei Fettstiften empfiehlt es sich, vor dem Schminken normale Feuchtigkeitscreme aufzutragen, um die Haut zu schützen. Legen Sie zudem ein Tuch um und stopfen Sie es in den Kragen – so bleiben die Kleider sauber.

Lohnt es sich, zuerst auf einer Vorlage zu üben?

Eine klare Vorstellung ist hilfreich. Es gibt auch viele Schmink-Vorlagen im Internet, zum Teil mit Videoanleitung. Selbstverständlich können Sie auch selbst eine Vorlage individuell gestalten. Beziehen Sie dabei Ihr Kind gleich mit ein: Zeichnen Sie ein Gesicht auf ein Blatt Papier, das es dann nach seinen eigenen Vorstellungen mit Farb- oder Filzstiften «schminken» darf. So wird das Schminkprojekt zum gemeinsamen Erfolgserlebnis.

Welches sind die beliebtesten Motive beim Kinderschminken?

Die meisten Mädchen zwischen vier und acht Jahren lieben Elfen, Schmetterlinge, Einhörner und Prinzessinnen. Die Buben bevorzugen Piraten oder Monster-Gesichter. Auch Spiderman und Star Wars sind voll im Trend. Bei allen beliebt sind Tiger, Katzen und andere Tiermotive. Einen schönen Tiger zu schminken ist nicht leicht, er sieht aber toll aus.

Gibt es auch Spezial-Effekte?

Kleine Feen lieben Glitzer-Lippenstift oder neonfarbige und pinke Haarsträhnen zum Anheften. Strasssteine zum Aufkleben sorgen für einen glänzenden Look.

Welche Tipps gilt es beim Abschminken zu beachten?

Wasserlösliche Schminkfarbe lässt sich mit einem Schwämmchen oder etwas Watte und Wasser einfach und sanft entfernen. Bei Fettfarben ist eine für Kinder geeignete Reinigungslotion empfehlenswert. Achten Sie zudem bereits beim Schminken darauf, bei Kleinkindern nicht zu nahe an die Augen heran zu schminken. Und natürlich gilt: Augen zu beim Abschminken.

Mögen alle Kinder das Schminken?

Nein, und man sollte auch keinen Druck ausüben. Wenn die Kleinen wirklich Lust aufs Schminken haben, können sie ziemlich lange still sitzen. Umgekehrt ist schon eine Minute zu viel.

Kinderschminken nach Vorlage

Lassen Sie sich inspirieren: Wir zeigen Ihnen in unseren Videoanleitungen Schritt für Schritt, wie das Kinderschminken gelingt.

  • Vor dem Schminken ein schützendes Tuch umlegen und in den Kragen stopfen.
  • Bei Fettstiften das Gesicht zuvor eincrèmen.
  •  Nicht zu nahe ans Auge heran schminken, wenn man ungeübt ist.
  •  Für Anspruchsvolle: Bei vielen Fasnachtsanlässen können sich die Kinder von «Profis» schminken lassen.

Weitere Ideen aus der Famigros-Redaktion

Nicht
verpassen